25. Oktober 2020 / Allgemein

Gesichter aus Warendorf schwarz-weiß - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent

Doris aus Freckenhorst

Doris Kaiser,stellvertretende Bürgermeisterin,Warendorf,Freckenhorst,Gesichter,Schwarz,Weiß,

Dein Name: Doris Kaiser

Wie lange lebst Du in Warendorf: Ich lebe seit meiner Geburt in Freckenhorst

Dein Beruf: Speditionskauffrau/Medienberaterin/Unruhestand

Dein Lieblingsplatz: Wohlfühlorte gibt es so viele. Ich halte mich aber auch sehr gerne in meiner mediterranen Ecke in meinem Garten auf.

Dein Lieblingsrestaurant: Ein Lieblingsrestaurant habe ich nicht. Ich bin gerne dort, wo ich das Gefühl habe, willkommen zu sein.

Deine Lieblingsveranstaltung: Das ist für mich schwer zu beantworten, da ich als stellv. Bürgermeisterin viele Veranstaltungen besuche. 
Ich mache da in der Bewertung keine Unterschiede, ob ich zu einer Kleintierschau, einem Schützenfest, einer kulturellen - oder hochkarätig besetzten Veranstaltung gehe. Der Unterschied liegt in der Vorbereitung. In dem Augenblick des Besuches ist jede für mich eine Lieblingsveranstaltung, eine Wertschätzung. Ich kann nicht ganz ausschließen, dass es selbstverständlich  einen Lokalpatriotismus gibt.

Was macht Deine Heimatstadt für Dich aus: Der Gedanke an meine Heimatstadt weckt in mir  Heimweh. Sie ist für mich der Ankerplatz und ein Ort, an dem meine Familie und meine Freunde sind.

Was wünschst Du dir für Warendorf:  Ich wünsche mir, dass wir wieder zurückfinden zu einem respektvollen Umgang. 
Das ist die Grundvoraussetzung, gemeinsam zum Wohle der Bürger und Bürgerinnen und der Stadt, zu handeln.

Meistgelesene Artikel

Jetzt ist (so gut wie) Schluss!
Allgemein

Bernhard Wessel wird am 31.12. endgültig aufhören

weiterlesen...
Keine Veranstaltungen im Kolpinghaus
Allgemein

Popup-Kolpinghaus: Traum geplatzt

weiterlesen...
Westkirchener Autorin bringt Leser in die Erfolgsspur und hilft dem Frauenhaus
Allgemein

So machst du 2023 zu deinem Konfettijahr und tust sogar Gutes dabei

weiterlesen...

Neueste Artikel

Geschwisterpaar tot im Stausee gefunden
Aus aller Welt

Eine 22-Jährige und ihr 13 Jahre alter Bruder werden tot in einem Stausee gefunden - die Eltern hatten sie gesucht und als vermisst gemeldet. Offenbar waren sie auf den mit Eis bedeckten See gegangen.

weiterlesen...
Mindestens drei Tote nach Rekordregen in Auckland
Aus aller Welt

So viel Regen gab es in der neuseeländischen Metropole Auckland seit Menschengedenken nicht mehr. Die Feuerwehr rettet Menschen mit Jetskis und Kajaks aus ihren Häusern.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Skisprung-Weltcup Live in Willingen erleben
Allgemein

Skiclub Warendorf fährt zum Weltcup nach Willingen

weiterlesen...