30. August 2019 / Allgemein

Auszeichnung für VEKA-Energie-Scouts

Preisverleihung in Düsseldorf mit Minister Pinkwart

Energie,Scouts,VEKA,Sendenhorst,

Sendenhorst/Düsseldorf – Nico Bauch, Fabian Drewes, Paul Schulze Zuralst und Sebastian Zurstraßen von der VEKA AG zählen zu den besten Energie-Scouts in Nordrhein-Westfalen. Bei der Landesbestenehrung der „Energie-Scouts“ am Dienstag (27. August) in Düsseldorf wurde das Energieeffizienzprojekt der Senderhorster als eines von vieren ausgezeichnet. Das VEKA-Team war von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen ins Rennen geschickt worden, die seit vier Jahren gemeinsam mit den Wirtschaftsjunioren Nord Westfalen das Projekt „Energie-Scouts“ auf Regionalebene durchführt.

Die VEKA-Auszubildenden überzeugten die Juroren von Wirtschaftsministerium, EnergieAgentur.NRW, Effizienz-Agentur NRW und IHK NRW mit dem Projekt „Isolierung des Messerheizblocks an den Guillotinen in der Profilextrusion“. Auf die Frage, wie der Wärmeverlust beim Aufheizen der Messer für das Schneiden von Fensterprofilen reduziert werden kann, fand das Team eine verblüffend einfache Antwort: Es modifizierte das bereits integrierte Sicherheits- und Wärmeschutzprofil aus Teflon so, dass es mit einem Isoliervlies ergänzt werden kann. Jährliche Energieersparnis bei 60 Anlagen mit einer Laufzeit von 6.000 Stunden: rund 2.000 Kilowattstunden elektrische Energie.

Zu den ersten Gratulanten gehörte neben NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart auch Lars Baumgürtel, Vizepräsident der IHK Nord Westfalen. Der Industrieunternehmer aus Gelsenkirchen hatte bei der Preisverleihung auf dem Podium mitdiskutiert.

Seit 2012 werden von den Industrie- und Handelskammern (IHK) in NRW im Rahmen der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz jährlich rund 500 Auszubildende zu Energie-Scouts ausgebildet. Die Azubis durchlaufen mehrere Workshops, bilden sich zu den Themen Energiewende und Klimaschutz weiter und erwerben Kompetenzen in den Bereichen Projektmanagement und Präsentationstechniken. Das erlernte Wissen wird von den Teams der Auszubildenden in einem eigenen Effizienzprojekt im Unternehmen praktisch umgesetzt. Die Azubis tragen so dazu bei, in ihren Ausbildungsbetrieben Energieeinsparpotenziale zu erkennen und zu nutzen. Die Unternehmen sparen so nicht nur Kosten, sondern leisten auch einen Beitrag zum Klimaschutz.

Erstmals wurden nun die erfolgreichsten vier Azubi-Teams in Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Teilgenommen haben sechzehn Teams, die sich bereits jeweils regional gegen starke Konkurrenz durchgesetzt haben.

Bei der Podiumsdiskussion, bei der sich die Auszubildenden auch direkt mit ihren Fragen an den Wirtschaftsminister und die weiteren Teilnehmer wenden konnten, brachte IHK-NRW-Präsident Thomas Meyer den Mehrwert der Energie-Scouts auf den Punkt: „Was die jungen Menschen bei diesem Projekt leisten, ist fantastisch. Sie beweisen, dass man nicht zwingend promovierter Ingenieur sein muss, um Einsparpotenziale im Betrieb zu erkennen. Viel wichtiger sind offene Augen, Neugierde und Motivation. Genau das bringen die Energie-Scouts mit und stecken so auch die anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihren Betrieben an!“

Im Herbst geht das Projekt „Energie-Scouts“ in der Region Nord-Westfalen in die nächste Runde. Workshops finden am 7. Oktober, 6. November und 9. Dezember in der IHK Nord Westfalen in Münster statt. Am 2. April 2020 präsentieren die Teams ihre Energiesparprojekte auf der Abschlussveranstaltung in Münster. Ansprechpartner für Unternehmen aus dem Münsterland und der Emscher-Lippe-Region sind: Bernd Sperling (IHK), Telefon 0251 707-214, E-Mail energie-scouts@ihk-nw.de, und Sven Bierbaum (Wirtschaftsjunioren), Telefon 0541 1217-540.

Foto/Bildtext
Auszeichnung für die VEKA-Energie-Scouts (v. l.): Paul Schulze Zuralst und Nico Bauch nahmen für das Team die Urkunde von Gerd Marx von der EnergieAgentur.NRW entgegen.
Foto:  IHK NRW/Pressefoto Meyer

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Drei getötete Frauen in Wiener Bordell entdeckt
Aus aller Welt

Ein Passant alarmiert die Polizei, weil ihm eine Blutspur auffällt. Daraufhin bietet sich den Ermittlern ein schreckliches Bild in einem Bordell - und fasst rasch einen Tatverdächtigen.

weiterlesen...
Amoktat: Verdächtiger soll psychiatrisch begutachtet werden
Aus aller Welt

Zwei Tage nach der Amoktat an einem Wuppertaler Gymnasium liegt der tatverdächtige Schüler weiter mit Verletzungen im Krankenhaus. Justizbeamte bewachen ihn. Der Haftbefehl lautet auf versuchten Mord.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Himmlischer Besuch in Iärswinkel
Allgemein

Kolping Spielschar Everswinkel Feier tag 02. März Premiere

weiterlesen...