6. November 2021 / Allgemein

„Fair naschen“ im Weltladen

Aktionswoche mit attraktiven Angeboten

Weltladen,Warendorf,Jubiläum,5 Jahre,Fair naschen,Angebote,

„Fair naschen“ im Weltladen

Aktionswoche mit attraktiven Angeboten 

Warendorf. „Wir haben uns ganz gut entwickelt und sind bei den Warendorfern angekommen“, sagt Antonius Stuke. Vor fünf Jahren, nämlich am 11. November 2016, wurde in der historischen Altstadt ein Geschäft für fair gehandelte Waren - der Weltladen - am Krickmarkt 18 eröffnet. „Bis dahin kannten wir Fairtrade-Produkte nur aus Kirchen und Pfarrheimen“, sagt Stuke.

Der fünfte Geburtstag soll jetzt natürlich gebührend gefeiert werden. Die Festwoche beginnt am 8. November und geht bis zum 13. November. Unter dem Leitgedanken „Süße Woche“ stehen unter anderem Schokoladenspezialitäten vom Start-up „Fairafric“ aus Ghana im Blickpunkt, die vor Ort verkostet werden können. Das Unternehmen wurde von einem jungen Deutschen aufgebaut. Von Donnerstag bis Samstag dreht sich außerdem das Glücksrad mit vielen wertvollen Preisen, wie einem Pinguin-Teppich aus reiner Wolle für das Kinderzimmer (sollte der nicht passen, gibt es Alternativen) , Leder- und Filztaschen, Dekoartikel und vieles mehr aus dem Sortiment. Die Organisatoren Leonore Berger, Martina Grundkötter und Antonius Stuke haben drei große Körbe mit allerlei Überraschung vollgepackt. Und wer während der Festwoche Geburtstag feiert, egal ob groß oder klein, bekommt übrigens eine handgefertigte Filzblume geschenkt. 

Der Höhepunkt der Festwoche jedoch dürfte die sowohl informative wie spannende Multivisionsschau „Schokolade fair naschen“ sein, in der es um den Anbau und die Ernte von Kakao in Lateinamerika geht, in der auch die Arbeitsbedingungen vorgestellt werden. Die Fotojournalisten Jutta Ulmer und Michael Wolfsteiner haben sich für ihre sehenswerte Life-Reportage mit der Kamera in die Regenwälder Guatemalas begeben, machten zudem Station in Bolivien und auch Deutschland. Gezeigt wird die Multivisionsschau am 13. November um 17 Uhr im Sophiensaal der Stadtbücherei (Kurze Kesselstraße 17). 

Kleine Geschichte am Rande: Nach einer Idee der Nachbargemeinschaft Düsternstraße/Diekamp vertreibt der Weltladen auch ein untypisches Produkt. Die beliebten „Herrnhuter Sterne“ haben sich sehr zur Freude des Weltladen-Teams zum hervorragenden Frequenzbringer entwickelt, wie Leonore Berger berichtet.

„Neunzig Prozent unseres Sortiments kommen jedoch aus südlichen Erdteilen.“

Ebenfalls in guter Erinnerung ist eine Künstleraktion aus dem Jahr 2018. Im Rahmen eines kulturellen Austauschprogramms kam der Bildhauer  Edious Nyagweta aus dem Südafrikanischen Simbabwe in die Emsstadt und erschuf vor den Augen eines interessierten Publikums in fünf Tagen eine Skulptur aus Serpentinstein. Serpentin ist ein Stein, den es in vielen Farbvariation und unterschiedlichen Härtegraden gibt. Jeder Stein fordert den Künstler heraus, sein Werk ganz individuell dem Material anzupassen.

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
„Einfach nur geil“
Allgemein

Rezeptfreies Konzert im Josephs-Hospital ein voller Erfolg

weiterlesen...

Neueste Artikel

Anschwimmen im Strandbad statt Freibad
Allgemein

Sassenberger Strandbad eröffnet offiziell die Badesaison am Feldmarksee

weiterlesen...
Ocean Cleanup fischt Plastikmüll aus dem Wasser
Aus aller Welt

Ein Projekt fischt Tausende Tonnen Plastik aus dem Meer und aus Flüssen. Eine winzige Menge, weltweit betrachtet. Doch es gibt global weitere Vorhaben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Anschwimmen im Strandbad statt Freibad
Allgemein

Sassenberger Strandbad eröffnet offiziell die Badesaison am Feldmarksee

weiterlesen...
Neue Lichtkonzepte für das Eingangstor zur Altstadt
Allgemein

Einladung zur Probebeleuchtung am Münstertor

weiterlesen...