23. Oktober 2018 / Allgemein

Aschenputtel in Freckenhorst auf der Flucht?

Schuh und Fahrrad blieben zurück

Aschenputtel in Freckenhorst auf der Flucht?

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst.

Schuh und Fahrrad blieben zurück

Am Sonntag, 21.10.2018 bekam die Polizei den Hinweis auf einen möglichen Verkehrsunfall an der Gänsestraße in Freckenhorst. Bei den Ermittlungen vor Ort stellten die Einsatzkräfte ein beschädigtes Auto, ein Fahrrad und einen Schuh fest. Demnach dürfte ein Unbekannter zwischen 22.00 Uhr (Samstag)und 5.00 Uhr mit dem Fahrrad die Gänsestraße in Richtung Warendorfer Straße gefahren sein. Offensichtlich wickelte sich der Schnürsenkel des rechten Schuhs um die Pedale. Im weiteren Verlauf fuhr der Fahrradfahrer gegen das Heck eines am Fahrbahnrand stehenden schwarzen Audis A 3 und beschädigte dieses. Die Beamten stellten das Fahrrad samt dem damit verbundenen rechten schwarzen Schuh der Marke Kappa sicher. Wer kann Angaben zu dem Besitzer des Fahrrads und des Schuhs machen?

Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

 

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Meistgelesene Artikel

Keine Veranstaltungen im Kolpinghaus
Allgemein

Popup-Kolpinghaus: Traum geplatzt

weiterlesen...
Kleine Artisten wachsen über sich hinaus
Allgemein

Bodelschwinghschule verlegt das Klassenzimmer in die Manege

weiterlesen...
Prinz Uwe II. „der Narrifant aus dem Kreideland“ regiert die WaKaGe
Allgemein

Uwe Amsbeck ist neuer Karnevalsprinz der Warendorfer Karnevalsgesellschaft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Heftige Erdbeben erschüttern Teile der Türkei und Syriens
Aus aller Welt

Der Südosten der Türkei und Norden Syriens wurden von schweren Erdbeben erschüttert. Augenzeugen berichten von eingestürzten Gebäuden, Menschen sollen unter den Trümmern begraben liegen.

weiterlesen...
Mann stirbt bei Kollision mit Falschfahrer auf A94
Aus aller Welt

Ein Autofahrer fährt in falscher Richtung auf die A94 auf - und kracht in ein anderes Fahrzeug. Der 34 Jahre alte Fahrer des Wagens stirbt. Mehrere Menschen werden verletzt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Vorgezogenes Prinzentreffen in Füchtorf
Allgemein

Füchtorfer gratulieren ihrem neuen Prinzen

weiterlesen...
Polizei stellt Einbrecher auf frischer Tat
Allgemein

Polizei Warendorf informiert

weiterlesen...