3. April 2019 / Allgemein

Biotonnen-Kontrollen für bessere Kompostqualität

Beelen kontrolliert den Bio-Müll

Beelen,Biotonnen,Kontrolle,

Ab April werden Mitarbeiter der Gemeinde Beelen wieder die Biotonnen im Gemeindegebiet auf sogenannte Störstoffe kontrollieren. Bereits Ende 2018 wurde eine großangelegte Kontrollaktion in Zusammenarbeit mit dem Kompostwerk und der AWG des Kreises Warendorf durchgeführt. Leider ist die Bioabfallqualität wieder gesunken, so dass die Gemeinde Beelen nunmehr in Eigenregie Kontrollen durchführen wird.  „Wir hoffen, die Bürger mit der Aktion auf das Problem der Störstoffe in den Biotonnen nochmals zu sensibilisieren“, erklärt Karin Hofene von der Gemeinde Beelen. Wenn das Bioabfallgefäß nicht geleert wird,  liegt es meistens daran, dass der Bioabfall in Plastiktüten gesammelt  oder verpackte Lebensmittel ohne vorherige Trennung im Bioabfall entsorgt wurden. Bei  Nutzung der „kompostierbaren“ Plastiktüten wird das Bioabfallgefäß ebenfalls nicht geleert. Der in Plastiktüten befindliche wertvolle Bioabfall kommt erst gar nicht in die Kompostierung, sondern wird mit anderen Störstoffen wie Wegwerfwindeln, alten Schuhen und ähnlichem abgesiebt. Die Nutzung der „kompostierbaren“ Plastiktüten ist nach der Abfallentsorgungssatzung der  Gemeinde Beelen nicht erlaubt.

Meistgelesene Artikel

Jetzt ist (so gut wie) Schluss!
Allgemein

Bernhard Wessel wird am 31.12. endgültig aufhören

weiterlesen...
Keine Veranstaltungen im Kolpinghaus
Allgemein

Popup-Kolpinghaus: Traum geplatzt

weiterlesen...
Westkirchener Autorin bringt Leser in die Erfolgsspur und hilft dem Frauenhaus
Allgemein

So machst du 2023 zu deinem Konfettijahr und tust sogar Gutes dabei

weiterlesen...

Neueste Artikel

KI-Hype um ChatGPT: «System kaum kritisch reflektiert»
Aus aller Welt

Der Text-Roboter ChatGPT verblüfft mit seinen geschliffenen Dialogen und löst einen großen Hype um das Thema künstliche Intelligenz aus. Wissenschaftler warnen aber vor Datenschutzlöchern und mehr.

weiterlesen...
Radioaktive Kapsel vermisst: Bergbauriese entschuldigt sich
Aus aller Welt

Von der gefährlichen Fracht fehlt weiterhin jede Spur: Die millimetergroße Kapsel mit hoch radioaktiven Cäsium 137 ist auf einem Transport durch das Outback abhanden gekommen. Wie konnte das passieren?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Narren feiern beim karnevalistischen Prinzessinnen Empfang
Allgemein

Närrisches Regententreffen im Sassenberger Brook

weiterlesen...
Vom Anfänger zum Pisten-Profi
Allgemein

Lernerfolge auf Skiern

weiterlesen...