20. März 2020 / Allgemein

Bauhof entfernt Totholz

Für die Sicherheit auf allen Kreisstraßen

Kreis Bauamt,Kreis Warendorf,Warendorf,Bauhof,

Bauhof entfernt Totholz

Für die Sicherheit auf allen Kreisstraßen

Um die Sicherheit auf allen Kreisstraßen zu gewährleisten, haben die Mitarbeiter des Bauhofes in den vergangenen Wochen die Bäume an den Kreisstraßen kontrolliert. Abgestorbene oder morsche Äste – sogenanntes Totholz – sägten die Mitarbeiter ab, damit es nicht beim nächsten stärkeren Unwetter auf vorbeifahrende Autos fallen kann. Außerdem kontrollierten die Mitarbeiter, ob zwischen Fahrbahn und Baumkrone genügend Platz für Fahrzeuge mit hohen Aufbauten wie z.B. LKW vorhanden ist, damit diese ohne Probleme durch die Alleen fahren können.

In den vergangenen Wochen inspizierten die Mitarbeiter alle Bäume an den kreiseigenen Straßen, indem sie mit einem Hubsteiger bis in die Baumkronen empordrangen. Jeweils zwei Mitarbeiter sicherten den Arbeitsort ab, während ein dritter das Totholz aus dem Baum holte. Als letzte Straße war in dieser Woche die K17 zwischen Telgte und Einen an der Reihe. „Aufgrund der trockenen Sommer mussten wir feststellen, dass die Menge an Totholz in den vergangenen Jahren stark zugenommen hat“, erklärt André Hackelbusch, Leiter des Amtes für Umweltschutz und Straßenbau beim Kreis Warendorf. Zusätzlich kontrolliert ein Experte zweimal im Jahr alle Bäume an Kreisstraßen auf ihre Gesundheit.

Fotos: Die Mitarbeiter des Bauhofs sorgen mit Baumbeschnitt für sichere Kreisstraßen.
Foto: Kreis Warendorf

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zwei Frauen bei Verfolgungsjagd in London verletzt
Aus aller Welt

Die Polizei in London verfolgt zwei Verdächtige auf einem Motorrad. Bei einem Unfall lösen sich Schüsse aus einer Schrotflinte, zwei Passantinnen werden leicht verletzt.

weiterlesen...
Gedenken an die Opfer der Gewalttat im Kreis Rotenburg
Aus aller Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll für den Tod von vier Menschen im Landkreis Rotenburg verantwortlich sein - darunter ein kleines Kind. Viele Fragen sind noch unbeantwortet. Die Nachbarn sind erschüttert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Frühlingspracht in der ebbers-Galerie
Allgemein

Susanne Specht präsentiert ihre Blumenbilder

weiterlesen...
Nächster Halt
Allgemein

Beratungscenter der Sparkasse ist jetzt mit dem Bürgerbus erreichbar

weiterlesen...