10. August 2023 / Allgemein

Erster Meilenstein in der Münsterstraße geschafft!

Langsam geht Es voran bei der Innenstadt Baustelle

Münsterstraße,Freckenhorster Straße,Warendorf,Innenstadt,Baustelle,

Erster Meilenstein in der Münsterstraße geschafft!

Langsam geht Es voran bei der Innenstadt Baustelle

Zukunft gestalten. Altstadt stärken. Das ist das Ziel an dem die Stadt Warendorf, der Abwasserbetrieb und die Stadtwerke gemeinsam arbeiten.  Dabei soll Warendorf zukünftig unabhängig sowie klimafreundlich versorgt und gleichzeitig die Altstadt als attraktive Mitte für Wohnen, Arbeiten Tourismus umgestaltet und für mehr Aufenthaltsqualität unter Wahrung des historischen Charmes gesorgt werden.

Hier hat die Firma Altefrohne Tiefbau GmbH & Co. KG Anfang April damit begonnen die  Ver- und Entsorgungsleitungen in der Münsterstraße zu erneuern und zu sortieren. Der erste Bauabschnitt dieser Maßnahme erstreckte sich dabei vom Elsbergplatz bis zum Kreuzungspunkt Hohe Straße / Lange Kesselstraße.  Ende  Mai hat dann die Firma A. Nüßing GmbH & Co. KG zusätzlich die Tiefbauarbeiten in der Freckenhorster Straße aufgenommen.

Die Stadt Warendorf freut sich, mitteilen zu können, dass die Arbeiten zur Erneuerung der Ver- und Entsorgungsleitungen im 1. großen Bauabschnitt der Münsterstraße nach knapp 4 Monaten abgeschlossen werden konnten und die Firma Altefrohne nun mit den Tiefbauarbeiten im zweiten Bauabschnitt begonnen hat. Die Baustelle wird sich dabei vom Kreuzungsbereich Hohe Straße / Lange Kesselstraße immer weiter in Richtung Münsterwall bewegen.

Sperrung im Bereich der Münsterstraße bis voraussichtlich 22.09.2023 

Für die Arbeiten muss die Münsterstraße zwischen Hohe Straße und Münsterwall als Teil der Fußgängerzone auch für den Lieferverkehr gesperrt werden. Um einen reibungslosen und möglichst gefahrenfreien Ablauf zu gewährleisten, sollen auch die Radfahrenden den Bereich nach Möglichkeit meiden. 

Die Sperrung soll voraussichtlich bis zum 22.09.2023 aufrechterhalten werden, um insbesondere die Versorgungsleitungen zu erneuern. Zu Veranstaltungszeiten werden die Baugruben soweit wie möglich zurückgebaut, um die Einschränkungen im Veranstaltungsbetrieb auf das Mindestmaß zu reduzieren.

Zugänglichkeit der Geschäfte und Wohngebäude dauerhaft sichergestellt

Wie im 1. Bauabschnitt erfolgen die Bauarbeiten auch hier abschnittsweise, wobei die Bauabschnittslänge variieren kann. So wird gewährleistet, dass die Gebäude u. a. für die Feuerwehr und die Rettungsdienste in Notfällen erreichbar bleiben. 

Es wird versucht die Zugänglichkeit der Geschäfte und der Wohngebäude im jeweiligen Abschnitt zu jeder Zeit zu gewährleisten! Es kann jedoch vereinzelt zu Einschränkungen kommen. In solchen Fällen werden die betroffenen Anliegerinnen und Anlieger jedoch frühestmöglich informiert.

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
80-jähriger Rentner auf frischer Tat ertappt
Allgemein

Mitarbeiterinnen eines Seniorenheims klären Sachbeschädigung an Autos

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehr Senioren holen Lebensmittel von der Tafel
Aus aller Welt

Viele Tafeln, die Lebensmittel an Bedürftige geben, sind überlastet. Nun steigt dem Chef des Dachverbands zufolge die Zahl der Senioren, die Hilfe benötigen, weiter.

weiterlesen...
Bundespresseball: Geliehener Smoking und «No Cannabis»
Aus aller Welt

Demokratie und Pressefreiheit gehören zusammen, dieses Motto galt beim 71. Bundespresseball. Eine bekannte Rednerin engagierte sich sehr. Am Rand ging es aber auch um Drogen und Leih-Smokings.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Gespräche rund ums Pferd in Berlin
Allgemein

Bundestagsabgeordneter Rehbaum beim Parlamentarischen Abend der Reiterlichen Vereinigung (FN)

weiterlesen...