8. März 2023 / Allgemein

70 Jahre Willi (Trom-) Pertermann

02.03.1955 offizieller Eintritt in die „Gebrasa Kapelle

70 Jahre,Gebrasa Blasorchester,Sassenberg,Willi Petermann,Trompete,Lena Achtermann,

70 Jahre Willi (Trom-) Pertermann

Ein außergewöhnliches Jubiläum feiert Willi Petermann aus Sassenberg in diesem Jahr. 1953 hat er das erste Mal beim Osterfeuer Osterlieder auf der Trompete gespielt. Das war sein erster öffentlicher Auftritt und somit kann er in diesem Jahr auf 70 Jahre Blasmusik zurückblicken.

Nachdem 1939 der Musikverein Sassenberg, dessen Mitgliederzahl über die Jahre geschrumpft war, als Werkskapelle von der Fa. Rath übernommen und neu aufgebaut worden war, wurde bis in die 50er Jahre im Werkseigenen Probenraum während der Arbeitszeit geprobt.

Am 02.03.1955 wurde Willi Petermann offiziell in die „Gebrasa Kapelle“ aufgenommen und spielte in dem Jahr bereits bei 15 Hochzeiten, 29 Tanzveranstaltungen und 3 Betriebsfeiern mit. Zur damaligen Zeit waren Radios und Fernseher eine Seltenheit und bei allen Feiern wurden mit Live-Musik gespielt. Die Musiker waren die Stars im Dorf und nicht selten brachte Willi Petermann nach den Auftritten die begeisterten Damen mit seinem Moped nach Hause. Damals war das Musizieren zwar ein Hobby, bei der Vielzahl an Auftritten konnte man das Musizieren aber auch durchaus als Nebenjob bezeichnen, mit dem sich die Musiker ein gutes Zubrot verdienten.

Zu den Anfangszeiten gab es noch keine ausgewiesenen Vorstandsposten, aber Willi übernahm bereits seit 1955 organisatorische Aufgaben unter Dirigent Wilhelm Bußmeier. Ab 1977 bis 1999 war er gewählter Vorsitzender, sodass er neben 70 Jahren Musik auch auf nahezu 45 Jahre Vorstandsarbeit im Verein zurückblicken kann. Aber auch nach der Übergab seines Amtes an Christian Borgmann im Jahr 2000 spielte Petermann begeistert die Trompete, oder besser gesagt das Flügelhorn, im Orchester. Mit Beginn der Corona-Pandemie musste er sich aus dem aktiven Spiel weitestgehend zurückziehen, ist aber auch heute noch bei besonderen Auftritten dabei.

In seiner Musikerzeit hat der Webermeister, der später auch bei Brinkhaus in Warendorf beschäftigt war und auch dort in der Brinkhaus-Kapelle mitspielte, an besonderen Ereignissen teilgenommen. So konnte er z. B. wichtige Gebäude einweihen wie 1958 die Badeanstalt, 1968 das Hotel Börding und 1978 das Möbelhaus Brameyer. Die meisten Sassenberger kennen ihn als Solo-Trompeter auf Schützenfesten, bei denen er auch unzählige Male den Zapfenstreich intoniert hat. Willi Petermann verkörpert das Gebrasa Blasorchester wie kein anderer weshalb er im weiteren Umkreis sehr bekannt und gerne gesehen ist. Neben den Freundschaften zu vielen Vereinen im Kreis hat er auch großen Anteil an der Freundschaftsbeziehung zum Partnerorchester in Lindenberg.

Im Rahmen der Generalversammlung wurde das Ehrenmitglied des Gebrasa Blasorchesters e.V. nun für sein Lebenswerk besonders geehrt. Er bekam einem Frühstückskorb mit einem individuell gravierten Frühstücksbrett aus den Händen der ersten Vorsitzenden Lena Achtermann. Mit stehendem Applaus wurde diese besondere Ehrung von den Musikern unterstrichen. Ganz gerührt nahm Willi Petermann die zahlreichen Glückwünsche entgegen.

70 Jahre Gebrasa

Auf dem Bild v.l.n.r.: Vorsitzende Lena Achtermann, Jubilar Willi Petermann, Schriftführer Henning Harenkamp

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Volksbühnen-Intendant René Pollesch stirbt mit 61 Jahren
Aus aller Welt

Er stand als Intendant an der Spitze der renommierten Berliner Volksbühne - und sorgte dafür, dass das Haus nach turbulenter Zeit wieder in ruhiges Fahrwasser kam. Nun ist René Pollesch überraschend gestorben.

weiterlesen...
Erste kommerzielle Mondlandung: «Nova-C» schickt Bilder
Aus aller Welt

Nach der ersten kommerziellen Mondlandung der Raumfahrtgeschichte liegt der «Nova-C»-Lander zwar wohl auf der Seite, schickt aber Daten zur Erde - und jetzt auch erste Bilder.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Fußball verbindet Menschen mit und ohne Behinderungen
Allgemein

Inklusives Hallenturnier in der Bundeswehrsportschule Warendorf

weiterlesen...
Westkirchener Straße für eine Woche gesperrt
Allgemein

Bauarbeiten dauern bis Anfang März an

weiterlesen...