25. April 2021 / Allgemein

Bürgermeister besucht Warendorfer Kneippverein

Vielfältiges Angebot des Vereins beeindruckt Peter Horstmann

Bürgermeister,Peter Horstmann,Warendorf,Kneippverein,Doris Kaiser,

Bild: Bürgermeister Peter Horstmann, 1. Vorsitzende Christel Hoof, 2. Vorsitzende Lisa Paulus, Margret Brokamp, Doris Kaiser, Beatrix Rieping

Bürgermeister besucht Warendorfer Kneippverein

Vielfältiges Angebot des Vereins beeindruckt Peter Horstmann

(Warendorf). Auf Einladung des Kneippvereins Warendorf trafen Bürgermeister Peter Horstmann und die Erste Stellvertretende Bürgermeisterin Doris Kaiser kürzlich mit Vertreterinnen des Vorstands auf dem Vereinsgelände an der Ems zusammen. Weitere Themen neben den pandemiebedingten Einschränkungen des Kursbetriebs waren ein Bauvorhaben auf dem Vereinsgelände und die mögliche Bewerbung um die Landesgartenschau 2026.

Beeindruckt zeigte sich der Bürgermeister über die vielfältigen Angebote des Kneippvereins in Warendorf. "Die Aktivitäten des Vereins sind ein tolles Beispiel für ehrenamtliches Engagement im Sport und im Gesundheitsbereich, insbesondere für die Generation Fünfzig-Plus", sagte Horstmann. Die Vorsitzende Christel Hoof erläuterte die fünf Themen der Kneipp-Philosophie: Bewegung, Ernährung, Wasseranwendungen, Kräuter und Lebensordnung. Damit sei ein Leben im Einklang von Körper, Geist und Seele und dem sozialen Umfeld gemeint. Die grundsätzlich große Resonanz auf die Angebote konnte die Vorsitzende mit Zahlen aus dem Vor-Corona-Jahr belegen: 2019 besuchten über 1.500 Teilnehmende die 124 durchgeführten Kurse. Dazu kamen weitere 1.320 Aktive bei Stammtischen, Singenachmittagen, Radel- und Wandertagen, Seminaren sowie praktischen Kneipp-Gesundheits-Anwendungen. Die Teilnehmerzahl sei in den vergangenen Jahren stetig gestiegen, berichteten die Vorstandsmitglieder. Im Corona-Jahr 2020 habe man das Veranstaltungsprogramm dann aber fast vollständig absagen müssen. „Wie konnten nur vereinzelte Fahrten in den „Corona-Pausen“ und Aktionen wie Qigong im Außenbereich durchführen“, sagte Christel Hoof. Für das laufende Jahr hofft der Verein, die im Sommer geplanten Reisen je nach Pandemielage wieder durchführen zu können. Freuen durfte sich der Verein auch darüber, als einer von 30 ausgelosten NRW-Sportvereinen Gastgeber der Sportehrenamtstour NRW sein zu können. Diese Aktion läuft unter dem Motto „Sportehrenamt – Jetzt erst recht“ und wird gefördert von der Staatskanzlei NRW. Bei den Tourstopps  wird mit einem Infotainmentprogramm für das ehrenamtliche Engagement im Sportverein geworben. Die Veranstaltung ist für den 3. Juli 2021, 14.00 – 17.00 Uhr, am Kneipp-Haus geplant." 

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Volksbühnen-Intendant René Pollesch stirbt mit 61 Jahren
Aus aller Welt

Er stand als Intendant an der Spitze der renommierten Berliner Volksbühne - und sorgte dafür, dass das Haus nach turbulenter Zeit wieder in ruhiges Fahrwasser kam. Nun ist René Pollesch überraschend gestorben.

weiterlesen...
Erste kommerzielle Mondlandung: «Nova-C» schickt Bilder
Aus aller Welt

Nach der ersten kommerziellen Mondlandung der Raumfahrtgeschichte liegt der «Nova-C»-Lander zwar wohl auf der Seite, schickt aber Daten zur Erde - und jetzt auch erste Bilder.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Fußball verbindet Menschen mit und ohne Behinderungen
Allgemein

Inklusives Hallenturnier in der Bundeswehrsportschule Warendorf

weiterlesen...
Westkirchener Straße für eine Woche gesperrt
Allgemein

Bauarbeiten dauern bis Anfang März an

weiterlesen...