16. November 2022 / Allgemein

Gärtnern für den guten Zweck am Social Day:

technotrans-Azubis unterstützen Freckenhorster Werkstätten

technotrans,freckenhorster Werkstätten,Sassenberg,sozial day,Auszubildende,

Gärtnern für den guten Zweck am Social Day:

technotrans-Azubis unterstützen Freckenhorster Werkstätten 

  • Zwölf technotrans-Auszubildende an der Aktion beteiligt
  • Sozialer Austausch und Engagement in der Region im Fokus
  • Pflanzen einer 16 Meter langen Buchenhecke

Im Rahmen des Social Day am vergangenen Freitag haben zwölf Auszubildende der technotrans SE eine 16 Meter lange Buchenhecke am Berufsbildungsbereich der Freckenhorster Werkstätten in Beckum gepflanzt. Die freiwillige Aktion stieß bei allen Beteiligten auf große Begeisterung. Der Sassenberger Technologiekonzern und die Werkstatt für Menschen mit Behinderungen wollen den Austausch in Zukunft intensivieren.

„Regionales Engagement und soziale Verantwortung sind uns als Unternehmen und unseren Auszubildenden ungemein wichtig. Das spiegelt sich auch spürbar im Eifer aller Teilnehmenden wider“, sagt Anna-Lena Freese, HR Business Partnerin und Ausbildungsleiterin bei technotrans. Ausgestattet mit Schaufeln und Harken, bereitgestellt durch die Freckenhorster Werkstätten, machten sich die technotrans-Nachwuchskräfte am Freitagvormittag ans Buddeln für den guten Zweck. Die eingepflanzte Hecke trennt das Außenareal von der Zufahrtsstraße und sorgt für mehr Gemütlichkeit in den Pausen der Werkstattmitarbeitenden an der frischen Luft. Georg Blöink, Bildungsbegleiter der Freckenhorster Werkstätten zeigte sich begeistert vom Elan der Azubis: „Wir freuen uns über die tatkräftige Unterstützung der jungen Menschen – sie waren wirklich mit viel Spaß und Herz bei der Sache.“ 

Binnen kürzester Zeit stellten die technotrans-Nachwuchskräfte die Aktion auf die Beine und auch die Teilnehmer waren schnell gefunden. Bereits seit mehreren Jahren nimmt technotrans am Social Day teil. Hierzu stellt das Unternehmen die teilnehmenden Auszubildenden von der Arbeit frei und gibt ihnen viel Entscheidungsfreiheit bei der Planung und Umsetzung der jeweiligen Aktionen. „Unsere Wahl fiel auf die Freckenhorster Werkstätten, weil diese mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur beruflichen Rehabilitation von Menschen mit Behinderung leisten. Das möchten wir unterstützen“, betont Freese.

In Zukunft wollen beide Seiten die Partnerschaft ausbauen. Geplant ist ein Mitarbeitendenaustausch, bei dem technotrans-Azubis für einige Tage die Freckenhorster Werkstätten kennenlernen und umgekehrt Menschen mit Behinderung das Arbeitsleben im technotrans-Betrieb in Sassenberg erfahren.

Weitere Informationen unter: www.technotrans.de

 

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

15-Jähriger bedroht Schüler und Lehrerin mit Messer
Aus aller Welt

Ein Jugendlicher kommt mit einem Messer auf ein Schulgelände, eine Neunjährige wird leicht verletzt. Hintergrund der Tat in Landstuhl soll ein Streit unter Schülern gewesen sein.

weiterlesen...
Königin Camilla empfängt Selenskyjs Frau in London
Aus aller Welt

Es ist nicht ihr erster Besuch in London. Olena Selenska hatte auch an der Krönung von König Charles III. teilgenommen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Warendorfer Weinfest jetzt am ersten Juli-Wochenende
Allgemein

Neuer Termin für "Schlemmen am See" steht fest

weiterlesen...
Zwischenberichts des Mobilitätskonzepts für Warendorf
Allgemein

Planersocietät aus DORTMUND erstellt für Warendorf ein Konzept

weiterlesen...