12. Februar 2021 / Allgemein

35000 Masken werden verteilt

Jobcenter verschickt Masken an Leistungsberechtigte

Masken,Jobcenter,Kreis Warendorf,verschickt,

35000 Masken werden verteilt

Jobcenter verschickt Masken an Leistungsberechtigte

Seit dem 25. Januar besteht in NRW die Pflicht, z.B. im öffentlichen Personenverkehr oder in Geschäften medizinische Masken zu tragen. Diese Verpflichtung bedeutet vor allem für Menschen mit eingeschränkten finanziellen Möglichkeiten eine zusätzliche Belastung. Die Landesregierung hat daher den betroffenen Menschen in NRW insgesamt fünf Millionen medizinische KN95-Masken als Sofortausstattung zur Verfügung gestellt. Rund 35.000 Masken davon gingen an das Jobcenter des Kreises Warendorf zur Weiterverteilung an die knapp 10.000 leistungsberechtigten Personen ab 15 Jahren.

Damit die Leistungsberechtigen nicht zu den Anlaufstellen vor Ort kommen und dort möglicherweise in Warteschlangen stehen müssen, erfolgt die Verteilung aus Infektionsschutzgründen postalisch. Dafür haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den vier großen Anlaufstellen Ahlen, Beckum, Oelde und Warendorf die Masken für den Versand vorbereitet. Die Umschläge mit jeweils drei Masken werden in den nächsten Tagen bei den Leistungsberechtigten ankommen. Rund 5000 Mund-Nasen-Bedeckungen werden für Notfälle oder Neuantragstellende in Reserve gehalten. Durchreisende erhalten ihre Masken mit der Ausgabe der Schecks für die jeweils zustehenden Tagessätze.

Bild: Jobcentermitarbeiter Dieter Nissen bereitet medizinische KN95-Masken für den Versand an die rund 10.000 Leistungsberechtigten im Kreis Warendorf vor.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Fünfjähriger könnte Brand in Asylunterkunft ausgelöst haben
Aus aller Welt

Das Feuer in einer Asylbewerberunterkunft in Nördlingen ist mittlerweile gelöscht. Ein Mensch ist dabei ums Leben gekommen. Hat ein Kind den Brand verursacht?

weiterlesen...
Mutter soll ihr Kind in Hundebox gesperrt haben
Aus aller Welt

Die Schilderung des Leidenswegs eines Zwölfjährigen lässt im Gerichtssaal keinen kalt. Mit folterähnlichen Methoden wollte die Mutter laut Anklage ihren Sohn gefügig machen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Fast 800.000 Euro für Fahrradinfrastruktur
Allgemein

Förderung für Nahmobilität in Warendorf:

weiterlesen...
Firmen machen sich nachhaltig mit Ökoprofit
Allgemein

Dritter Workshop der gfw bei der Firma Dingwerth Logistik in Beelen

weiterlesen...