31. März 2021 / Allgemein

Einsteigen, einscannen, abfahren:

QR-Codes für luca-App jetzt in den Bussen im Kreis Warendorf verfügbar

Einsteigen,einscannen,abfahren,Luca-App,Kreis Warendorf,Dr. Olaf Gericke,

Bild: Versprechen sich eine noch bessere Kontaktnachverfolgung durch den Einsatz der luca-App: Dr. Herbert Bleicher, Verkehrsdezernent des Kreises und Aufsichtsratsvorsitzender der RVM, Land-rat Dr. Olaf Gericke und André Pieperjohanns, Geschäftsführer RVM.

Einsteigen, einscannen, abfahren:
QR-Codes für luca-App jetzt in den Bussen im Kreis Warendorf verfügbar

Einsteigen, einscannen und abfahren: Auch die Busse im Kreis Warendorf sind jetzt mit den QR-Codes der luca-App ausgerüstet. Sowohl an den Vorder- als auch an den Hintertüren können die Fahrgäste ab sofort ganz einfach einchecken.

Der Einsatz der luca-App auch im ÖPNV ist ein weiterer Schritt hin zu einer nahezu lückenlosen Kontaktnachverfolgung bei einer Corona-Infektion im Kreis Warendorf. „In Bussen kommen Menschen aus verschiedenen Familien, Betrieben und Orten zusammen. So können wir Kontakte aufspüren, die vielleicht unerkannt geblieben wären und Infektionsketten noch nachhaltiger unterbrechen“, erklärt Verkehrsdezernent Dr. Herbert Bleicher, der auch Aufsichtsratsvorsitzender der Regionalverkehr Münsterland (RVM) ist.

Knapp 150 Busse der Verkehrsbetriebe im Kreis Warendorf sind jetzt mit den QR-Codes ausgestattet. Für die RVM kein großer Aufwand, wie Geschäftsführer André Pieperjohanns berichtet: „Wir mussten uns nur bei der luca-App anmelden und für jeden Bus einen QR-Code erstellen und ausdrucken.“

Pieperjohanns weist darauf hin, dass die Fahrgäste in der luca-App selbstständig auschecken müssen, wenn Sie den Bus wieder verlassen.  Denn, weil ein Bus ständig in Bewegung ist, funktioniert die sogenannte geofencing-Funktion der App in diesem Fall nicht. Dabei wird der Nutzer automatisch ausgecheckt, wenn er sich eine gewisse Anzahl an Metern vom Standort des Geschäftes entfernt, in dem er zuvor eingecheckt hatte. „Und natürlich müssen, wenn möglich, auch weiterhin alle Corona-Schutzmaßnahmen wie Masketragen und Abstand halten im Bus eingehalten werden“, ergänzt Pieperjohanns.

Mehr Informationen zur luca-App finden Sie auf www.waf.de/luca (Kreis Warendorf)

Bild 2: Sowohl an den Vorder- als auch an den Hintertüren der Busse sind die QR-Codes angebracht.

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Warendorfer Reitverein eröffnet neue Reitanlage mit hochkarätigem Sommerturnier
Allgemein

Erstes Sommerturnier auf der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Warendorf

weiterlesen...
Das 3 in 1 Schützenfest
Allgemein

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Berlin künftig wie Italien: Klima-Zeitsprung ins Jahr 2080
Aus aller Welt

Wie wird sich das Klima da, wo ich lebe, künftig anfühlen? Mit einer interaktiven Karte lässt sich nun für den eigenen Wohnort nachschauen, welcher Stadt oder Region er womöglich ähneln wird.

weiterlesen...
Belgiens Trauma: Mädchenmörder vor 20 Jahren verurteilt
Aus aller Welt

Vor 20 Jahren fällt das Urteil: lebenslange Haft für Belgiens bekanntesten Kindermörder. Ein Fall, den es heute schwerlich wieder geben könnte, sagt eine Expertin. Aber sie sieht neue Gefahren.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Sonderzug „Revolution Train
Allgemein

Für NRW-Schulministerin Dorothee Feller ist Suchtprävention wichtiges Thema

weiterlesen...
Wichtiger Meilenstein für die Wärmewende in Warendorf
Allgemein

WEV / Stadtwerke Warendorf erhält Förderbescheid

weiterlesen...