16. Juni 2021 / Allgemein

EINE GUTE ATMOSPHÄRE

Josephs-Hospital empfängt technotrans-Geschäftsführer

Josephs-Hospital,Warendorf,Sassenberg,technotrans,besuch,

EINE GUTE ATMOSPHÄRE

Dankeschön für die Spende: Josephs-Hospital empfängt technotrans-Geschäftsführer

Die Luft ist rein: Im April hat das JHW einen mobilen Luftreiniger von dem Sassenberger Technologie- und Dienstleistungsunternehmen technotrans gespendet bekommen. Nun hat die Klinik das Unternehmen zum Gegenbesuch empfangen – und beide Seiten entdeckten dabei viele Gemeinsamkeiten.

Saubere und frische Luft spielt eine wichtige Rolle für unsere Gesundheit – und natürlich auch bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Denn die Ansteckungsgefahr sinkt, wenn weniger virenbelastete Aerosole in der Luft schweben. Um ein gesundes Raumklima für Patienten und Personal zu garantieren, hat technotrans das Josephs-Hospital mit einer großzügigen Spende bedacht: Seit April filtert ein mobiler Luftreiniger sicher und zuverlässig Viren, Pollen, Bakterien und weitere Stoffe aus der Luft. „Es ist eine Herzensangelegenheit für uns, die Region in dieser herausfordernden Zeit zu unterstützen und schnelle Hilfe zu leisten“, erklärte technotrans-Geschäftsführer Michael Finger die Motivation hinter der Spende. Als Zeichen der Dankbarkeit hat die Klinik das Unternehmen mit Sitz in Sassenberg vor kurzem zum Gegenbesuch empfangen. 

Im Austausch mit Kurator Rainer Budde, JHW-Vorstand Michael von Helden sowie den Ärztlichen Direktoren Dr. Timm Schlummer und Dr. Matthias Engelhardt verschaffte sich Michael Finger einen Eindruck von der Entwicklung des JHW. So standen unter anderem ein Besuch des neuen Bettenhauses mit der vergrößerten Intensivstation und Zentralen Notaufnahme auf dem Programm. „Es ist schön zu wissen, wie hoch das medizinische Niveau liegt und dass die Patienten sich im JHW bestens aufgehoben fühlen dürfen“, zeigte sich Michael Finger erfreut – und überrascht in Anbetracht einiger Parallelen. So seien zwar beide Seiten in komplett unterschiedlichen Branchen unterwegs, sähen sich aber ähnlichen Herausforderungen gegenüber. Schließlich gehe es in beiden Fällen darum, sich als attraktiver Arbeitgeber für qualifizierte Mitarbeiter zu positionieren. Zudem sei es sowohl für technotrans als auch fürs JHW entscheidend, sich konsequent weiterzuentwickeln und damit erfolgreich für die Zukunft zu wappnen. „Ich glaube, da sind wir zusammen auf einem sehr guten Weg“, meinte der Geschäftsführer. Ein Lob, das Rainer Budde nur zurückspielen konnte. „Wir bedanken uns herzlich für die Spende und den spannenden Austausch. Dieses Beispiel zeigt einmal mehr, wie eng die Region in dieser schwierigen Zeit zusammengerückt ist!“, freute sich der JHW-Kurator.

Bild: Spannender Austausch (v.l.n.r.): Dr. Matthias Engelhardt (Ärztliches Direktorium), Rainer Budde (Kurator), Michael Finger (technotrans-Geschäftsführer), Dr. Timm Schlummer (Ärztliches Direktorium) und Michael von Helden (JHW-Vorstand).

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Volksbühnen-Intendant René Pollesch stirbt mit 61 Jahren
Aus aller Welt

Er stand als Intendant an der Spitze der renommierten Berliner Volksbühne - und sorgte dafür, dass das Haus nach turbulenter Zeit wieder in ruhiges Fahrwasser kam. Nun ist René Pollesch überraschend gestorben.

weiterlesen...
Erste kommerzielle Mondlandung: «Nova-C» schickt Bilder
Aus aller Welt

Nach der ersten kommerziellen Mondlandung der Raumfahrtgeschichte liegt der «Nova-C»-Lander zwar wohl auf der Seite, schickt aber Daten zur Erde - und jetzt auch erste Bilder.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Fußball verbindet Menschen mit und ohne Behinderungen
Allgemein

Inklusives Hallenturnier in der Bundeswehrsportschule Warendorf

weiterlesen...
Westkirchener Straße für eine Woche gesperrt
Allgemein

Bauarbeiten dauern bis Anfang März an

weiterlesen...