8. Februar 2022 / Allgemein

Die Bilder meines Großvaters

Enkel besucht Großvaters Bilder in der Ebbers-Galerie

Großvater,Bilder,Gemälde,Warendorf,Elsberg Galerie,Elsberg Forum, Ebbers,Modehaus Ebbers,

Die Bilder meines Großvaters

Enkel besucht Großvaters Bilder in der Ebbers-Galerie

Die Wege, die Informationen dank des Internets nehmen, sind manchmal nicht gleich zu erkennen. So war es auch bei den Kontakten, die auf Berichte zur Mundinger-Ausstellung in den Medien entstanden.

War es zuerst der Gröblinger Dr. Schulze Relau, der gleich nach Veröffentlichung  des Berichtes in die Ebbers-Galerie kam und zwei weitere Bilder zur Ausstellung mitbrachte, besuchte die Ausstellung am Tag danach Frau Dr. Elkeles aus Telgte , die sich als Vorsitzende des Vereins „Erinnerung und Mahnung“ mit den Mundingers im Rahmen ihrer Forschungen zu den Telgter Juden beschäftigt. Kurz darauf meldete sich der Mundinger-Enkel Dieter Baumhoff aus Köln im Modehaus Ebbers. Über „verschlungene Wege“ in Hessen und im Rheinland hatte er die Informationen zur Warendorfer Ausstellung bekommen. 

Dieter Baumhoff kam nach Warendorf und berichtete, dass er die ersten Jahre seines Lebens im Hause der Großeltern in Telgte-Jägerhaus erlebte. 

„Mein Opa stand vor der Leinwand, auf die mit einem Diaprojektor das Bild „geworfen“ wurde; er zeichnete es schnell mit seinen Wasserfarben nach - und fertig war das Bild,“ erzählte Dieter Baumhoff. 

Er berichtet von den Aufzeichnungen seiner Mutter, die er in Buchform unter dem Titel „Ajor, die Halbjüdin“ herausgegeben hat, von seinem eigenen Leben, das ihn durch die Welt führte und sein, im Alter gewachsenes, Interesse an seinem Großvater Friedrich Wilhelm, der von 1893 bis 1965 lebte. „Bei meinen Recherchen werde ich immer wieder mit der NS-Zeit konfrontiert; mein Opa hatte Mal- und Berufsverbot, weil meine Großmutter jüdisch war und mit meiner Mutter und meiner Tante als Halbjüdinnen im Arbeitslager interniert wurde. Es ist wichtig darüber zu berichten, denn die Zeitzeugen sterben aus“, betonte Dieter Baumhoff.

Auf Einladung von Rudolf Berger war auch Frau Dr. Elkeles an diesem Vormittag mit im Gespräch. Da gab es manch bisher Unbekanntes zu berichten: erlebte Geschichten vom Enkel, von der Forscherin Gefundenes aus den Archiven.

Ungewiss ist, was mit dem Nachlass –Bildern geschieht. Baumhoff hat von einem Galeristen erfahren, dass mehr als hundert in einem Archiv in Offenburg, der Heimatstadt Mundingers liegen,. „Zu schade, dass sie da verstauben“, – er würde sie gerne der Öffentlichkeit zuführen. „Wer weiß, welche Wege sich auftun…“

Dann zieht Baumhoff ein paar Fotografien aus der Tasche – und alle sind perplex: Das ist ein ganz anderer Mundinger als der, den man in der Ausstellung sieht. In kräftigen Farben, expressionistisch, voller positiver Lebensfreude sind diese Bilder, die nach dem Krieg entstanden sind. Auch hier sind es überwiegend Bilder in Aquarell-Technik. 

Auch wenn beide, Frau Dr. Elkeles und Dieter Baumhoff, von anderen Positionen aus das Lebenswerk Friedrich Wilhelm Mundingers angehen: es war eine interessanter Gedankenaustausch in der Ebbers-Galerie. Der soll weitergehen, sie wollen sich gegenseitig berichten was ihre Nachforschungen ergeben. 

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

«Monster-Brand» wütet in australischem Bundesstaat Victoria
Aus aller Welt

In mehreren australischen Bundesstaaten kämpft die Feuerwehr gegen gewaltige Buschbrände. Einer ist komplett außer Kontrolle.

weiterlesen...
«Game of Thrones»-Star Emilia Clarke ausgezeichnet
Aus aller Welt

In der Fantasy-Saga «Game of Thrones» spielte Clarke die Drachenkönigin Daenerys Targaryen. Nun wurde sie für ihren Einsatz für Menschen mit Hirnverletzungen auf Schloss Windsor ausgezeichnet.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Erfolgreiche Übernahme von Möbelproduzenten Sensá durch Poggel Polstermöbel
Allgemein

Poggel expandiert und stärkt seine Position im regionalen Möbelmarkt

weiterlesen...
Netzwerk sein & Heimat geben
Allgemein

Ausbildung von Regionalhelfer*innen in der LEADER-Region 9PlusWAF

weiterlesen...