9. November 2023 / Allgemein

Gedenken an die Reichspogromnacht

Israelische Flagge weht auf dem Magnusplatz

Israelische Flagge,Everswinkel,Sebastian Seidel,Magnusplatz,

Gedenken an die Reichspogromnacht

Everswinkel. Am 9. November vor 85 Jahren wüteten Mitglieder der SA und NSDAP im gesamten Deutschen Reich. Sie setzten Synagogen in Brand, schlugen Scheiben von Wohnungen und Geschäften jüdischer Menschen ein oder beschmierten deren Hauswände. Unschuldige und nichtsahnende jüdische Bürgerinnen und Bürger wurden gelyncht, vergewaltigt und getötet.

„Wenn ich Bilder und Berichte dieser Hetze sehe, erschüttert mich das jedes Mal aufs Neue zutiefst. Für mich ist das unbegreiflich, weil Menschen so etwas mit Menschen nicht tun“, so Bürgermeister Sebastian Seidel.

Leider sei Antisemitismus in unserer Gesellschaft immer noch nicht verschwunden. Das sei zurzeit auch erkennbar daran, dass auf deutschen Straßen nach den unfassbaren Terror-Angriffen der Hamas auf Israel vor einem Monat auf einer sog. „pro-palästinensischen Versammlung“ in Berlin aus Freude über solche Taten Süßigkeiten verteilt wurden, heißt es aus dem Rathaus.

„Wenn wir ‚Nie wieder‘ ernst meinen, dann müssen wir solche Auswüchse wie in Berlin mit allem, was in unserer Macht steht, bekämpfen. 
Nach den Schrecken des 2. Weltkrieges und den immer noch unbegreiflichen Verbrechen des Holocausts haben wir als Deutsche eine besondere Verantwortung für die jüdischen Menschen in unserem Land, in Israel und in der Welt“, so Seidel weiter.

Um der vielen Opfer der Reichspogromnacht zu gedenken, aber sich auch klar für das Existenzrecht Israels auszusprechen, hisste Bürgermeister Sebastian Seidel persönlich die Flagge Deutschlands und Israels. Auch die ukrainische Flagge hat er persönlich gehisst. Durch das Hissen der ukrainischen Flagge soll auch der Opfer dieses schrecklichen Krieges gedacht werden. Die Flaggen werden nun bis zum Volkstrauertag vor dem Rathaus gehisst bleiben.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Nach Amoktat - Tatverdächtiger im Krankenhaus bewacht
Aus aller Welt

Nach der Bluttat an einem Wuppertaler Gymnasium liegt der tatverdächtige Schüler weiter im Krankenhaus. Justizbeamte bewachen ihn. Das psychiatrische Gutachten soll bald vorliegen.

weiterlesen...
Weiter bedrohliche Buschfeuer im Südosten Australiens
Aus aller Welt

Die Buschbrände lassen den Südosten Australiens nicht zur Ruhe kommen. Die Gefahr der vergangenen Tage scheint teilweise gebannt, doch die Behörden blicken mit Sorge auf die anstehende Sommerhitze.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

BBC Münsterland erkämpft wichtigen Sieg gegen die Iguanas München
Allgemein

Guter kämpferischer Einsatz und Siegeswille brachten den Erfolg

weiterlesen...