20. Mai 2022 / Allgemein

Augen auf bei der Berufswahl

Die BOM hilft, sich zu orientieren

Berufswahl,Agravis,Theilmeier, ebbers, LMC, technotrans, Scheffer, Teutemacher, WHG Ahmerkamp, Volksbank, Sparkasse, Stockmeyer, Lebenshilfe, AP Pflegedienst, LVM Leenen, Provinzial Möllmann, Provinz

Augen auf bei der Berufswahl

Die BOM hilft, sich zu orientieren

29. Berufsorientierungsmesse (BOM) ist einmal mehr ein wahrer Besuchermagnet. Startschuss war am Mittwochnachmittag. An diesem Tag sind es in erster Linie die Eltern, die mit ihrem Nachwuchs das weitläufige Areal am Lohwall erkunden. Wie Mechtild Teepe, die mit ihrem Sohn David unterwegs ist. Beide stehen am Stand der Firma Scheffer aus Sassenberg. „Ich würde mich gerne über das Berufsfeld Bauzeichner informieren“, sagt der 16-Jährige. Lukas Blienert ist in der Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bei der Firma und erklärt dem Schüler, was ihn dazu bewogen hat, diesen Beruf zu erlernen.

„Jede vierte Ausbildung wird in Deutschland abgebrochen. Das ist frustrierend“, weiß Dr. Olaf Gericke beim obligatorischen Rundgang über die BOM mit Vertretern der Firmen und Schulen am Donnerstag zu berichten. Es gebe 250 verschiedene Berufsfelder und 17 000 Vollzeitstudiengänge. Wer wolle da noch durchblicken?, fragt der Landrat in die Runde. „Man muss sich informieren, sonst stochert man im Nebel herum“, bemerkt er weiter und fügt an, früher sei es einfacher gewesen, einen Beruf zu wählen. Der Abbruch einer Ausbildung sei auch immer ein volkswirtschaftlicher Schaden, den es zu verhindern gelte, sagt Gericke.

Die BOM ist nach wie vor von großer Bedeutung für Schüler und Schülerinnen und ebenso für den Nachwuchs der Firmen, denn es fehlen viele Fachkräfte. Etwa bei der Firma Agravis, einem Unternehmern , dem Nachhaltigkeit am Herzen liegt und die alles aus einer Hand als verlässlicher Partner der Raiffeisen-Genossenschaften und Landwirten und Landwirtinnen agiert. Auch die Firma Theilmeier, Rampelmann & Spliethoff, das Modehaus Ebbers, Steuerberater Pöhler, die Sassenberger Firmen LMC, technotrans, Stockmeyer und Scheffer punkten als perfekte Partner für den Nachwuchs in Sachen Ausbildung.

Für den Standort Warendorf sind Teutemacher, WHG Ahmerkamp die Volksbank sowie die Sparkasse gute Alternativen für die Berufswahl. Aber ebenso können die Lebenshilfe, AP Pflegedienst und LVM Leenen sowie Provinzial Möllmann und Provinzial Nölker & Behring mit attraktiven Ausbildungen glänzen.

Brillux ist ebenso vor Ort. Die Münsteraner haben einen großen bunten Truck auf dem Gelände stehen, in welchem die Mitarbeiter über die Arbeit eines Malers und Lackierers informieren. „Das Malerhandwerk ist bedauerlicherweise nicht sehr populär. Wir wollen das ändern und Lust auf den Beruf machen“, erklärt Alina Volle vom Ausbildungsteam.

An vielen Ständen sind es die Lehrlinge selbst, die über ihre Ausbildung erzählen. Beim Pumpenhersteller Hammelmann steht Niklas Berief. Der Warendorfer ist im ersten Lehrjahr zum Industriemechaniker und weiß so ziemlich genau, wie seine berufliche Zukunft aussehen wird. „Ich finde es gut, bereits praktische Erfahrungen zu sammeln, denn ich habe vor zu studieren“, erzählt der 19-Jährige, der im vergangenen Jahr sein Abitur absolviert hat.

Werner Schweck steht am Eingang einer der fünf großen Zelte. Der Geschäftsführer der Verkehrswacht im Kreis Warendorf hat Rauschbrillen mitgebracht und zeigt den Schülern und Schülerinnen, wie es sich anfühlt, im angetrunkenen Zustand zu agieren.

Auch solche Stände sind auf der breit aufgestellten Messe zu finden.

 

Meistgelesene Artikel

Beim Oktoberfest im Sassenberger Brook ist die Hölle los
Allgemein

Knutschende Bären und Tanz auf den Tischen

weiterlesen...
Die längste Pferdenacht der Welt lockt tausende Besucher in die Altstadtgassen
Allgemein

Rock'n'Roll und Windpferde sind Besuchermagnete

weiterlesen...
“Ich möchte Sie nicht beunruhigen!“
Allgemein

Warendorfer Gewerbetreibende informierten sich über die Energiekrise

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mutter und Tochter im Westerwald angeschossen
Aus aller Welt

Im Westerwald werden Schüsse auf eine Mutter und ihre Tochter abgefeuert. Wenig später wird 90 Kilometer entfernt ein Mann an einem Kiosk erschossen. Die Polizei untersucht einen möglichen Zusammenhang.

weiterlesen...
Ukrainerin in Unterkunft getötet: Ehemann unter Mordverdacht
Aus aller Welt

Vor den Augen ihrer Kinder wird eine Ukrainerin in einer Berliner Flüchtlingsunterkunft getötet. Der Ehemann wird danach festgenommen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ludgeri-Kindergarten ist 1. FaireKita in Warendorf
Allgemein

Nachhaltiges und faires Denken fängt schon ganz früh an

weiterlesen...
Straßensperrungen führen zu Einschränkungen im Busverkehr
Allgemein

Die Rennen verlaufen durch Milte und Vohren

weiterlesen...