17. November 2018 / Allgemein

Ein erstaunlich umfangreiches Angebot

Adventsbasar der Freckenhorster Werkstätten

Ein erstaunlich umfangreiches Angebot

Ein erstaunlich umfangreiches Angebot

Zum 32. Mal findet an diesem Wochenende der Adventsbasar der Freckenhorster Werkstätten statt. Eine Veranstaltung die so viele Besucher anlockt, dass seit vielen Jahren ein kostenloser Buspendelverkehr nicht nur zum ebenfalls kostenlosen Park&Ride Parkplatz (ausgeschildert) existiert, sondern sogar zum Warendorfer Bahnhof und dem Raiffeisenmarkt in Everswinkel ein Bustransfer angeboten wird.

Und trotz der Bekanntheit und der vielen Stammgäste kommen auch immer wieder neue Besucher zum Gelände der Werkstatt für Menschen mit Behinderungen, die eine Einrichtung des Caritasverbandes im Kreisdekanat Warendorf ist. Und Jahr für Jahr sind die neuen Besucher immer wieder erstaunt über die Vielfalt des Angebotes, das hier präsentiert wird. „Die Menschen sollen sehen, dass wir nicht nur Bastelbude sind“, geht Marketingleiter Henner Lammers mit einem Augenzwinkern auf ein klassisches Vorurteil ein, das die Freckenhorster Werkstätten lange Jahre in der Öffentlichkeit begleitet hat. Natürlich haben die allermeisten der angebotenen Waren Manufakturcharakter – aber genau deshalb, weil sie durch die Hände der Menschen gegangen sind! „Viele Eigenprodukte“, beschreibt Lammers das diesjährige Angebot, „dazu einige Waren von anderen Werkstätten sowie Waren, die zum gezeigten Angebot passen.“ Insgesamt freuen sich die Aussteller an rund 70 Ständen auf interessierte Besucher, die ein Angebot vorfinden, das im Spektrum weit über die Advents- und Weihnachtszeit hinaus reicht.

Selbstverständlich steht diese im Vordergrund. Mit advent- und weihnachtlichem Schmuck und gerne auch vielen Kerzen für die Winterzeit. „Holz, Kerzen, Metall“, fasst Lammers einen Teil des Angebotes zusammen. In der Aufzählung fehlen aber noch die Krippen, die Karten, die Stoffe und alles, was man aus Stoffen machen kann, die Skulpturen für den Garten, und, und, und…

Die Aktionsbühne in der „Halle Süd“ bietet Künstlern aus dem Kreis Warendorf Raum für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und den Besuchern eine besondere Atmosphäre. Chöre, Vereine, Orchester und Tanzgruppen geben ihr Repertoire zum Besten. Karussell fahren, Kinder-Foto-Aktion, Stickaktion und Scherenbilder garantieren eine Menge Abwechslung und sorgen für reichlich Kurzweil.

In den Hallen kann man sich leicht verlaufen, so groß ist das Angebot. Den Weg nach draußen zu finden ist allerdings nicht schwer, denn von hier lockt der Duft von Reibeplätzchen, Bratkartoffeln, Flammkuchen, Champignons und, und, und. Drinnen bieten gleich mehrere Cafeterien verlockende Kuchen und Getränke. „Viele der leckeren Sachen stammen vom Hof Lohmann“, freut sich Lammers, dass die Freckenhorster Werkstätten ein rundum Angebot liefern können.
„Wir sind alle schon ein bisschen stolz auf die Veranstaltung“, sagt Lammers und freut sich, dass die Hallen bereits am Samstagmittag, bei herrlichem Sonnenschein, gut gefüllt sind. Man rechnet ja auch mit vielen Besuchern. So bietet z.B. die Tombola 12.000 Gewinne, bei einem Lospreis von nur 50 Cent. Auch hochwertiges kann gewonnen werden. Die Radstation verlost, bei einem Lospreis von 1 Euro, ein Fahrrad im Wert von 799 Euro.

Den größten Gewinn allerdings machen die Freckenhorster Werkstätten. „Nicht finanziell“, lacht Lammers, denn die Kosten für die Durchführung der Veranstaltung sind immens. Aber ideell. Denn es ist den Menschen die hier und hierfür arbeiten ein echtes Anliegen, der Öffentlichkeit die Freckenhorster Werkstätten in ihrer ganzen Vielfalt zu präsentieren und zu zeigen, dass sie viel mehr sind, als eine „Bastelbude“.

Am morgigen Sonntag, 18. November 2018, wird das adventliche Treiben von 11:00 bis um 17:30 Uhr am Bussmannsweg in Freckenhorst fortgesetzt.

Meistgelesene Artikel

Über 6000 Infizierte seit Beginn der Pandemie
Allgemein

Covid-19 Todesfälle steigt um drei weitere Personen

weiterlesen...
Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt auf unter 600
Allgemein

Zwei weitere Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus

weiterlesen...
Glück für die langjährigen Kunden
Allgemein

Aus Wulf wird Landtechnik Fartmann

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Nur neun neue Fälle im Vergleich zum Vortag
Allgemein

Zahl der akut Infizierten sinkt um 77 Personen

weiterlesen...
Zahl der Elektroautos fast verdreifacht
Allgemein

Statistik der Zulassungsstelle für das Jahr 2020

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Nur neun neue Fälle im Vergleich zum Vortag
Allgemein

Zahl der akut Infizierten sinkt um 77 Personen

weiterlesen...
Zahl der Elektroautos fast verdreifacht
Allgemein

Statistik der Zulassungsstelle für das Jahr 2020

weiterlesen...