29. Januar 2024 / Allgemein

Ein Leben für die WaKaGe

Besondere Ehrung für "prinzliche Urgestein" Otto Strotmeier

Otto Strotmeier,Karnevalsprinz,Warendorfer Karnevalsgesellschaft,WaKaGe,Hermann-Josef Schulze-Zumloh,

Ein Leben für die WaKaGe

Besondere Ehrung für "prinzliche Urgestein" Otto Strotmeier 

Eine besondere Ehrung wurde Otto Strotmeier zuteil, einem wahren Urgestein der Warendorfer Karnevalsgesellschaft (WaKaGe), der seit stolzen 55 Jahren Mitglied ist. Unter dem Titel Otto I. "der Gewichtige vom Freckenhorster Tor" wurde er im Jahr 1983 zum Karnevalsprinz in Warendorf ernannt und war zu diesem Zeitpunkt bereits eine feste Institution innerhalb der WaKaGe.

Schon im Jahr 1968 hatte Otto Strotmeier eine Gruppe Jungkarnevalisten namens JuKa 441 ins Leben gerufen, die nach umfangreichen Verhandlungen im Jahr 1975 schließlich unter das Dach der WaKaGe schlüpfte. Neben seiner Rolle als Karnevalsprinz war Strotmeier auch lange Zeit als Sitzungspräsident tätig, und heute gilt er als wahres Urgestein innerhalb der Karnevalsgesellschaft.

Zur Feier seiner beeindruckenden 55-jährigen Mitgliedschaft überreichten WaKaGe-Präsident Hermann-Josef Schulze Zumloh und Großfürst Peter Steinkamp nicht nur eine Urkunde, sondern auch den aktuellen Prinzenorden. Darüber hinaus erhielt er den Jubiläumsorden "111 Jahre Prinzen in Warendorf" sowie die brandneue Jubiläumschronik der Tollitäten.

Otto Strotmeier Warendorfer Karnevalsgesellschaft

Das Foto zeigt (v. l.) Hermann-Josef Schulze Zumloh, Otto Strotmeier und Peter Steinkamp.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Nach Amoktat - Tatverdächtiger im Krankenhaus bewacht
Aus aller Welt

Nach der Bluttat an einem Wuppertaler Gymnasium liegt der tatverdächtige Schüler weiter im Krankenhaus. Justizbeamte bewachen ihn. Das psychiatrische Gutachten soll bald vorliegen.

weiterlesen...
Weiter bedrohliche Buschfeuer im Südosten Australiens
Aus aller Welt

Die Buschbrände lassen den Südosten Australiens nicht zur Ruhe kommen. Die Gefahr der vergangenen Tage scheint teilweise gebannt, doch die Behörden blicken mit Sorge auf die anstehende Sommerhitze.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

BBC Münsterland erkämpft wichtigen Sieg gegen die Iguanas München
Allgemein

Guter kämpferischer Einsatz und Siegeswille brachten den Erfolg

weiterlesen...