11. Dezember 2022 / Allgemein

Endlich wieder Weihnachtsmarkt auf dem Stiftsmarkt

Freckenhorster Weihnachtsmarkt 2022

Freckenhorster Weihnachtsmarkt,Freckenhorst,Weihnachtsmarkt,Christian Murrenhoff, Peter Horstmann,Warendorf,Glühwein,

Endlich wieder Weihnachtsmarkt auf dem Stiftsmarkt

Freckenhorster Weihnachtsmarkt 2022

Wenn ein Weihnachtsmarkt nachmittags eröffnet wird, fehlt ihm natürlich noch etwas von der warmen Atmosphäre, die sich selbst bei kaltem Wetter ausbreitet, wenn die funkelnden Lichter der vielen Lämpchen die Blicke der Menschen auf sich ziehen und das zauberhafte Gefühl der Weihnachtszeit verströmen.

Einen gewissen Ersatz bieten am Nachmittag bereits die warmen Getränke und Leckereien, die den Markt bereits vor der Eröffnung überziehen, weil die ersten Reibekuchen bereits gebacken wurden, der erste Glühwein bereits in den Tassen ist und das Feuer für das Stockbrot bereits kräftig lodert.

Nicht fehlen dürfen bei der Eröffnung die warmen Worte, mit denen die vielen ehrenamtlichen Helfer und Aktiven gelobt werden, die wieder einmal dazu beigetragen haben, dass alles ganz genau so ist, wie es sein soll und so wie die Menschen es in den letzten beiden Jahren leider vermissen mussten – die Gründe sind bekannt.

Auch bei der Eröffnung des Freckenhorster Weihnachtsmarktes wurden diese beiden Jahre wieder ins Gedächtnis gerufen, obwohl man sie am liebsten vergessen würde oder schon fast vergessen hat. „Was ist eigentlich 2G und 3G?“, fragte Christian Murrenhoff als Vorsitzender des Freckenhorster Gewerbevereins die bereits zahlreiche erschienenen Besucher. „Kann sich jemand erinnern? Ich würde sagen, es bedeutet zwei, drei Glühwein, die wir heute hier trinken wollen!“ Ein kleiner Scherz, lockere Atmosphäre – genau das richtige Klima für den Markt auf dem Stiftsmarkt, zu dessen Auftakt bereits der Kinder- und Jugendchor mit glockenhellem Gesang eingestimmt hatte.

Christian Murrenhoff hatte eine lange Liste mitgebracht, wem alles zu danken sei. Zu lang, um sie zu wiederholen. Doch sollte im Gedächtnis bleiben, dass der Freckenhorster Weihnachtsmarkt, wie es auch Bürgermeister Horstmann in seinem Grußwort betonte, vom Engagement der Ehrenamtler und der vielen Vereinsmitglieder lebt, die vor und hinter den Kulissen dafür sorgen, dass das Wochenende des 3. Advent in der passenden Stimmung begangen werden kann.

Dazu zählen ebenfalls jene Beschicker der kleinen Weihnachtsmarkthütten, die dort ihre Waren anbieten. Natürlich dürfen darunter die üblichen Weihnachtsmarktleckereien nicht fehlen. Die Reibekuchen der Alten Könige, der Glühwein vom BFFbrass oder auch die Mutzbraten vom TuS07. Eine Spezialität aus Thüringen: Lange eingelegter Schweinenacken, raffiniert gewürzt und auf offener Flamme gegrillt. Schade fürs Schwein aber ein Genuss für den Feinschmecker. Oder einfach was von der Frittenschmiede, je nach Geschmack.

Die allermeisten Verkäufe dienen einem Karitativen Zweck, beispielsweise der Kasse von Fördervereinen. Stöbern, Kaufen, Essen und Trinken lohnen sich also gleich doppelt, denn mit dem Kauf tut man zugleich etwas Gutes. Das ist auch am 3. Adventssonntag, dem 11. Dezember 2022, von 11.00 - 19.00 Uhr möglich. Die Nepal-Hilfe von Monika Lucht, die in der derzeit saisonbedingt geschlossenen Eisdiele Bohne unzählige gespendete Advents- und Weihnachtsartikel anbietet, darunter recht hochwertige Artikel, ist am 11. Dezember von 10 bis 18 Uhr erreichbar. Die Nepal-Hilfe wird auch am 4. Adventswochenende ihren karitativen Weihnachts„trödel“ anbieten, dessen kompletter Erlös Kindern in diesem besonders vom Schicksal gebeutelten Land zugute kommt. Die Öffnungszeiten: 16.12. von 14 bis 18 Uhr, sowie 17. und 18. 12. jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Weitere Aktionen begleiten den Markt. Beispielsweise öffnet die Bücherei zu Vorleseaktionen und die Chorgemeinschaft lädt am 11. Dezember um 17 Uhr bei freiem Eintritt zu einer stimmungsvollen Adventsmeditation in die Stiftskirche ein. Ebenfalls in der Stiftskirche wird der Kinder- und Jugendchor am 17. Dezember um 19 Uhr sein Konzert „Wir tragen ein Licht in die Welt“ singen.

Meistgelesene Artikel

Jetzt ist (so gut wie) Schluss!
Allgemein

Bernhard Wessel wird am 31.12. endgültig aufhören

weiterlesen...
Keine Veranstaltungen im Kolpinghaus
Allgemein

Popup-Kolpinghaus: Traum geplatzt

weiterlesen...
Westkirchener Autorin bringt Leser in die Erfolgsspur und hilft dem Frauenhaus
Allgemein

So machst du 2023 zu deinem Konfettijahr und tust sogar Gutes dabei

weiterlesen...

Neueste Artikel

KI-Hype um ChatGPT: «System kaum kritisch reflektiert»
Aus aller Welt

Der Text-Roboter ChatGPT verblüfft mit seinen geschliffenen Dialogen und löst einen großen Hype um das Thema künstliche Intelligenz aus. Wissenschaftler warnen aber vor Datenschutzlöchern und mehr.

weiterlesen...
Radioaktive Kapsel vermisst: Bergbauriese entschuldigt sich
Aus aller Welt

Von der gefährlichen Fracht fehlt weiterhin jede Spur: Die millimetergroße Kapsel mit hoch radioaktiven Cäsium 137 ist auf einem Transport durch das Outback abhanden gekommen. Wie konnte das passieren?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Narren feiern beim karnevalistischen Prinzessinnen Empfang
Allgemein

Närrisches Regententreffen im Sassenberger Brook

weiterlesen...
Vom Anfänger zum Pisten-Profi
Allgemein

Lernerfolge auf Skiern

weiterlesen...