20. Juli 2022 / Allgemein

Auftakt zu den Warendorfer Mondlichtspielen

Schrulliger Schwimmmeister sorgt für Kurzweil

Mondlichtspiel,Warendorf,Scala,Filmtheater,Johannes Austermann,

Auftakt zu den Warendorfer Mondlichtspielen

Schrulliger Schwimmmeister sorgt für Kurzweil

Warendorf. Es ist ein heißer Tag. Das Freibad in Warendorf ist voll. Doch einige Gäste bleiben am Ende des Badetages noch da. Und zwar aus gutem Grund: Es ist schließlich der Auftakt zu den Warendorfer Mondlichtspielen, die von den Stadtwerken Warendorf präsentiert und vom Kino Scala um Johannes Austermann ausgeführt werden. „Der Beckenrand-Sheriff“, so heißt der Titel der zur Premiere Open-Air-Kino-Saison. 70 Cineasten sind gekommen, um den humorigen Spaß vom Abenteuer eines unbeliebten Bade- sorry, so viel Zeit muss sein, Schwimmeisters- zu genießen. 

Britta und Melli Wekeiser sind extra gekommen, um sich den Film mit Hauptdarsteller Milan Peschel anzuschauen. Mutter und Tochter haben es sich im Strandkorb gemütlich gemacht. Natürlich mit Pommes und Cola. Eben wie es sich gehört für einen perfekten Kinoabend. „Ich habe Urlaub, gehe gerne ins Kino und der Film ist super“, sagt Britta Wekeiser. Was will man mehr.

Auch Jana Strohbücker und Kevin Lehmann sind Kinofans und haben einen der vielen Liegestühle der Stadtwerke in Beschlag genommen. „Wir sind tatsächlich heute hier Schwimmen gewesen und haben uns gedacht, das ist eine prima Gelegenheit den Abend ausklingen zu lassen“, sagt Jana Strohbücker.

„Danke, dass ihr alle gekommen seid“, freut sich auch Johannes Austermann, Betreiber des Scala-Filmtheaters, über die gute Resonanz zur Auftaktveranstaltung seines eigens für die Mondlichtspiele konzipiertes Film-Programms und zeigt sich ebenso dankbar. Im vergangenen Jahr sei es ob des wechselhaften Wetters schwierig gewesen. Diesmal spielt Petrus mit. Auch wenn es natürlich an solch einem Sommertag schwierig ist auf der großen aufblasbaren Leinwand frühzeitig ein Bild hinzubekommen, das einigermaßen den Ansprüchen der Besucher genügt. Denn es ist ziemlich lange hell. Erst um 21.45 Uhr kann die 50000 Euro teure, speziell für Open-Air ausgelegte Equipment, den eigentlichen Film starten.

Im Film geht es um ein Freibad, dem ob seiner Sanierungsbedürftigkeit der Abriss droht. Einige Luxuswohnungen sollen entstehen. Doch die Protagonisten wissen das auf humorige Weise zu verhindern.

Es gibt noch weitere cineastische Veranstaltungen. Über drei Wochen, noch bis 8. August, wird das Freibad im Emsseepark zum Open-Air-Kinosaal. Die Mondlichtspiele stehen in Kooperation mit vielen Förderern. So wird die Veranstaltung vom Förderverein „Bürgerbad Emsinsel“ unterstützt, und ebenso ist das „Haus der Familie“ (HdF), und auch das Katholische Bildungsforum in Warendorf mit im Boot. Unter dem Motto „Make Art – not War“ wird zudem am Mittwoch, 3. August, das kirchliche Kurzfilmfestival „Augenblicke’’ gezeigt. Vom Eintrittspreis gehen dann pro Ticket zwei Euro an die Warendorfer „Aktion Kleiner Prinz“.

https://scala-warendorf.de/mehr/warendorfer-mondlichtspiele

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Warendorfer Reitverein eröffnet neue Reitanlage mit hochkarätigem Sommerturnier
Allgemein

Erstes Sommerturnier auf der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Warendorf

weiterlesen...
Das 3 in 1 Schützenfest
Allgemein

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Radsportler meistern Langdistanzen
Allgemein

Freckenhorster zeigen Höchstleistungen auf dem Fahrrad

weiterlesen...
Landwirt findet Kinderleiche in Niedersachsen
Aus aller Welt

In der Region wird seit Wochen der sechsjährige Arian vermisst. Nun findet ein Landwirt bei Mäharbeiten eine Kinderleiche. Ob es sich um den vermissten Jungen handelt ist allerdings noch unklar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Radsportler meistern Langdistanzen
Allgemein

Freckenhorster zeigen Höchstleistungen auf dem Fahrrad

weiterlesen...