23. Juni 2022 / Allgemein

Gartenträume live erleben

Gartenausstellung bei Gartendesign Volker Müller in Vohren

Baum,Gärtner,Gartendesign,Gartenteich,Schwimmbad,Schwimmteich,Steinterasse,Terrasse,Volker Müller,Warendorf

Gartenträume live erleben

Gartenausstellung bei Gartendesign Volker Müller in Vohren

Es ist fast wie in einem botanischen Garten, so viele Anregungen findet das Auge im Schaugarten von Gartendesign Volker Müller in Warendorf-Vohren. Nicht aus vielen verschiedenen Pflanzen, sondern aus vielen verschiedenen Ideen. Lounge-Bereich, Outdoorküche, Romantikgarten, Bienenweide, Wasserspiele, kleine Teiche, ein einladender Pool mit Unterwasserbeleuchtung – in Vohren präsentiert Volker Müller die unterschiedlichsten Inspirationen für die unterschiedlichsten Wünsche und Ansprüche.

Bis auf das japanische Teehaus ist auch alles rechtzeitig fertig geworden für das Jubiläum, das Volker Müller am 25. und 26. Juni 2022 mit offenen Türen und vielen Gästen feiern möchte. Gerne hätte der Betrieb sein 25-jähriges Bestehen schon 2021 gefeiert, aber die Situation ließ das nicht zu. Jetzt ist es bereits 26 Jahre her, dass der Inhaber, direkt nach seiner bestandenen Meisterprüfung, ein Nebengewerbe angemeldet hat. Zuerst übte er dies nach Feierabend und am Wochenende aus, während er noch angestellt war. Über die Jahre entwickelte sich der heutige Betrieb mit fünf festangestellten Mitarbeitern, von denen drei selber einen Meisterbrief haben. Dazu bei Bedarf zwei Hilfskräfte und Müller selbst. „Unsere Arbeit ist unsere Leidenschaft. Der Erfolg unseres Unternehmens ist unseren großartigen Mitarbeitern geschuldet“, ist er überzeugt.

Sie haben einen Großteil zu der Gestaltung des Schaugartens beigetragen, in den er nun zum Jubiläumswochenende einlädt. Kommen, schauen und genießen, lautet das Motto des Wochenendes. Im Schaugarten sind die unterschiedlichsten Ideen für die unterschiedlichsten Wünsche und Ansprüche zu sehen. Dazu einige Dinge, „die man ständig als Muster benötigt“, sagt Müller. Beispielsweise auch verschiedene Pflasterungen, um sich Pflaster verlegt anschauen zu können. „Dann wirken Steine nämlich anders als im Katalog und sehen auch anders aus“, sagt er und erzählt gerne die Geschichte eines Kunden, der sich per Katalog für genau die Mauer entschieden hätte, die er in Natura nicht wollte. „Und die, die er dann wollte, hatte er zuvor im Katalog kategorisch ausgeschlossen“, schmunzelt der Gartenbaufachmann.

Für das Wochenende hat er noch Gäste mit Gartendeko, Pflanzen, Feuertonnen, Holzdekor, Metallsichtschutzelementen und Gartenmöbeln eingeladen. „Wir möchten eine Vielzahl von Ideen bieten“, verspricht er den Besuchern der Jubiläumsfeier.

Für das leibliche Wohl sind Imbisswagen und Getränkestand vorhanden, und auch Kaffee, Kuchen und Waffeln werden nicht fehlen. Überschüssige Einnahmen will Müller der Aktion Kleiner Prinz zur Verfügung stellen.

Gartendesign Müller öffnet am Samstag, 25. Juni, und am Sonntag, 26. Juni, jeweils von 10 bis 18 Uhr seine Türen. Der Weg dorthin ist von der K18 – das ist die Straße zwischen dem Sassenberger Gewerbegebiet Robert-Linnemann-Straße und Wasserwerk Vohren – ausgeschildert.

Personen die mit einem Navigationssystem kommen, können einfach Vohren 93 in Warendorf eintippen und werden dann bis vor die Tür gebracht.

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Warendorfer Reitverein eröffnet neue Reitanlage mit hochkarätigem Sommerturnier
Allgemein

Erstes Sommerturnier auf der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Warendorf

weiterlesen...
Das 3 in 1 Schützenfest
Allgemein

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Kolumbianische Behörden gaben Hinweis auf Rekord-Kokainfund
Aus aller Welt

Mehr als 35 Tonnen Kokain wurden sichergestellt. Den Straßenverkaufswert bezifferten die Ermittler auf 2,6 Milliarden Euro.

weiterlesen...
Mann mit Hammer: Niedersachse kommt vor Haftrichter
Aus aller Welt

In der Nähe der Reeperbahn droht ein 39-Jähriger mit einem Hammer und wird von Polizisten angeschossen. Der Mann hat das Krankenhaus mittlerweile verlassen. Nun steht die Haftrichter-Entscheidung an.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Beim Vitusfest herrscht in Everswinkel der Ausnahmezustand
Allgemein

Public Viewing und buntes Bühnenprogramm locken Besucher aus nah und fern

weiterlesen...
Voll im Fußballfieber
Allgemein

Einsatzkräfte aus dem Kreis Warendorf bei der Fußball-EM

weiterlesen...