20. August 2023 / Allgemein

Freckenhorst triumphiert im Stadt-Derby gegen Warendorf mit 4:2

Bezirksliga Derby vor guter Kulisse im Feidiek

TUS Freckenhorst,Warendorfer SU,Bezirksliga,Derby,Stadt-Derby,Nermin Bahonjic,

Freckenhorst triumphiert im Stadt-Derby gegen Warendorf mit 4:2

Vor einer tollen Kulisse von über 1000 Zuschauern entfachte sich am Sportplatz am Feidiek ein Fußballspektakel, das die Herzen der Fans höher schlagen ließ. Das lang ersehnte Bezirksliga-Derby zwischen dem TuS Freckenhorst und der Warendorfer Sportunion fand endlich statt und bot alles, was sich die Fußballwelt nur wünschen konnte. Der Feidiek war Schauplatz für dieses mit Spannung erwartete Duell.

Die beiden Trainer hatten ihre Mannschaften auf diesen Tag vorbereitet, und als Schiedsrichter Jonathan Bethke um Punkt 15:00 Uhr das Stadt-Derby anpfiff, war die Bühne bereitet für 90 Minuten geballte Fußball-Action.

Die ersten 25 Minuten des Spiels sahen ein vorsichtiges Abtasten beider Teams, ohne dass eines von ihnen klare Vorteile herausarbeiten konnte. Doch dann, in der 27. Minute, erfolgte der erste Durchbruch. Die Warendorfer Abwehr konnte zunächst einen Angriff der Freckenhorster abwehren, doch der Ball gelangte erneut zu TuS Stürmer Nermin Bahonjic. Mit beeindruckender Präzision schlenzte er den Ball über den weit vor dem Tor stehenden WSU-Torwart Frederic Leve hinweg, um das 1:0 für Freckenhorst zu erzielen.

Dieser Treffer gab dem Freckenhorster Team neuen Schwung, und sie begannen, befreit aufzuspielen und sich mehrere gute Chancen zu erarbeiten. In der 41. Minute entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter zugunsten von Freckenhorst, nachdem Linus Austermann Mike Lizka gefoult hatte. Kapitän Stefan Kaldewey trat souverän an und verwandelte den Strafstoß zum 2:0.

Mit diesem Vorsprung im Rücken versuchte Freckenhorst, vor der Halbzeit noch weitere Tore zu erzielen. In der letzten Strafraumsituation vor der Halbzeitpause nutzte Nermin Bahonjic eine Unaufmerksamkeit in der WSU-Abwehr und schlenzte den Ball an Frederic Leve vorbei ins Netz, um seinen zweiten Treffer des Tages zu markieren.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Warendorfer Fußballer Entschlossenheit. Sie erhöhten den Druck, spielten aggressiver und erarbeiteten sich einige Möglichkeiten. Doch in der 60. Minute kam es erneut zu einem entscheidenden Moment. Nermin Bahonjic blockte einen Pass der Warendorfer und lief allein auf das Tor zu, um das 4:0 zu erzielen.

Die Fans dachten bereits, das Derby sei entschieden, doch die Warendorfer zeigten Kampfgeist. In der 68. Minute gelang dem eingewechselten WSU-Stürmer Gian-Luc Klemckow ein beeindruckender Treffer, und plötzlich stand es nur noch 4:1.

Mit Leidenschaft und Herz versuchten die Warendorfer, den Druck auf Freckenhorst aufrechtzuerhalten. In der 74. Minute kam es erneut zu einer Strafraumsituation, bei der Gian-Luc Klemckow seine Klasse zeigte und das 4:2 erzielte.

Trotz eines energischen Schlussspurts der Warendorfer änderte sich am verdienten Sieg des TuS Freckenhorst nichts mehr. Das Derby endete mit einem spektakulären 4:2-Sieg für Freckenhorst und wird sicherlich noch lange in der Erinnerung der Fans nachhallen.

Meistgelesene Artikel

Warendorfer Reitverein eröffnet neue Reitanlage mit hochkarätigem Sommerturnier
Allgemein

Erstes Sommerturnier auf der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Warendorf

weiterlesen...
Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Das 3 in 1 Schützenfest
Allgemein

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Alle Augen auf Kate: Rückkehr in der Kutsche
Aus aller Welt

Es ist ein Höhepunkt des royalen Kalenders: «Trooping the Colour». Bei dem pompösen Zeremoniell gibt es eine lange vermisste Zuschauerin.

weiterlesen...
Menschen auf privater EM-Party verletzt: Polizei tötet Täter
Aus aller Welt

Ein Mann greift auf einer privaten EM-Party unvermittelt drei Menschen an. Zuvor soll er einen jungen Mann erstochen haben. Die Hintergründe sind unklar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Welche Fahnen sind falsch und wer wird Europameister?
Allgemein

Gewinnspiel zur Europameisterscahft im Ostviertel

weiterlesen...