29. November 2019 / Allgemein

Das Wichtigste bleibt ein Geheimnis

Das Programm für eine tollen Abend steht fest

PriPro,Prinz Carsten, Angekündigung,

Das Wichtigste bleibt ein Geheimnis

Alle Jahre wieder, in der Vorweihnachtszeit, heißt es für die Karnevalisten „Lasst uns froh und munter sein, und uns auf die PriPro freun‘“ – Denn die fünfte Jahreszeit dauert nun einmal vom Elften im Elften bis zum Aschermittwoch und dazwischen liegt Weihnachten. Das ist, neben der Zeit für Besinnlichkeit, auch die Zeit des Schenkens.

Genau dafür hat die WaKaGe jetzt das Richtige: Den Geschenkgutschein für die PriPro am Samstag, 18. Januar (siehe unten). Gutscheine also für ein Event, das kreisweit und darüber hinaus seinesgleichen sucht. Denn eine so große karnevalistische Veranstaltung gibt es hier sonst nirgendwo – und eine so erfolgreiche ebenfalls nicht.

Drei Tage werden die Formationen benötigen, um die Tennishalle an der Splieterstraße einmal komplett auf links zu drehen und in einen Festsaal zu verwandeln.  Am Mittwochabend vor der Proklamation wird zunächst Tabula rasa gemacht und ein Boden verlegt, ehe Bühne, Kulissen,  Tische, Stühle, Gastronomieeinrichtung sowie Licht- und Tontechnik Einzug halten. Die Abläufe sind mittlerweile Routine, die Arbeiten gehen Hand in Hand.

Seinen Anfang nimmt das närrische Treiben mit dem beliebten Seniorenkarneval. Die Karten hierfür – ebenfalls ein schönes Geschenk für viele Mitglieder der älteren Generation, denen die abendliche Veranstaltung zu spät ist – sind bereits seit einigen Wochen erhältlich. Beginn ist um 14.11 Uhr. Kaum ist der letzte Ton der Kapelle verklungen, wird der Saal vorbereitet für den zweiten Durchlauf des Tages. Die Proklamation des neuen Prinzen ist eingebettet in ein rasantes und mitreißendes Programm, das mit dem vom Gebrasa-Blasorchester musikalisch perfekt gestalteten Einmarsch beginnt. Danach folgt ein fulminanter Reigen, moderiert von Hermann-Josef Schulze Zumloh und Bernd Wiese. Auftreten werden die Eigengewächse der WaKaGe – allen voran die Ballets, Oberhofsänger Frank Hülsbusch und die WaKaGe-Band unter Leitung von Klaus Hoffmann – sowie externe Künstler, denen der Ruf vorauseilt, eine Klasse für sich zu sein.

Beispielsweise Dirk Scheffel, der schnellste Xylophonist der Welt. Er liefert eine unbändige Show von Rock bis Klassik, quer durch Comedy, Action, Musik. 5 Jahre brauchte die WaKaGe, um diesen Ausnahmekünstler endlich verpflichten zu können.
Dirk Elfgen ist seit vielen Jahren ein Garant für gute Laune. Seine Stärken sind erstklassiges Entertainment in Musik und Wort, die Interaktion mit dem Publikum und Konzert-Feeling; charismatischer Gesang wechselt sich ab mit Gitarren- und Ukulelenspiel sowie Liveparts am weißen Showflügel. Von Marius über Elvis und Cocker bis Udo Jürgens, von Party- und Karnevalsschlager bis Oldie – Elfgen pendelt zwischen den Genres wie kein Zweiter.
Bauchredner, Comedian, Moderator: Mit Witz, Charme, Niveau und Humor begeistert Mario Reimer sein Publikum. Die Zuschauer erwartet eine frische und humorvolle Show der Extraklasse, mit mehr als 20 skurrilen Typen und  frechen Dialogen.

Ein tolles Programm, das Prinz Carsten I., „der meisterliche Wolff fürs Dach“, hauptsächlich als Zuschauer erleben wird. Die letzten Tage seiner Regentschaft sind angebrochen, traditionell wird er auf der PriPro seinen letzten Auftritt haben und wer ihm folgt ist nach dem Rezept für Coca-Cola eins der bestgehüteten Geheimnisse dieser Welt. Hermann-Josef Schulze Zumloh, Präsident der Warendorfer Karnevalsgesellschaft (WaKaGe), wahrt die Tradition und hüllt sich in Schweigen. Außer der wenig überraschenden Ankündigung, dass es sich entgegen aller anderslautender Aussagen auch im Jahr 2020 um einen Mann handelt, ist der ehemaligen Tollität kein weiteres Detail zu entlocken.

Gelüftet wird der Schleier erst um kurz vor Mitternacht. Beginn des Galaabends ist um 19.30 Uhr. Festwirt Markus Vedder (Premiumevent) zeichnet für den gastronomischen Teil verantwortlich. Damit die Gäste sicher nach Hause kommen, gibt es in Zusammenarbeit mit dem BMW-Autohaus Procar erneut einen Shuttleservice.
Kartenbestellungen – Tickets kosten 38 Euro, reservierte Plätze - sind ab 1. Dezember möglich über das Internet: www.wakage.de.

Die Gutscheine im DIN A5 Format, können ebenfalls dort bestellt werden. Sie sind ebenfalls zum Direktkauf bei Ideenräume, Am Holzbach 17, Warendorf, zu den dortigen Geschäftszeiten erhältlich.

Meistgelesene Artikel

Karneval? Kolpinghaus! Die Geschichte geht weiter
Allgemein

Warendorfer Karneval ist für diese Session gesichert

weiterlesen...
WaKaGe feiert rauschenden Auftakt im Hause Allendorf
Allgemein

Prinz Frank I. wird als Hofsänger mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet

weiterlesen...
Bekommen Warendorf und Sassenberg eine Veranstaltungshalle?
Allgemein

WiWa und Investor Karl Elmer wollen Stein ins Rollen bringen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wenn Weihnachtsbäume auf Schiffe fliegen
Aus aller Welt

Gar nicht so einfach, einen ausgewachsenen Weihnachtsbaum auf ein Schiff zu bekommen. In Hamburg fliegen Bäume für Seeleute über die Reling.

weiterlesen...
Der Winter kann kommen , die Straßenwärter sind gewappnet
Allgemein

Salzlage gut gefüllt mit 1160 Tonnen Salt

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Der Winter kann kommen , die Straßenwärter sind gewappnet
Allgemein

Salzlage gut gefüllt mit 1160 Tonnen Salt

weiterlesen...
Fachoberschule Gesundheit/Soziales informierte zum Welt-Aids-Tag
Allgemein

Die FOS Gesundheit und Soziales möchte einen Beitrag zur Aufklärung und Prävention leisten

weiterlesen...