25. Juni 2023 / Allgemein

Das ist keine automatische Genehmigung für eine Photovoltaik-Anlage

Neufassung der Gestaltungssatzung

Energie,sparen,Altstadt,Warendorf,Photovoltaik,Fotovoltaik,PV Anlagen,Stadt Warendorf,WIWA,

Das ist keine automatische Genehmigung für eine Photovoltaik-Anlage

Neufassung der Gestaltungssatzung

Der Rat der Stadt Warendorf hat in seiner Sitzung am 15.06.2023 die Neufassung der für die Altstadt geltenden Gestaltungssatzung beschlossen. Die „2. Änderung der Gestaltungssatzung zum Schutz des Stadtbildes in dem historischen Stadtkern der Stadt Warendorf“ trägt insbesondere Belangen zum Anbringen von PV- bzw. Solaranlagen Rechnung. Gerade dazu muss jedoch - neben der Satzung - auch das Denkmalrecht beachtet werden.

Die Gestaltungssatzung regelt das Bauen und Verändern von Bauten im historischen Stadtkern. Solar-Dachziegel, Photovoltaik- und Solarthermieanlagen wurden bisher in der Gestaltungssatzung als „technische Dachaufbauten“ betrachtet und waren nur auf den straßenabgewandten Dachflächen zulässig. Nun ist diese Regelung entfallen, sodass beispielsweise PV-/ Solaranlagen ohne weitere Vorgaben gemäß Gestaltungssatzung zulässig werden und damit der Einsatz regenerativer Energien leichter möglich wird.

Daraus folgt jedoch nicht automatisch, dass die Errichtung einer Photovoltaik-Anlage gänzlich verfahrensfrei wäre: in den allermeisten Fällen wird vor der Errichtung einer Anlage eine denkmalrechtliche Erlaubnis notwendig sein –  sei es, weil es sich bei dem betreffenden Gebäude selbst um ein eingetragenes Denkmal handelt oder weil die Maßnahme in der Nachbarschaft eines oder mehrerer Denkmäler geplant ist. 

Jeder, der in der Altstadt eine PV-/Solaranlage errichten möchte, sollte sich daher frühzeitig mit den Kollegen der Unteren Denkmalbehörde in Verbindung setzen, um abzuklären, ob eine denkmalrechtliche Erlaubnis erforderlich ist. Wenn eine solche Erlaubnis notwendig ist, beraten die Kollegen Peter Goebel (02581 / 541616; peter.goebel@warendorf.de) und Sören Siebe (02581 / 541615, soeren.siebe@warendorf.de) auch gerne zur denkmalrechtlichen Genehmigungsfähigkeit einer PV-Anlage.

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
„Einfach nur geil“
Allgemein

Rezeptfreies Konzert im Josephs-Hospital ein voller Erfolg

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehrere starke Erdbeben an Taiwans Ostküste
Aus aller Welt

Erst vor Kurzem hatte die Erde in Taiwan heftig gebebt und Schäden angerichtet. Nun hat es den Osten der Inselrepublik schon wieder erwischt.

weiterlesen...
Wie der Vokuhila ein Comeback feiert
Aus aller Welt

Schlimm, schlimmer, «vorne kurz, hinten lang»? Lange Zeit war diese Frisur out oder höchstens ein behaupteter Trend. Jetzt scheint der Vokuhila-Haarschnitt wirklich zurück zu sein - unter neuem Namen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Anschwimmen im Strandbad statt Freibad
Allgemein

Sassenberger Strandbad eröffnet offiziell die Badesaison am Feldmarksee

weiterlesen...
Neue Lichtkonzepte für das Eingangstor zur Altstadt
Allgemein

Einladung zur Probebeleuchtung am Münstertor

weiterlesen...