8. August 2023 / Allgemein

Die Büros für den Wettbewerb kommen aus dem Lostopf

Freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb „Attraktivierung Ortskern Everswinkel“

Vitus Terrassen,Everswinkel,Vitusstraße,Verkehrsberuhigt,

Die Büros für den Wettbewerb kommen aus dem Lostopf

Everswinkel. Durch den freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb „Attraktivierung Ortskern Everswinkel“ wird der Weg für die Umgestaltung Magnusplatz, Kirchplatz St. Magnus und Vitusstraße bereitet. Doch nur ausgewählte Planungsbüros können an dem Wettbewerb teilnehmen.

Nach dem Beschluss zur Durchführung eines freiraumplanerischen Realisierungswettbewerbs im Ausschuss für Planung, Umwelt- und Klimaschutz liefen die Vorbereitungen für den Wettbewerb im Hintergrund weiter. Am 05.07.2023 ist der Wettbewerb zur Umgestaltung des Ortskerns in Everswinkel dann endlich gestartet. Insgesamt 17 Büros haben sich in dem einmonatigen Bewerbungszeitraum bei dem Planungsbüro Drees & Huesmann Stadtplaner PartGmbB aus Bielefeld, welches die Gemeinde bei dem Wettbewerb begleitet, für eine Teilnahme beworben. Darunter auch zwei internationale Bewerber aus Österreich und Polen.

Teilnehmen können jedoch nicht alle Büros. „Bei dem Wettbewerb handelt es sich um ein nichtoffenes Verfahren“ erklärt Bürgermeister Sebastian Seidel. Insgesamt können an dem Wettbewerb 15 Planungsbüros teilnehmen. Vier wurden bereits von der Gemeinde festgelegt, die übrigen müssen mittels Losverfahren ermittelt werden. Denn für einen solchen Wettbewerb gelten die Grundsätze Gleichbehandlung und Transparenz.

Am Donnerstag den 10.08. findet daher im Rahmen der Sommersuhle eine öffentliche Auslosung der Büros auf dem Magnusplatz statt, bei der neben den 11 fehlenden Büros, auch noch Nachrücker aus dem Lostopf gezogen werden. Zwar ist nach der Auslosung bekannt welche Büros teilnehmen, jedoch bekommen diese danach Nummern zur Anonymisierung zugewiesen. Bis zum Ende des Wettbewerbs ist also nicht klar, welche Büros hinter welchen Arbeiten stecken. Die Auslosung beginnt um 15 Uhr. „Wir sind uns sicher, dass wir an der Sommersuhle ein paar fleißige Helfer für die Losziehung finden werden“, ist Seidel zuversichtlich.

Stehen die Büros fest, haben diese bis November Zeit, ihre Entwürfe auszuarbeiten. Im Januar 2024 wird dann durch das Preisgericht eine Platzierung bestimmt, um mit einem der Preisträger die Planungen für die Entwicklung des Ortskerns in Everswinkel weiter voranzutreiben.

Für weitere Fragen rund um den freiraumplanerischen Wettbewerb „Attraktivierung Ortskern Everswinkel“ steht Ihnen Melina Steinsträter unter 02582 88-360 oder steinstraeter@everswinkel.de zur Verfügung.

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
Herzrhythmusstörungen sicher und effektiv behandeln
Allgemein

Neue Behandlungsmethode für Vorhofflimmern im Warendorfer Josephs-Hospital

weiterlesen...

Neueste Artikel

Risiko Festzelt? Noroviren und Masseninfektionen
Aus aller Welt

Wie schnell sich Noroviren ausbreiten können, zeigen Hunderte Infektionen in einem Festzelt auf dem Frühlingsfest in Stuttgart. Ein Mediziner spricht von perfekten Bedingungen.

weiterlesen...
SOS-Kinderdorf wird 75: Kriege belasten Kinder
Aus aller Welt

Die Organisation wurde nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet. Heute litten Kinder noch genauso in Konflikten, sagt die Leiterin der Bewegung. Doch auch Trends in Ländern wie Deutschland machen Sorgen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Warendorfer THWler im Goldenen Buch des NRW-Landtags
Allgemein

Eine besondere Anerkennung für geleistete Dienste

weiterlesen...
Altblech-Freunde aufgepasst!
Allgemein

Classic Data-Bewertungspartner auf der Warendorfer Gewerbeschau

weiterlesen...