3. Juni 2023 / Allgemein

Endlich in Warendorfs Altstadt legal Energie sparen

Historische Altstadt von Warendorf erlaubt Installation von PV- und Solaranlagen

Energie,sparen,Altstadt,Warendorf,Photovoltaik,Fotovoltaik,PV Anlagen,Stadt Warendorf,WIWA,

Endlich in Warendorfs Altstadt legal Energie sparen

Historische Altstadt von Warendorf erlaubt Installation von PV- und Solaranlagen

Die historische Altstadt von Warendorf wird einen bedeutenden Schritt in Richtung erneuerbare Energien machen, da der Stadtentwicklungsausschuss eine wegweisende Entscheidung getroffen hat. Bald ist es den Immobilieneigentümern gestattet, Photovoltaik - (PV) und Solaranlagen auf den Dächern ihrer Gebäude anzubringen. Diese wegweisende Maßnahme folgt auf eine intensive Vorbereitung und den fortwährenden Dialog zwischen der Verwaltung, der Politik und dem Altstadtbeirat.

Die langwierigen Bemühungen zur Überarbeitung der Gestaltungssatzung der Altstadt haben endlich Früchte getragen. Heiner Kamp, Geschäftsführer von Wirtschaft für Warendorf (WIWA), äußerte sich erfreut über die Entscheidung des Stadtentwicklungsausschusses. Gemeinsam mit Christoph Berger wurden viele Gesetzestexte gesichtet und bearbeitet, um die Voraussetzungen für diese Entwicklung zu schaffen.

"Der Schutz der Umwelt und die Bekämpfung des fortschreitenden Klimawandels sind von zentraler Bedeutung. Gleichzeitig möchten wir den Wünschen vieler Immobilieneigentümer in der historischen Altstadt gerecht werden", betonte Heiner Kamp. "Dank dieser Entscheidung haben die Immobilieneigentümer klare Kriterien und Entscheidungsleitlinien zur Installation von PV- und Solaranlagen auf ihren Dächern. WIWA setzt sich konsequent für den Grundsatz 'Ermöglichen statt Verhindern' ein, und wir sind stolz darauf, dass die Politik diesen Weg mehrheitlich mitgegangen ist."

Die Unterstützung für erneuerbare Energien in der historischen Altstadt von Warendorf ist ein weiterer Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und umweltfreundliche Energieerzeugung. Die Entscheidung des Stadtentwicklungsausschusses wird nun dem Rat zur endgültigen Genehmigung vorgelegt. Angesichts des großen Fortschritts, der bereits erzielt wurde, wird erwartet, dass diese Genehmigung eine Formsache sein wird.

Die Öffnung für PV- und Solaranlagen in der historischen Altstadt von Warendorf wird nicht nur den Immobilieneigentümern ermöglichen, ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, sondern auch die Attraktivität der Altstadt erhöhen. Die Integration moderner Technologien in das historische Stadtbild zeigt das Bestreben der Stadt, Tradition und Innovation zu vereinen.

 

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
„Einfach nur geil“
Allgemein

Rezeptfreies Konzert im Josephs-Hospital ein voller Erfolg

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehrere starke Erdbeben an Taiwans Ostküste
Aus aller Welt

Erst vor Kurzem hatte die Erde in Taiwan heftig gebebt und Schäden angerichtet. Nun hat es den Osten der Inselrepublik schon wieder erwischt.

weiterlesen...
Wie der Vokuhila ein Comeback feiert
Aus aller Welt

Schlimm, schlimmer, «vorne kurz, hinten lang»? Lange Zeit war diese Frisur out oder höchstens ein behaupteter Trend. Jetzt scheint der Vokuhila-Haarschnitt wirklich zurück zu sein - unter neuem Namen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Anschwimmen im Strandbad statt Freibad
Allgemein

Sassenberger Strandbad eröffnet offiziell die Badesaison am Feldmarksee

weiterlesen...
Neue Lichtkonzepte für das Eingangstor zur Altstadt
Allgemein

Einladung zur Probebeleuchtung am Münstertor

weiterlesen...