20. März 2021 / Allgemein

Gelder vom Bund kommen an

Sendker besucht neuen Standtort des THW Warendorf

Reinhold Sendker, Warendorf,THW Ortsverband,Mario Raab,Unterstützung,

Bildunterschrift: (v.l.n.r.) Reinhold Sendker MdB und Mario Raab, Ortsbeauftragter des THW Warendorf

Gelder vom Bund kommen an

Sendker besucht neuen Standtort des THW Warendorf

Warendorf. „Am neuen Standort des THW Warendorf hat der Ortsverband deutlich mehr Platz und mehr Möglichkeiten,“ betonte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker (Westkirchen) hocherfreut bei seinem Gespräch mit Mario Raab, Ortsbeauftragter des THW Warendorf. Raab führte Sendker durch die neuen Liegenschaften des THW und präsentierte dabei die Fahrzeughallen, den Schulungs- und Jugendraum sowie die große Versorgungsküche. „Wir haben hier eine tolle Liegenschaft, durch die unsere Arbeit weiter optimiert werden konnte. Und auch zukünftig wäre eine Vergrößerung an diesem Standort möglich. Das ist eine gute Perspektive für uns“, betonte Raab.

Sendker nutze den Besuch auch, um über die Finanzierung des THW zu sprechen. Er hatte sich in den letzten Jahren in Berlin erfolgreich für die Etablierung weiterer Haushaltsmittel für das THW eingesetzt. „Zu hören, dass auch das THW Warendorf durch das Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket profitiert, ist ein schöner Erfolg“, machte derWestkirchner deutlich. Auch weitere Mittel wie zum Beispiel zur Stärkung der THW-Jugend würden vor Ort ankommen und hätten positive Auswirkungen für die äußerst wichtige Jugendarbeit und Nachwuchsförderung.

Raab berichtete weiter, dass das neue THW-Gesetz seinen Zweck erfüllt und die Kommunen vor Ort nun verstärkt die Expertise des THW hinzuziehen würden. „Indem der Bund drei Millionen Euro bereitgestellt hat, um die Kosten für die Einsätze zu begleichen, geben wir den Kommunen die Sicherheit, dass diesen keine Mehrausgaben entstehen, wenn sie das THW hinzuziehen. Dadurch gelingt es, das volle Potenzial des THW zu nutzen“, erklärte Sendker.

Zum Abschluss des Gespräches wünschte Sendker dem Ortsbeauftragten weiterhin viel Erfolg am neuen Standort und brachte seine Wertschätzung für das THW zum Ausdruck: „Hier wird vorbildlicher ehrenamtlicher Einsatz im Dienst an den Menschen bei Großschadensereignissen geleistet. Darum werde ich mich auch weiterhin intensiv für die Belange des THW im Kreis Warendorf einsetzen.“

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schlag gegen kriminelle Handelsplattform im Netz
Aus aller Welt

«Crimemarket» war die größte deutschsprachige Plattform für Kriminelle im frei verfügbaren Internet. Dort gab es Drogen, Waffen und kriminelle Dienstleistungen. Der Betreiber soll 23 Jahre alt sein.

weiterlesen...
Bundeswehrsoldat soll vier Menschen erschossen haben
Aus aller Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll vier Menschen getötet haben - darunter ein kleines Kind. Der Verteidigungsminister spricht von einer grauenvollen Tat.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

PLAYMOBIL-Figuren erzählen Klostergeschichte
Allgemein

Museum Abtei Liesborn zeigt Ausstellung mit Diorama Artist Oliver Schaffer

weiterlesen...
Michael Unger übernimmt die Leitung der Schule für Musik
Allgemein

Neuer Musikschulleiter für den Kreis Warendorf

weiterlesen...