5. März 2023 / Allgemein

Gebrasa Blasorchester hat viel vor

Veränderungen bedeuten nicht immer Schlechtes

Gebrasa Blasorchester,Sassenberg,Vorstand,Generalversammlung,

Gebrasa Blasorchester hat viel vor

Veränderungen bedeuten nicht immer Schlechtes

In der Vorbereitung für die diesjährige Generalversammlung des Orchesters hat sich der Vorstand mit einem Strategietag intensiv mit der Zukunft auseinandergesetzt. Die Ergebnisse wurden den Orchestermitgliedern nun im Rahmen der Generalversammlung vorgestellt. Zunächst wurden aber die Punkte der Tagesordnung bearbeitet, die auch einiges Neues zu bieten hatten. Allein der Jahresrückblick der Vorsitzenden Lena Achtermann hatte es in sich. Neben dem noch-Corona-Start mit einigen Hürden standen viele Auftritte auf dem Programm, nicht nur weil man den benachbarten Schützenvereinen aus der Patsche helfen wollte. Auch der Neustart des Vor- und Jugendorchesters sowie die Erstellung des digitalen Notenarchivs haben das Vorstandsteam gefordert. Außerdem hatten die Musiker viel Freude an den gewonnenen Vereins- und Heimatpreisen sowie am Orchesterausflug nach Berchtesgaden. Bei den folgenden Wahlen konnten die Mitglieder schon erahnen, dass sich Veränderungen einstellen. Dass Veränderungen nicht immer Schlechtes bedeuten, erfuhr die Versammlung recht schnell. Neben einem neuen 2. Vorsitzenden (Lukas Schuckenberg) gab es auch einen neuen 2. Notenwart (Finn Tönnemann), einen neuen 2. Kassierer (Jan Osthoff), einen neuen Eventmanager (Frank Otte) und einen neuen Logistikmanager (Finn Robecke). Der seit 17 Jahren amtierende Schriftführer Henning Harenkamp sowie der Kassenprüfer Frank Auf der Landwehr ließen sich wiederwählen. Die neu eingeführten Beisitzer wurden einstimmig gewählt und freuen sich allesamt auf die neuen Aufgaben von denen es viele gibt, wie die Vorsitzende anhand von Flipsharts und Präsentationen veranschaulichte. Diese sind neben der eigentlichen Musik sehr vielfältiger geworden und sollen auf mehrere Schultern verteilt werden. Der Strategietag des Vorstandes hat die Aufgabenstruktur geändert und an die Neigungen der Mitglieder ausgerichtet. Zukünftig muss ein Schriftführer nicht unbedingt Protokolle schreiben und ein Dirigent nicht unbedingt die Noten kopieren. Vielmehr übernehmen die Vorstandsmitglieder nun Funktionen, die ihren Vorlieben entsprechen. Der Dirigent Simon Meads, der das Orchester durch die Coronazeit geführt hat, musste aus privaten Gründen das Amt niederlegen. Das neue Dirigententeam besteht aus dem erfahrenen Profi Dieter Adam und dem bekannten Christian Borgmann. Auch der Rahmen der Auftritte wird sich ändern: Neben der eigentlichen Musik soll auch die Gemeinschaft gefördert werden. Insgesamt sollen die Mitglieder in die Aufgaben des Vereins einbezogen werden. Daher gibt es neue Satzführer, die die jeweiligen Instrumentengruppen vertreten und sich an Projekten beteiligen, die von der Vorsitzenden aufgelistet wurden. Z. B. gibt es ein Projekt-Team Probenraum und ein Projekt-Team Ausflug, der sich um den Orchesterausflug in 2024 kümmern soll. Aber nicht nur der Termin im nächsten Jahr wurde besprochen, sondern auch die anstehenden Auftritte in diesem Jahr. An allererster Stelle steht da das Konzert am 6. Mai auf dem Gelände der Spedition Mußmann, das neben Oktoberfest und Weihnachtskonzert zu den Highlights des Jahres gehört. In gewohnter Art und Weise wird das Konzert als Unterhaltungsabend ausgerichtet, der viel Spaß und eine tolle Show verspricht. Als Abrundung der Versammlung wurden nicht nur die beiden Neuaufnahmen Elisa Jüttner und Mareike Arnold geehrt, die beide die D1-Prüfungen beim Volksmusikerbund mit der Note eins bestanden haben, sondern auch das außergewöhnliche Jubiläum der 70-jährigen Vereinszugehörigkeit von Willi Petermann (Bericht folgt), der 1953 seinen ersten Auftritt beim Osterfeuer hatte. Mit einer überragenden Foto- und Videoshow von Daniel Schulze-Zumloh wurde das letzte Jahr abgeschlossen. Alle Musiker freuen sich hochmotiviert auf die Herausforderungen, die das neue Jahr mit sich bringt.

Gebrasa Blasorchester Vorstand

Der neue Vorstand v.l.n.r.

Christian Borgmann (Dirigent), Finn Tönnemann (2. Notenwart), Laurenz Sielaf (Kassierer), Frank Otte (Eventmanager), Jan Osthoff (2. Kassierer), Lukas Schuckenberg (2. Vorsitzender), Daniel Schulze-Zumloh (2. Schriftführer), Kate Althaus (Instrumenten- und Kleiderwartin), Henning Harenkamp (Schriftführer), Anna Baumjohann (Notenwartin), Lena Achtermann (Vorsitzende), es fehlt die Jugendwartin Rieke Vennemann

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Spannender Zweikampf um die Neuwarendorfer Königswürde
Allgemein

André Petermann ist neuer Schützenkönig von Neuwarendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zahl der untergebrachten Wohnungslosen in Deutschland steigt
Aus aller Welt

Die Zahl der untergebrachten wohnungslosen Menschen steigt kontinuierlich. Insbesondere eine Gruppe macht den Großteil aus.

weiterlesen...
Mutmaßlicher Serienmörder in Kenia - 42 Morde gestanden
Aus aller Welt

Die Ermittler sprechen von einem Psychopathen: Ein 33 Jahre alter Mann wurde in Kenia als mutmaßlicher Serienkiller festgenommen. Er soll schon ein neues Opfer gesucht haben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ein Jahrzehnt des Engagements und der Innovation
Allgemein

Jubiläum der Damenkompanie Sassenberg

weiterlesen...
Franziska Hörster gewinnt „Die gute Form“
Allgemein

Darstelleng der Kreativität der Tischlerberufe

weiterlesen...