25. Januar 2024 / Allgemein

Das tiefste Blech kommt an die Schule

Die Anschaffung der Tuba am Mariengymnasium Warendorf wird durch die Sparkasse Münsterland Ost unterstützt

Tuba,Mariengymnasium,Blechblasinstrument,Sparkasse Münsterland Ost,

Das tiefste Blech kommt an die Schule

Die Anschaffung der Tuba am Mariengymnasium Warendorf wird durch die Sparkasse Münsterland Ost unterstützt

Die Tuba gilt als das bayrischste unter den Instrumenten. Ein ansehnlicher Mann in Tracht, der mit der Herkuleskraft seiner Arme eine Tuba stemmt und damit die Aufmerksamkeit im Bierzelt auf sich zieht – solch ein Bild kommt der gewöhnlichen Vorstellung von einem Tubisten recht nahe. Doch die Röhren der Tuba sind auch im klassischen Orchester zu finden. Meist einfach besetzt, ragt ihre glänzende Erscheinung aus der vorletzten Reihe heraus. Mit ihrem satten, robusten Klang verschafft sie jedem Ensemble den notwendigen Halt, wissen Pauline Behrens und Franziska Lütke Brintrup, Schülerinnen der Klasse 8B, die das Instrument seit Kurzem zu spielen begonnen haben. „Der Tubist braucht einen tiefen Atem“, sagt Pauline über das Blechinstrument, dessen kleinstes Modell, die Tuba in F, bereits 3,5 Meter Länge ergäbe, würde ihre verschlungene Röhre ausgerollt. Die B-Kontrabass-Tuba, „Doppeltuba“ mit Namen, besitzt sogar eine 5,5 Meter lange Röhre.

Die beiden Musikerinnen des Mariengymnasiums sind gerade dabei, vom Euphonium, das sie in der Bläserklasse der Schule zu spielen gelernt haben, zur Tuba zu wechseln. „Wenn wir es können, in ungefähr einem Jahr, werden wir die Tuba auch in der Junior Big Band spielen!“ Das Mariengymnasium Warendorf darf also damit rechnen, dass die musikalische Förderung in Kooperation mit der Schule für Musik Warendorf, namentlich im Instrumentalbereich, sich weiterhin auszahlen wird. Hierbei hatte und hat die Schule stets großzügige Freunde und Förderer an ihrer Seite. Die neuen Blechinstrumente konnten dank der Spenden der Zuhörer beim Weihnachtskonzert, einer besonderen Spende von Angelika Schulze-Zumloh und nicht zuletzt mithilfe des Fördervereins und der Sparkasse Münsterland Ost angeschafft werden. Am Mittwoch dieser Woche bedankten sich die beiden Tubistinnen Pauline Behrens und Franziska Lütke Brintrup in Begleitung der Leiter der musikalischen Ensembles der Schule, Peter Behrens und Florian Kleyboldt, bei Andreas Wienker, der als Regionalmarktleiter die Sparkasse Münsterland Ost vertrat.

Von Gerold Paul

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
„Sachlich falsch und rechtlich in höchstem Maße anfechtbar!“
Allgemein

Dokumentarfilm zu Windenergieanlagen erschüttert die Milter Bürger

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bundeswehrsoldat vor Tat wegen Bedrohung angezeigt
Aus aller Welt

Vier Menschen sterben bei einer Gewalttat im Landkreis Rotenburg. Die Noch-Ehefrau des Verdächtigen und ihr mutmaßlich neuer Freund haben zuvor Hilfe vor dem Tatverdächtigen gesucht.

weiterlesen...
Strapaze im sulzigen Schnee - 100. Wasalauf in Schweden
Aus aller Welt

Der Wasalauf in Schweden gilt als das härteste Langlaufrennen der Welt. Die rund 16 000 Teilnehmer brauchen neben passendem Material vor allem Kondition und Geduld für den 90 Kilometer langen Lauf.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Inklusives Fußballturnier vereint Teams aus Deutschland und den Niederlanden
Allgemein

Inklusives Hallenturnier zum Jubiläum der Freckenhorster Werkstätten

weiterlesen...
Ein Paradies für Gartengenießer und Outdoorfans
Allgemein

Mit den Sonnenstrahlen kamen die neuen Gartentrends in die Warendorfer Innenstadt

weiterlesen...