7. Juli 2020 / Allgemein

Gesichter aus Warendorf schwarz-weiß - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent

Peter aus Warendorf

Peter Huerkamp, Warendorf,Bürgermeisterkandidat,Warendorfer Gesichter,Gesichter,

KURZPORTRÄT:

Dein Name: Peter Huerkamp

Wie lange lebst Du in Warendorf:  Insgesamt 53 Jahre und dies sehr gerne. Davon acht Jahre in der Warendorfer Kernstadt und 45 Jahre in Hoetmar.

Dein Beruf: Da bin ich breit aufgestellt: Diplom-Betriebswirt, Diplom-Sozialarbeiter, Experte für Personalkonzepte, Referent an der TH Köln, CEP Zertifizierter Berater für den Bereich „Erben und Vererben“

Dein Lieblingsplatz: Am Warendorfer Emssee, bei der sehr schönen und wichtigen Holz-Skulptur „Wächterin der Achtsamkeit“ von der Bildhauerin Brigitte Schröder aus Beckum.

Dein Lieblingsrestaurant: Ich mag die Abwechslung. Da gibt es einige sehr gute Restaurants in Warendorf.

Deine Lieblingsveranstaltung:  Die von der Bürgerschaft und Bogengemeinschaften getragene und sehr beeindruckende einzigartige Veranstaltung „Mariä-Himmelfahrt“.

Was macht Deine Heimatstadt für Dich aus: Die Lebensqualität und viele Entwicklungen in unserem Warendorf, haben wir zum größten Teil dem aktiven Bürgerengagement und dem Vereinswesen zu verdanken.  

Was wünschst Du dir für Warendorf: 

Da gibt es sehr viele Wünsche.

Auch im Bürgermeisteramt sind mir folgende Themen sehr wichtig:

  • Jungen Familien und jungen Leuten eine Zukunft geben. Dies erfordert bezahlbaren Wohnraum, neue Baugebiete, bessere Kinderbetreuung und mehr Arbeitsplätze.
  • Die ältere Generation benötigt generationenübergreifende Wohnkonzepte, breite medizinische Versorgungen und Bewegung-, Veranstaltungs- Erholungsgebiete.
  • Endlich bürgerfreundliche Lösungen für die Emsinsel / Brinkhausbrache.
  • Realisierung der Umgehungsstraßen für Freckenhorst und Warendorf. Aber sofortigen Planungsstopp für die B64n.
  • Professionelles Stadtmarketing um in Kombination von schöner Altstadt, Parklandschaft und Faktor Pferd, ein Alleinstellungsmerkmal für die Förderung von Tourismus und Wirtschaft zu erreichen.
  • Stärkung des Einzelhandels, der Gastronomie und der Wirtschaft. Eben ein lebendiges Warendorf

Foto: Thorsten Meyer

Meistgelesene Artikel

Jetzt ist (so gut wie) Schluss!
Allgemein

Bernhard Wessel wird am 31.12. endgültig aufhören

weiterlesen...
Keine Veranstaltungen im Kolpinghaus
Allgemein

Popup-Kolpinghaus: Traum geplatzt

weiterlesen...
Westkirchener Autorin bringt Leser in die Erfolgsspur und hilft dem Frauenhaus
Allgemein

So machst du 2023 zu deinem Konfettijahr und tust sogar Gutes dabei

weiterlesen...

Neueste Artikel

Vor einem Jahr: Die Polizistenmorde bei Kusel
Aus aller Welt

Die Bundesinnenministerin sprach von «Hinrichtung», der Richter von «Menschenjagd»: Der Gewalttod zweier Polizisten erschütterte viele. Nun jährt sich die Tat. Vor Ort überwiegt immer noch Trauer.

weiterlesen...
Messerangriff in Regio-Zug: Drei Verletzte noch in Klinik
Aus aller Welt

Nach dem Messerangriff mit zwei Toten gehen die Zeugenbefragungen weiter. Der Verdächtige sitzt inzwischen in Neumünster in Untersuchungshaft. Immer noch werden Verletzte im Krankenhaus behandelt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ärztlicher Standort in Freckenhorst gesichert
Allgemein

Praxis Dr. Stephan Klumpe wird Mitglied der Jomed-MVZ Familie

weiterlesen...
Zwei Prinzenproklamationen der WaKaGe im Jahr 2023
Allgemein

Zweite Prinzenproklamation am 02. Dezember 2023

weiterlesen...