26. Juni 2021 / Allgemein

Ein Denkmal voller Energie

Neuer City-Shop der Stadtwerke Warendorf

City-Shop,Stadtwerke Warendorf,Neueröffnung,Urs Reitis,Björn Güldenarm, Umbau,Denkmal,

Ein Denkmal voller Energie

Neuer City-Shop der Stadtwerke Warendorf

Am heutigen Samstag ist es endlich soweit: Der neue CityShop der Stadtwerke Warendorf an der Münsterstraße 18 wird um 10:00 mit einem kleinen Programm eröffnet: In der Zeit von 10:00 bis 13:00 Uhr wartet auf jeden Besucher ein kleines Willkommensgeschenk, für Kinder sorgt die Stadtwerke-Hüpfburg für Spielspaß und ein gastronomisches Angebot mit Würstchen und Getränken steht ebenfalls auf dem Programm. Anlässlich der Neueröffnung laden die Stadtwerke alle Besucher zu einer Umfrage ein. Als Dankeschön für die Teilnahme winken bei einem Gewinnspiel die Chance auf eine Jahreskarte für die Warendorf Bäder, Kinogutscheine für das Kino „Scala“ und weitere Gewinne. Die Möglichkeit an der Umfrage teilzunehmen, die zusätzlich auch auf der Website online möglich ist, besteht bis Ende Juli.

Fast 14 Monate haben die Sanierungs- und Umbauarbeiten des unter Denkmalschutz stehenden Hauses gedauert. Einem „historischen Haus wurde neues Leben verpasst“, sagte Bürgermeister Peter Horstmann bei einer kleinen internen Eröffnung am gestrigen Freitag und fügte lobend hinzu, es sei gut geworden! Er freue sich, dass der CityShop ein so schönes neues Gesicht bekommen hat.

Dazu wäre es beinahe nicht gekommen, berichte Stadtwerke Geschäftsführer Urs Reitis. Denn zunächst habe man den Zustand in dem sich das um 1700 erbaute Haus befand, nicht wahrgenommen. Dies sei gut so, denn sonst hätte man es möglicherweise nicht gekauft. Am Ende stehe nun allerdings ein gutes Ergebnis, betonte er. Es habe sich ausgezahlt mit Handwerksunternehmen zusammenzuarbeiten, die „mit viel Herzblut und manchmal auch viel Verzweiflung“ dazu beigetragen haben, dass mit diesem Haus ein weiteres denkmalgeschütztes Haus in der Altstadt gerettet werden konnte. Man habe den Fokus auf Warendorfer bzw. sehr regionale Unternehmen gelegt und festgestellt, dass es hier, so Reitis wörtlich, „topp Unternehmen gibt, die nicht nur geeignet sondern auch spezialisiert sind“. Mit ihrer Hilfe wurde dem Haus nicht nur räumlich – beispielsweise wird das Dachgeschoss historisch wiederhergestellt – ein neues Gesicht gegeben. Im Sinne der Verantwortung für die Umwelt wurde in dem Haus, soweit im denkmalgeschützten Rahmen möglich, ebenfalls das energetisch bestmögliche Konzept umgesetzt.

Die neue Immobilie an der Münsterstraße ist direkt in der Stadt gelegen, gut erreichbar für Kunden und Mitarbeiter. Am neuen Standort werden alle Leistungen des Kunden- und Netzservice zukünftig zusammengeführt, der Austausch zwischen den Kollegen funktioniert somit schneller und einfacher, wodurch Kundenanliegen an einem Standort bearbeiten werden können. Während der alte CityShop eine Größe von 50m² aufwies, bietet der neue CityShop auf einer Gesamtgröße von 261m² Platz für ein ca. 90m² großes Ladenlokal mit drei Beratungsplätzen, einem separaten Beratungsraum, einem Empfangs- und Wartebereich mit Wasserspender sowie einer Kaffee-Ecke für Kunden. Die restlichen 170m² verteilen sich auf Büroräume sowie Besprechungs- und Aufenthaltsräume für Mitarbeiter in den oberen Etagen. Dieser Platz wurde dringend benötigt, denn in den vergangenen 8 Jahren durften die Stadtwerke Warendorf 35 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrem Team begrüßen, das sind pro Jahr im Schnitt 4 neu geschaffene Arbeitsplätze, Ausbildungsplätze nicht mitgezählt.

Fehlt nur noch der Stadtwerke-Schriftzug außen an der Fassade. Aufgrund der hohen Anforderungen des Denkmalschutzes wurde die Genehmigung der endgültigen Fassung für das Schild erst kürzlich erteilt, so dass es jetz bald gut beleuchtet die Fassade schmücken kann.

Meistgelesene Artikel

Jetzt ist (so gut wie) Schluss!
Allgemein

Bernhard Wessel wird am 31.12. endgültig aufhören

weiterlesen...
Keine Veranstaltungen im Kolpinghaus
Allgemein

Popup-Kolpinghaus: Traum geplatzt

weiterlesen...
Westkirchener Autorin bringt Leser in die Erfolgsspur und hilft dem Frauenhaus
Allgemein

So machst du 2023 zu deinem Konfettijahr und tust sogar Gutes dabei

weiterlesen...

Neueste Artikel

Eignungstest für ältere Fahrer führt zu weniger Unfällen
Aus aller Welt

Sollten Senioren ab einem bestimmten Alter zu einem Fahreignungstest verpflichtet werden? Über diese Frage wird immer wieder diskutiert. Nun gibt es eine Studie aus Japan, die für die Tests spricht.

weiterlesen...
Kinder von Balkon geworfen - Mutter war schuldunfähig
Aus aller Welt

Fassungslosigkeit bestimmen Plädoyers und Urteil im Mordprozess gegen eine 39-jährige Mathematikerin, die ihre Kinder von einer Brüstung geworfen hat. Zum Tatzeitpunkt war sie schuldunfähig, so die Richter.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

„Altes Gasthaus Porten-Leve“ wird neue Narren-Herberge
Allgemein

Prinz Uwe II. bezieht sein Hauptquartier

weiterlesen...
Warendorfer Hallenbad bietet neue Aquakurse an
Allgemein

Kurse starten bereits im Februar 2023

weiterlesen...