20. Juni 2022 / Allgemein

Arbeitsmarktkonferenz im Kreis war ein voller Erfolg

Unternehmer und Arbeitsvermittler an einem Tisch

Arbeitgeber,Kreis Warendorf,Dr. Olaf Gericke,Landrat,Arbeitsamt,

Arbeitsmarktkonferenz im Kreis war ein voller Erfolg

Unternehmer und Arbeitsvermittler an einem Tisch

Die zweite Arbeitsmarktkonferenz im Kreis Warendorf war ein voller Erfolg, weil sie Unternehmer und Arbeitsvermittler an einen Tisch brachte. 22 Arbeitgeber waren der Einladung von Landrat Dr. Olaf Gericke und Bürgermeisterin Katrin Reuscher Anfang Juni ins Haus Sieckmann in Sendenhorst gefolgt.

Dort erörterten die Unternehmer in sechs nach Branchen aufgeteilten Kleingruppen mit Mitarbeitern des Jobcenters, wie die Vermittlung von Fachkräften und Auszubildenden weiter verbessert werden kann und welche Fördermöglichkeiten dabei greifen.

„Wir wollen, dass noch mehr Unternehmen die Unterstützung des Kreises in der Arbeits- und Ausbildungsvermittlung kennenlernen“, hob Landrat Dr. Olaf Gericke hervor und führt weiter aus „Wir haben ein großes Interesse daran, dass Menschen in Arbeit und Ausbildung vermittelt werden und unsere Unternehmen die dringend benötigten Mitarbeiter bekommen.“
Bürgermeisterin Katrin Reuscher betonte in ihrer Begrüßungsansprache, dass die Zusammenarbeit zwischen der örtlichen Wirtschaft und dem Jobcenter weiter gestärkt und weiterentwickelt werden solle, da der Mangel an Fachkräften und Auszubildenden praktisch jede Branche betreffe.

An der Konferenz nahmen auch der Amtsleiter des Jobcenters, Dr. Ansgar Seidel und die Wirtschaftsförderin der Stadt Sendenhorst, Annette Görlich, teil.
Dr. Seidel stellte den Arbeitgeberservice des Jobcenters vor, der als Ansprechpartner für Unternehmer in jeder Kommune fungiert. Dabei betonte er dessen Lotsen-Funktion: „Wir wollen nicht, dass Sie sich durch das Jobcenter telefonieren müssen – das erledigt unser Arbeitgeberservice für Sie!“, so Dr. Seidel. In diesem Zusammenhang wurde Agathe Piontek als neue Integrationsfachkraft für die Betriebe in Sendenhorst vorgestellt.

Henrik Dartmann vom Arbeitgeberservice des Jobcenters stellte die Förderung eines Langzeitpraktikums als Vorbereitung auf eine Ausbildung vor. Sein Kollege Nicolai Lade schilderte Qualifizierungsmöglichkeiten für Beschäftigte, die ergänzend Arbeitslosengeld II beziehen.

Auf das in Kürze startende Programm „Ich lebe und arbeite in Sendenhorst“ wies Ayla Ablak vom Werkcampus des Jobcenters hin. Dabei sollen Arbeitsuchende und Arbeitgeber aus Sendenhorst an einen Tisch gebracht werden, um Arbeitslosigkeit zu beenden und dem Fachkräftebedarf entgegenzuwirken. Eine vergleichbare Aktion in Ostbevern habe sich bewährt, ergänzt Stephanie Döring vom Jobcenter.

Arbeitgeber im Kreis Warendorf

BU: "Landrat Dr. Olaf Gericke (r.) nahm am intensiven Austausch zwischen Unternehmern und Arbeitsvermittlern in Kleingruppen teil."

Meistgelesene Artikel

Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Neues Parksystem am Josephs-Hospital
Allgemein

Moderne Videotechnik ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken

weiterlesen...
Bunt zog die Parade „queer“ durch die Stadt
Allgemein

CSD Revival fast so gut wie letztes Jahr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Dutzende Todesfälle wegen extremer Hitze in Mexiko
Aus aller Welt

Hitzschlag, Dehydrierung, Sonnenbrand: Die hohen Temperaturen machen den Mexikanern zu schaffen. Und der Regen lässt auf sich warten.

weiterlesen...
Deutsche bei Einsturz von Ballermann-Lokal getötet
Aus aller Welt

Die beliebte Partymeile wurde binnen Sekunden zum Ort des Horrors: Beim Einsturz eines Restaurants am Ballermann gab es auch zwei Tote aus Deutschland.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Sportbox im Emsseepark steigert Freizeit- und Lebensqualität
Allgemein

Neues Sportangebot für Freizeitsportler und Vereine

weiterlesen...
Gründung einer interkommunalen Wohnungsbaugesellschaft
Allgemein

Vorbereitungen gehen mit Hochdruck weiter

weiterlesen...