22. Oktober 2023 / Allgemein

Ein bisschen punky – Gott sei danki

Pale Ale von Brewdog ist ein Renner der Craft-Biere

Bierverkostung,Könisgarten,Dirk Bröskamp,Warendorf,Hopfen,Marian Eckel,

Ein bisschen punky – Gott sei danki

Pale Ale von Brewdog ist ein Renner der Craft-Biere

Warendorf. „Wie ist denn die Resonanz bei euch?“,  wollte Dirk Bröskamp wissen. Im Königsgarten trafen sich am Samstagabend  zahlreiche Bierliebhaber, um dem edlen Hopfentrunk  zu huldigen. Und sie wurden nicht enttäuscht. In einer Zeit, in der die Bierkultur stetig wächst und die Vielfalt der angebotenen Biere schier grenzenlos ist, ist es an der Zeit, einen Blick auf einige der aufregendsten Biersorten zu werfen, die unsere Gaumen verwöhnen. Bei der Bierverkostung im Königsgarten wurden einige bemerkenswerte Braukreationen entdeckt, die Bierliebhaber in Ekstase versetzen. Die Reise begann mit dem „Pale Ale IPA“ von Brewdog, einer Brauerei, die nicht nur für ihre Biere bekannt ist, sondern auch Hotels und Bars betreibt. Im Jahr 2020 produzierte Brewdog beeindruckende 800.000 Hektoliter Bier. Die Wurzeln dieser bekannten Brauerei reichen bis nach Schottland. Heute findet man  ebenfalls einen Brauereiabkömmling, ebenfalls in Berlin. Das „IPA" entpuppte sich als ein erfrischendes Indian Pale Ale mit dem Namen „Punk IPA“. Die Reise in die Welt der Biere wurde dann experimentell mit dem „Azacca IPA“ (Unterschleißheim) fortgesetzt. Hier handelt es sich um ein einzigartiges Bier von Crew Republik, das nur aus einer Hopfensorte hergestellt wird. Diese X-Linie Kreation ist ein Unikat, das jeweils  nur einmal gebraut wird. Bei der Frage nach der Resonanz auf diese außergewöhnlichen Biere gab es einige amüsante Bemerkungen: „Das Kirschbier war lecker“. Na ja, Kirschbier gab es an diesem Abend nicht wirklich. Die Diskussion ging unter anderem weiter zur Verpackung von Bier. Hier wurde betont, dass Dosenbier für die Qualität des Bieres von Vorteil ist, da Licht den Geschmack beeinflussen kann. Ein Beispiel dafür ist das Bier von Sierra Nevada, einer Brauerei, die 1980 in Amerika gegründet wurde und das „Torpedo Extra IPA" anbietet. Bevor man zu einem einzigartigen Biercocktail überging, kreiert von Marian Eckel, einem Bierliebhaber aus Leidenschaft, gab es noch einen dunklen Doppelbock aus der Andechser Brauerei zu verkosten. Dieser Biercocktail bestand aus einem Teil hellem und einem Teil dunklem Bier, verfeinert mit Macadamia und Malzbier-Likör und einem Hauch von Kaffee, aufgegossen mit Andechser. Die Verkostung erreichte ihren Höhepunkt mit dem „Roundhouse Kick“ von der Crew Republik, einem Bier mit 9,2 % Alkoholgehalt und vielen Röstaromen. Dieses Stoutbier aus Deutschland zeigte, dass auch in der Heimat des Reinheitsgebots mutige Experimente durchgeführt werden können. Es wurde auch auf die Tatsache hingewiesen, dass große Brauereien oft Hopfenaromen verwenden, was das traditionelle Reinheitsgebot auf der anderen Seite durchaus wieder in infrage stellt. Ein interessanter Tipp für Bierliebhaber: Bier kann auch aus einem Weinglas getrunken werden, da die Aromen  eher nasal aufgenommen werden, was die Geschmackserfahrung bereichert. Die Verkostung endete mit einem „Märzen," einem typischen Oktoberfestbier mit seichtem, süffigem Geschmack. Hier wurde betont, dass das Malz die Farbe des Bieres maßgeblich beeinflusst. Insgesamt war die Bierverkostung eine aufregende Reise durch die Welt der Biere, die zeigte, dass Bier nicht einfach nur ein Getränk ist, sondern eine Kunstform, die von leidenschaftlichen Braumeistern und Bierliebhabern zelebriert wird.

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
„Einfach nur geil“
Allgemein

Rezeptfreies Konzert im Josephs-Hospital ein voller Erfolg

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mallorca läutet die Partysaison ein
Aus aller Welt

Auf Mallorca ist wieder Party angesagt. Die spanische Mittelmeerinsel bereitet sich auf den Touristen-Ansturm vor. Die Kassen klingeln. Doch die Freude ist nicht ungetrübt.

weiterlesen...
Stiftung: Bedrohung für Wissenschafftler nimmt weltweit zu
Aus aller Welt

Wenn der Geheimdienst in der Vorlesung sitzt oder Bomben fallen: Weltweit sind Wissenschaftler gefährdet, sei es durch repressive Regime oder Kriege. Der Bedarf an Schutz steigt drastisch.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Was dir Schulen & Unis nicht beibringen
Allgemein

Revierengel: Die neuen Wegbereiter der Finanzwelt

weiterlesen...
Gelungener Saisonstart für WSU-Turnerin Selma Bahinjic
Allgemein

Warendorferin überzeugt beim Westfalen-Cup in Paderborn

weiterlesen...