20. März 2020 / Allgemein

138 Coronavirus-Fälle im Kreis Warendorf

30 Corona-Neuerkrankungen im Kreis

Corona-Virus,Kreis Warendorf,Erkrankungen,

138 Coronavirus-Fälle im Kreis Warendorf

Am Donnerstagnachmittag (19. März) lagen dem Gesundheitsamt des Kreises Warendorf insgesamt 138 bestätigte Coronavirus-Fälle im Kreis vor. Das sind 30 mehr als 24 Stunden zuvor. Drei Personen davon wurden inzwischen wieder als gesund gemeldet. In allen 13 Städten und Gemeinden gibt es Infizierte. Insgesamt wurde für über 500 Kontaktpersonen häusliche Quarantäne angeordnet.

Die aktuellen Fallzahlen für die Städte und Gemeinden im Überblick: verzeichnen folgende Fallzahlen: Ahlen (9), Beckum (12), Beelen (4), Drensteinfurt (14), Ennigerloh (8), Everswinkel (9), Oelde (22), Ostbevern (1), Sassenberg (6), Sendenhorst (13), Telgte (6), Wadersloh (4) und Warendorf (30).

Die Erkrankten sind zum größten Teil Urlaubsrückkehrer bzw. haben sich als ihre Kontaktpersonen angesteckt und haben überwiegend nur leichte Symptome.

Die hohe Anzahl der Tests in den Laboren zeigt inzwischen Auswirkungen: derzeit ist mit einer Wartezeit auf die Testergebnisse von rund 48 Stunden zu rechnen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kreis-warendorf.de 

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zwei Frauen bei Verfolgungsjagd in London verletzt
Aus aller Welt

Die Polizei in London verfolgt zwei Verdächtige auf einem Motorrad. Bei einem Unfall lösen sich Schüsse aus einer Schrotflinte, zwei Passantinnen werden leicht verletzt.

weiterlesen...
Gedenken an die Opfer der Gewalttat im Kreis Rotenburg
Aus aller Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll für den Tod von vier Menschen im Landkreis Rotenburg verantwortlich sein - darunter ein kleines Kind. Viele Fragen sind noch unbeantwortet. Die Nachbarn sind erschüttert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Frühlingspracht in der ebbers-Galerie
Allgemein

Susanne Specht präsentiert ihre Blumenbilder

weiterlesen...
Nächster Halt
Allgemein

Beratungscenter der Sparkasse ist jetzt mit dem Bürgerbus erreichbar

weiterlesen...