23. April 2023 / Allgemein

Familie Neufeld 500. Mitglied der Nachbarschaftsgemeinschaft

Guter Zusammenhalt unter Warendorfs Nachbarn

Nachbarschaftsgemeinschaft,Düsternstraße,Diekamp,Warendorf,

Familie Neufeld 500. Mitglied der Nachbarschaftsgemeinschaft

Mit Familie Andreas und Elena Neufeld, die seit etwa drei Jahren im Wohngebiet Düsternstraße/Diekamp ansässig ist, konnte nun die Marke von 500 Mitgliedern in der Fördergemeinschaft des Wohngebietes geknackt werden. 

Mit einem frühlingshaften Blumenstrauß begrüßten der Vorsitzende der Nachbarschaftsgemeinschaft Hartmut Gispert und sein Stellvertreter, Werner Schweck die neuen „Ehrengäste“ im Verein. 

Bereits früher hatte die Fördergemeinschaft Wohngebiet Düsternstraße/Diekamp e.V. den gleichen bemerkenswerten Rekord von 500 Mitgliedern vermelden können. 

Wegen Umzug oder Tod war diese Anzahl jedoch inzwischen auf etwa 480 gesunken. Im Grundsatz eine ganz normale Entwicklung, die jedoch Anlass für den Vorstand der Fördergemeinschaft war, neue Nachbarn auf eine Mitgliedschaft anzusprechen. Hierbei wurde insbesondere im neuen Wohnbereich am Friedhof, nämlich in der Josef-Heinermann-Straße und der Clara-Schmidt-Straße geworben. 
Dieses Engagement war mit großem Erfolg gekrönt; so konnten innerhalb von nur einem viertel Jahr etwa 20 neue Nachbarn in die Fördergemeinschaft aufgenommen und damit wieder der alte Mitgliedsbestand erreicht werden. 

„Damit unterstützen über 80 % aller Haushalte im Wohngebiet unsere erfolgreiche Vereinsarbeit“, freut sich Werner Schweck über die hohe Beteiligungsrate. Gerade neue Nachbarn seien in aller Regel sofort bereit, dem Verein beizutreten, wenn sie gefragt würden. 

„Dies liegt sicherlich an den vielen interessanten Aktivitäten und damit auch an der Popularität der Fördergemeinschaft“, erläutert Hartmut Gispert. Hierzu verweist er auf die letzten Maßnahmen wie Anlage einer Insektenburg im Zumlohpark, die weitere Verbreitung des Herrnhuter Weihnachtssternes im Wohngebiet oder den lebendigen Adventskalender zu Weihnachten.

Aber auch regelmäßige Aktionen wie das Maibaumaufstellen oder die Nachbarschaftsfeste genießen eine hohe Akzeptanz bei den Nachbarn.

„Die spontanen Mitgliedschaften belohnen unsere Aktivitäten“, beschreibt Werner Schweck die Situation, „da lohnt es sich auch zukünftig, sich für weitere Aktionen im Sinne einer guten Nachbarschaft einzusetzen.“ 

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
„Einfach nur geil“
Allgemein

Rezeptfreies Konzert im Josephs-Hospital ein voller Erfolg

weiterlesen...

Neueste Artikel

Kopenhagen: Feuerwehr beendet Einsatz an Börse
Aus aller Welt

Fast eine Woche ist es her, dass die Feuerwehr zu einem schweren Brand in einem der ältesten Gebäude der Stadt ausrückte. Die Ursache des verheernden Feuers ist weiter unklar.

weiterlesen...
Erdbeben, Tsunami: Griechenland übt den Ernstfall
Aus aller Welt

Die Mittelmeer-Anrainer sind Erdbeben gewöhnt - doch wie reagiert der Staat, wenn es zum großen Wumms kommt? Das wollen die Griechen mit einer umfassenden Übung auf der Insel Kreta testen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bis zum Spargelsilvester ist Füchtorf sprichwörtlich in aller Munde
Allgemein

Spargelkönigin Denise I. hisst die Fahne und eröffnet die Spargelsaison

weiterlesen...
Große Eröffnung am Muttertag
Allgemein

Familienfest zur Einweihung des neuen Eltern-Kind-Beckens

weiterlesen...