7. Juni 2021 / Allgemein

Aus Zuflucht wird Heimat

70 Jahre Patenschaft mit Stadt Reichenbach/Dzierzoniów

70 Jahre,Patenschaft,Stadt Warendorf,Reichenbach,Dzierzoniów,Peter Horstmann,Reichenbacher Treffen,,

Aus Zuflucht wird Heimat

70 Jahre Patenschaft mit Stadt Reichenbach/Dzierzoniów


Vor 75 Jahren kamen die ersten Vertriebenen aus Stadt und Kreis Reichenbach (Schlesien) nach Warendorf und fanden dort unfreiwillig eine neue Heimat. Nicht allein aus Pflichtgefühl, sondern aus tiefer Überzeugung und Solidarität übernahm die Stadt Warendorf am 28.04.1951 die Patenschaft für die Stadt Reichenbach – heute Dzierzoniów.

Nachdem das alle zwei Jahre in Warendorf stattfindende „Reichenbacher Treffen“ im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen musste, war es Bürgermeister Peter Horstmann ein besonderes Anliegen, auch in diesem Jahr gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Heimatbundes Kreis Reichenbach (Eulengebirge), dem Warendorfer Heinz Pieper, an das Schicksal der Vertriebenen zu erinnern und Blumen am Gedenkstein an der Ecke Friedrichstraße/ Am Stadtgraben niederzulegen. „Das Mitgefühl für das unsagbare Leid derer, die die Vertreibung aus ihrer Heimat erleben und ertragen mussten, ist für mich eine starke Motivation, die Erinnerung daran wachzuhalten und die Patenschaft der Stadt Warendorf mit der ehemaligen Stadt Reichenbach, dem heutigen Dzierzoniów, mit Leben zu füllen“, so Peter Horstmann, der in diesen Tagen in einem Schreiben auch herzliche Grüße an den Bürgermeister der Patenstadt, Dariusz Kucharski, sendet. 

Im Hinblick auf das vom Heimatbund Kreis Reichbach (Eulengebirge) organisierte Treffen sind Heinz Pieper und Peter Horstmann hoffnungsvoll, dass es in 2022 wieder stattfinden kann. „Es wäre mir eine große Freude und eine Ehre für die Stadt Warendorf, im nächsten Jahr wieder Gäste im Rahmen des „Reichenbacher Treffens“ willkommen zu heißen“, schaut Peter Horstmann optimistisch nach vorn und dankt bei dieser Gelegenheit dem Vorsitzenden Heinz Pieper und allen Aktiven im Heimatbund Kreis Reichenbach (Eulengebirge) für das große Engagement.

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
„Einfach nur geil“
Allgemein

Rezeptfreies Konzert im Josephs-Hospital ein voller Erfolg

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wie der Vokuhila ein Comeback feiert
Aus aller Welt

Schlimm, schlimmer, «vorne kurz, hinten lang»? Lange Zeit war diese Frisur out oder höchstens ein behaupteter Trend. Jetzt scheint der Vokuhila-Haarschnitt wirklich zurück zu sein - unter neuem Namen.

weiterlesen...
Nach Raser-Unfall: 21-Jähriger muss neun Jahre in Haft
Aus aller Welt

Mitten in Heilbronn tritt ein junger Autofahrer auf das Gaspedal und rast über die Straße. Es kommt zum tödlichen Crash. Ein Gericht hat den 21-Jährigen jetzt verurteilt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Anschwimmen im Strandbad statt Freibad
Allgemein

Sassenberger Strandbad eröffnet offiziell die Badesaison am Feldmarksee

weiterlesen...
Neue Lichtkonzepte für das Eingangstor zur Altstadt
Allgemein

Einladung zur Probebeleuchtung am Münstertor

weiterlesen...