28. Mai 2024 / Allgemein

Das 3 in 1 Schützenfest

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

Ralf Kerkhoff,Bürgerschützenverein Milte,Schützenfest,Schützenkönig,

Das 3 in 1 Schützenfest

Wer so knapp U- oder Ü-30 ist, kennt sie noch, die Werbung in der das Kind was Spannendes will, was zum Spielen und was Süßes. Aber das waren ja drei Wünsche auf ein Mal, und das ging ja gar nicht.

Nicht nur bei den berühmten Eiern ging es dann doch. Auch im Familiendorf Milte schafft man es, drei unterschiedliche Feste in einem zu vereinen. Das Ganze heißt dann „Schützenfest“ und beginnt mit einem Heimatabend, der auch ohne Schützenfest eine wunderbare Veranstaltung mit viel Lokalkolorit und noch mehr Humor sein könnte. In Milte macht er den Auftakt in die drei tollen Tage, die für jeden etwas bieten.

Nach dem Heimatabend folgt der Familientag, der vor allem bei gutem Wetter ein echtes Erlebnis für die Kids darstellt, denn die Milteraner, darunter ein gewisser Ralf Kerkhoff, sorgen für fröhlichen Familienspaß, so dass der Schützenplatz, mit Spielen und Wettbewerben, sich als Ausflugsziel für das ganze Familiendorf anbietet.

Und dann gibt es ja noch den Schützenfestmontag, der ganz im Zeichen der Farben Grün und Weiß steht. So richtig Schützenfest eben, mit allem was dazu gehört. Beispielsweise einige, die früh beim Antreten noch nicht ganz wach sind. Das kann lustig werden. Zwar gibt es von dieser Szene gibt kein Video und kein Foto, aber die Erinnerung bleibt: Schützenfestmontag, Antreten auf der Dorfstraße. Der Befehl lautet: Durchzählen! „Äh?“ „???“. Nachdem die Eins und die Zwei dann doch noch klappen, hapert es dann wieder bei der Drei.

Was soll man da sagen? Guten Morgen? Oder lieber Gute Besserung? Es sind eben die kleinen Anekdoten, die dieses Fest so liebenswert machen, dass der ganze Ort auf den Beinen ist. Gefeiert wird ein traditionelles Schützenfest mit vielen althergebrachten Elementen, darunter weiterhin Pferden und dem gemeinsamen Singen der Lieder bei der abendlichen Krönung. Aber eben auch mit viel Spaß. So dass eine Meldung an den Oberst sowohl „Wir haben keine Verletzten“ als auch „Wir haben keine Vermissten“ heißen könnte – allzu bierernst geht es in Milte trotz aller Tradition nicht zu.

Dies zeigte sich auch bei den morgendlichen Ehrungen, bei denen unter anderem langjährige Mitglieder der Musikzüge ausgezeichnet wurden. Vinzenz Borgmann ist 30 Jahre dabei, Volker Wiemann 40 Jahre, Hubert Gausepohl 50 Jahre und Hubert Nienkamp beinahe unglaubliche 60 Jahre. Die Namen der Jubelkönigspaare werden bei den Ehrungen ebenfalls in den Fokus gerückt. Und wenn mal jemand vergessen wird, wie Maria Knorr im Vorjahr, wird die Ehrung einfach nachgeholt. Sie bedankte sich dafür mit einem überraschenden a capella gesungenen Ständchen, das sie der gesamtem Milter Schützengesellschaft darbrachte.

Ernste Worte werden darüber allerdings nicht vergessen, wie die Gedenkrede von Christoph Schulze Heuling bewies. Auch Bürgermeister Peter Horstmann, der dem Milter Schützenfest am Montag in seinem Terminkalender viel Zeit einräumte, sparte bei seinem Grußwort nicht mit deutlichen Worten, aus denen auch viel Lob herauszuhören war. Er nannte das Fest, mit seiner seiner Bedeutung für das gesamte Dorf „eine Gemeinschaftsleistung Hunderter verdienter Köpfe“. „Das ganze Dorf packt mit an“, freute sich Horstmann über das große Engagement, dass das Familiendorf Milte für die Bewahrung der Tradition zeigt und damit einen guten Weg in die Zukunft beweist.

Den hat sich auch Ralf Kerkhoff geebnet. Um 13:16 Uhr war er einfach nur Fleischermeister, eine Minute später hatte der 53-jährige gezeigt, dass seine Erfahrung in Sachen Metzgerei ebenfalls ausreicht, um einen Holzvogel zu tranchieren – und er war König. Nach insgesamt 515 Schuss war der faire Wettkampf mit sechs sehr unterschiedlichen Königsaspiranten zu Ende. Er geht als „König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß“ in die Annalen des Milter Bürgerschützenvereins ein. Königin ist seine Ehefrau Marion Strotmann. Den Hofstaat bilden in diesem Jahr Roland und Carmen Wennemar, Heiko und Simone Wennemar, Christian und Angela Wösthoff, Ralph und Stefanie Reckhorn, Thomas und Kathrin Schwienhorst, Andreas und Karin Rupe, Ralf und Heike Brundieck, Frank und Melanie Wibbels, Wolfgang und Mechthild Lütke Beckmann, Werner und Annette Abbenhorn sowie Marius und Kathrin Schwürz.

Bevor die Schützen auf den Vogel zielten, entledigten ihn Andreas Jeising der Krone, Klaus Burbank des Zepters und Philipp Wibbels des Reichsapfels.

Meistgelesene Artikel

Warendorfer Reitverein eröffnet neue Reitanlage mit hochkarätigem Sommerturnier
Allgemein

Erstes Sommerturnier auf der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Warendorf

weiterlesen...
Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Das 3 in 1 Schützenfest
Allgemein

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Tatverdächtiger im Fall Valeriia in Prag festgenommen
Aus aller Welt

Der gewaltsame Tod der Neunjährigen aus dem sächsischen Döbeln hat bundesweit Entsetzen ausgelöst. Nun haben die Ermittler einen verdächtigen 36-Jährigen gefasst.

weiterlesen...
Letztes Schiff von Polarforscher Shackleton entdeckt
Aus aller Welt

Die «Quest» sank vor mehr als 60 Jahren, nun haben Forscher das Wrack entdeckt. Das Schicksal Shackletons ist auf tragische Weise mit dem Schiff verbunden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Allgemein

Erfolgreiche Mitgliederversammlung des Vereins „Die Brückenbauer e. V.

weiterlesen...
Mitglieder beschließen Fusion zur neuen „Volksbank im Münsterland eG“
Allgemein

Große Zustimmung in Warendorf und Münster für eine starke Regionalbank als „DIE Bank unserer Region“

weiterlesen...