14. Mai 2021 / Allgemein

Finanzmittelabruf nur mit hohen bürokratischen Aufwand möglich

Hilfsdienste fordern vom Bund Verfahrensbeschleunigungen

Reinhold Sendker, Warendorf,THW,Deutsches Rotes Kreuz,MHD,Hilfsdienst,

Finanzmittelabrufs nur mit hohen bürokratischen Aufwand möglich

Hilfsdienste im Katastrophenschutz fordern vom Bund Verfahrensbeschleunigungen

Unter sehr bürokratischen Auflagen leide die Einsatzbereitschaft unserer Hilfsdienste und das verlange Veränderungen in den Abläufen. Mit dieser Bitte waren Vertreter verschiedener Hilfsorganisationen des Katastrophenschutzes im Kreis Warendorf an den heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Reinhold Sendker (Westkirchen) herangetreten. In einer Gesprächsrunde im Haus des Malteser Hilfsdienstes (MHD) in Warendorf mahnten sie notwendige Verfahrensbeschleunigungen und Verbesserungen bei Abrechnungsangelegenheiten mit den Bundesbehörden an.

Unter den Teilnehmern waren Kreisbrandmeister Heinz-Jürgen Gottmann, Detlef Weißenborn und Jens Peters vom Deutschen Roten Kreuz (DRK Kreis Warendorf), Ralf Pelkmann (Beckum) vom Technischen Hilfswerk (THW) und als Gastgeber der Gesprächsrunde Josef Weil und Bernd Köster vom MHD Warendorf. Allein im Bereich der Mittelbeschaffung ergäbe sich häufig ein derart hoher Zeitbedarf, der letztlich sogar den Einsatz von Hilfsfahrzeugen gefährde. Kritik wurde auch am Verfahren der sogenannten Führerscheinerweiterung mit den derzeit bestehenden Regelungen geübt - Probleme, die aktuell in der Zeit der Corona-Pandemie noch deutlicher zum Tragen kämen. Sendkers Gesprächspartner wiesen besonders auf den hohen bürokratischen Aufwand des Finanzmittelabrufs beim Bund im Bereich der für sie so wichtigen Rettungssanitäter-Ausbildung hin. Reinhold Sendker zeigte für die ihm vorgetragenen Anliegen großes Verständnis: Die Vorgehensweise unserer Landesbehörden mit der Praxis der Verwendungsnachweise sei für ihn erkennbar besser, will sich Sendker für die Anliegen der Hilfsdienste in Berlin einsetzen.  

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schlag gegen kriminelle Handelsplattform im Netz
Aus aller Welt

«Crimemarket» war die größte deutschsprachige Plattform für Kriminelle im frei verfügbaren Internet. Dort gab es Drogen, Waffen und kriminelle Dienstleistungen. Der Betreiber soll 23 Jahre alt sein.

weiterlesen...
Bundeswehrsoldat soll vier Menschen erschossen haben
Aus aller Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll vier Menschen getötet haben - darunter ein kleines Kind. Der Verteidigungsminister spricht von einer grauenvollen Tat.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Michael Unger übernimmt die Leitung der Schule für Musik
Allgemein

Neuer Musikschulleiter für den Kreis Warendorf

weiterlesen...
PLAYMOBIL-Figuren erzählen Klostergeschichte
Allgemein

Museum Abtei Liesborn zeigt Ausstellung mit Diorama Artist Oliver Schaffer

weiterlesen...