1. Januar 2024 / Allgemein

Feuerwehr Warendorf erfolgreich im Silvestereinsatz

Brand in der Neujahrsmorgen gelöscht

Feuerwehr Warendorf,Stadt Warendorf,Warendorff,Brand,Silvester,

Feuerwehr Warendorf erfolgreich im Silvestereinsatz

Brand in der Neujahrsmorgen gelöscht

Warendorf - In den frühen Morgenstunden des Neujahrstages wurde die Feuerwehr Warendorf zu einem Einsatz in der Silvesternacht gerufen. Um 3:20 Uhr erreichte die Meldung die Feuerwehrleitstelle, dass mehrere Bäume in einem Vorgarten am Lentruper Ring in Flammen standen.

Die Löschzüge 1 und 2 rückten unverzüglich mit insgesamt etwa 30 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen aus, um den Brand zu bekämpfen. Dank des schnellen und professionellen Einsatzes der Feuerwehr konnte der Brand erfolgreich gelöscht werden. Dabei wurde kein Personenschaden verzeichnet.

Die genaue Ursache des Feuers wird derzeit von den zuständigen Behörden ermittelt.

Bilder: Feuerwehr Warendorf

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Spannender Zweikampf um die Neuwarendorfer Königswürde
Allgemein

André Petermann ist neuer Schützenkönig von Neuwarendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schüsse in Wohnhaus - Drei Tote und zwei Schwerverletzte
Aus aller Welt

In einem Wohnhaus in Albstadt fallen Schüsse. Wenig später rückt ein Großaufgebot der Polizei an, darunter Spezialkräfte. Sie machen einen grausigen Fund.

weiterlesen...
Mutmaßlicher Täter von Albstadt war Jäger
Aus aller Welt

Auf der Schwäbischen Alb gibt es einen Großeinsatz in einem Wohngebiet. Die Polizei findet dort drei Tote und zwei Schwerverletzte. Der mutmaßliche Täter ist ebenfalls unter den Toten - und war Jäger.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Franziska Hörster gewinnt „Die gute Form“
Allgemein

Darstelleng der Kreativität der Tischlerberufe

weiterlesen...
Wir sind Schützenfest!
Allgemein

Die Grün-Weißen Feierlichkeiten in der Hesselstadt sind gestartet

weiterlesen...