12. Januar 2022 / Allgemein

Freie Plätze im Vorbereitungskurs

Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes sucht ehrenamtliche Unterstützer

Kinder- und Jugendhospizdienstes,Ahlen,Kreis Warendorf,Hamm,Ausbildung,Mitarbeiter,

Freie Plätze im Vorbereitungskurs

Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes sucht ehrenamtliche Unterstützer 

Der Ambulante Kinder und Jugendhospizdienst Hamm / Kreis Warendorf bietet ab dem 14. Februar wieder einen Kurs an, in dem Interessierte auf die ehrenamtliche Mitarbeit vorbereitet werden. In dem Kurs sind noch Plätze verfügbar.

Geplant ist, dass der Kurs montags abends und an einigen Samstagen in Ahlen stattfinden wird. „Eventuell werden wir virtuell, also per Zoom starten und dann mit Präsenztreffen weitermachen. Das ist abhängig von der Situation rund um Corona.“, erklärt Lioba Brune, Koordinatorin des Dienstes. „Wir hoffen, dass sowohl Menschen aus Hamm als auch aus dem Kreis Warendorf an dem Kurs teilnehmen. Dann wären wir weiterhin in beiden Regionen gut aufgestellt, um für betroffene Familien da zu sein.“

Während des rund 90- stündigen Kurses werden die TeilnehmerInnen auf die ehrenamtliche Mitarbeit vorbereitet. Themen des Kurses sind beispielsweise Geschwister, Kommunikation, Trauer, Rituale, Pflege, Hygiene. Darüber hinaus gibt es Einheiten in denen eigene Erfahrungen z.B. mit Verlusten und Trauer behandelt werden.  Nach dem Kurs besprechen die Koordinatorinnen mit den TeilnehmerInnen mögliche Einsatzfelder „Ehrenamtliche Mitarbeit wird in unterschiedlichen Bereichen benötigt.“ beschreibt Martina Abel, Koordinatorin des Dienstes die Arbeit. „Neben der Begleitung betroffener Familien, suchen wir auch ehrenamtliche Hilfe bei der Öffentlichkeitsarbeit so wie bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen.“

Ehrenamtlich Mitarbeitende, die sich für Familienbegleitung entscheiden, besuchen die Familien meistens wöchentlich, um für das erkrankte Kind, die gesunden Geschwister oder die Eltern da zu sein. 

 „Die Begleitungen sind so individuell wie die Familien und die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen. Vorlesen, basteln, vorsingen, spazieren gehen oder auch kleine Ausflüge machen sind Beispiele aus den Begleitungen der Kinder. Uns ist es wichtig, dass die ehrenamtlich Mitarbeitenden sich bei ihrer Tätigkeit wohl fühlen. Dazu gehört auch, dass sie im engen Austausch mit uns hauptamtlichen Mitarbeiterinnen sind und sich bei Fragen oder Unklarheiten immer melden können.“ erläutert Brune.

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Hamm / Kreis Warendorf ist erreichbar unter 02381- 4953991 oder hamm@deutscher-kinderhospizverein.de

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Extrem seltene Schildkröte in Indien entdeckt
Aus aller Welt

Die Cantors Riesen-Weichschildkröte ist vom Aussterben bedroht. In Indien gelang nun ein seltener Fund.

weiterlesen...
Gehirnnebel wohl durch Störung der Blutversorgung verursacht
Aus aller Welt

Als Brain Fog - Gehirnnebel - wird eine Bewusstseinstrübung bezeichnet, die eine Langzeitfolge von Corona-Infektionen sein kann. Mediziner haben nun eine Ursache ausgemacht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Himmlischer Besuch in Iärswinkel
Allgemein

Kolping Spielschar Everswinkel Feier tag 02. März Premiere

weiterlesen...