31. Juli 2021 / Allgemein

Benefiz-Konzert Chansonduo „Red Head Redemption“

Konzert im Martin-Luther-Haus

Red Head Redemption,Konzert,Martin Luther Haus,Warendorf,Evangelische Kirche,

Benefiz-Konzert Chansonduo „Red Head Redemption“

Konzert im Martin-Luther-Haus

Am Sonntag, 1. August, gastiert das Chansonduo „Red Head Redemption“ im Martin-Luther-Haus, Oststraße 58, Warendorf. Die beiden Profimusiker Sandra Botor und Thomas Kraß sind mit ihrem aktuellen Programm „Ehe, Männer & andere Katastrophen“ auf Tour und geben in Warendorf ein Benefiz-Konzert zugunsten der Opfer der Flutkatastrophe. Da die Sängerin und der Pianist zunächst Corona bedingt etliche Auftritte im letzten Jahr absagen mussten, hatten sie die Zeit genutzt und einige Musikvideos gedreht. Nun soll das Programm live präsentiert werden.
Neben alten Chansons von Hugo Wiener und Friedrich Hollaender werden auch einige Songs der Rock- und Popmusik in eigenen Versionen vorgetragen. So gibt es schon mal Rammstein auf dem Akkordeon zu hören oder „Die Ärzte“ in ungewohntem Sound inklusive Blockflötensolo.
Die Zuhörer dürfen sich auf einen unterhaltsamen Nachmittag mit scharfzüngigen Texten freuen.

Konzertbeginn ist um 17.00 Uhr, der Einlass um 16.30 Uhr.

Der Konzertbesuch ist nur möglich mit Vorzeigen eines Corona-Negativtestes oder dem Nachweis einer vollständigen Immunisierung.

Der Eintritt zum Konzert ist frei; sämtliche Einnahmen kommen den Opfern der Flutkatastrophe zugute.

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Warendorfer Reitverein eröffnet neue Reitanlage mit hochkarätigem Sommerturnier
Allgemein

Erstes Sommerturnier auf der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Warendorf

weiterlesen...
Das 3 in 1 Schützenfest
Allgemein

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Berlin künftig wie Italien: Klima-Zeitsprung ins Jahr 2080
Aus aller Welt

Wie wird sich das Klima da, wo ich lebe, künftig anfühlen? Mit einer interaktiven Karte lässt sich nun für den eigenen Wohnort nachschauen, welcher Stadt oder Region er womöglich ähneln wird.

weiterlesen...
Belgiens Trauma: Mädchenmörder vor 20 Jahren verurteilt
Aus aller Welt

Vor 20 Jahren fällt das Urteil: lebenslange Haft für Belgiens bekanntesten Kindermörder. Ein Fall, den es heute schwerlich wieder geben könnte, sagt eine Expertin. Aber sie sieht neue Gefahren.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Sonderzug „Revolution Train
Allgemein

Für NRW-Schulministerin Dorothee Feller ist Suchtprävention wichtiges Thema

weiterlesen...
Wichtiger Meilenstein für die Wärmewende in Warendorf
Allgemein

WEV / Stadtwerke Warendorf erhält Förderbescheid

weiterlesen...