8. Juni 2021 / Allgemein

Gestaltungsplanung für die Innenstadt

Vorstellung der Münsterstraße, Freckenhorster Straße und Krickmarkt

Freckenhorster Straße,Gestaltungsplanung,Hufeisenbänke,Krickmarkt,Münsterstraße

Gestaltungsplanung für die Innenstadt

Vorstellung der Münsterstraße, Freckenhorster Straße und Krickmarkt

Der Bereich der Münsterstraße, Freckenhorster Straße und Krickmarkt stellt neben dem Marktplatz einen wichtigen öffentlichen Raum in der Altstadt dar. Nachdem der Marktplatz als eines der ersten Projekte im Zuge des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts Altstadt Warendorf (kurz ISEK) 2017 fertig gestellt wurde, wird seit 2019 auch an der Gestaltungsplanung dieses Bereiches gearbeitet.

Vom 11. Juni bis zum 09. Juli 2021 wird nun der Vorentwurf dieser Planung in der Warendorfer Altstadt öffentlich präsentiert. Unter anderem können die Pläne im Schaufenster des Quartiersbüros am Krickmarkt, auf Infobannern am Wilhelmsplatz und am Freckenhorster Tor sowie im Internet unter www.altstadt-warendorf.de/beteiligungen angeschaut werden.

Ziel der Maßnahme ist es, die Aufenthaltsqualität in den Straßen zu verbessern und die Attraktivität für Anwohner*innen, aber auch für die Besucher*innen der Warendorfer Altstadt zu erhöhen. Durch eine moderne und einheitliche Gestaltung sollen Barrieren abgebaut und die Straßenräume deutlich in Aufenthalts- und Bewegungsbereiche untergliedert werden.

Eine Besonderheit des von dem Kölner Büro GREENBOX entwickelten Entwurfs ist die Betonung der historischen Pferdestadt Warendorf durch modern interpretierte Ausstattungselemente, wie z. B. Hufeisenbänke oder Bodenintarsien in Hufeisenformen.

Für alle Bürgerinnen und Bürger besteht nun die Möglichkeit, sich über den Gestaltungsentwurf an den Präsentationsstellen zu informieren. Persönliche Meinungen können auf den ausliegenden Postkarten geäußert oder direkt per E-Mail an das Quartiersbüro der Altstadt Warendorf unter quartiersbuero@altstadt-warendorf.de geschickt werden. Das Team des Quartiersbüros steht während der Öffnungszeiten gerne auch zu einem persönlichen Gespräch bereit.

Die Ergebnisse dieser Öffentlichkeitsbeteiligung fließen in die Entwurfsplanung ein, die wiederrum die Grundlage für die spätere Ausführungsplanung bildet. Aufgrund der noch zu erbringenden umfangreichen Vorarbeiten kann eine Umsetzung der Maßnahme erst frühestens ab 2024 erfolgen.

Im Zuge der Vorstellung werden die beiden Parkplätze am Heumarkt vom 11. Juni bis zum 01. Oktober 2021 exemplarisch mit Sitzmöglichkeiten und Begrünung ausgestattet um den Nutzer*innen während des Sommers einen Blick in die Zukunft zu ermöglichen.

Finanziert wird die Neugestaltung im Rahmen der Stadterneuerung durch Mittel des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Warendorf.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Fünfjähriger könnte Brand in Asylunterkunft ausgelöst haben
Aus aller Welt

Das Feuer in einer Asylbewerberunterkunft in Nördlingen ist mittlerweile gelöscht. Ein Mensch ist dabei ums Leben gekommen. Hat ein Kind den Brand verursacht?

weiterlesen...
Mutter soll ihr Kind in Hundebox gesperrt haben
Aus aller Welt

Die Schilderung des Leidenswegs eines Zwölfjährigen lässt im Gerichtssaal keinen kalt. Mit folterähnlichen Methoden wollte die Mutter laut Anklage ihren Sohn gefügig machen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Fast 800.000 Euro für Fahrradinfrastruktur
Allgemein

Förderung für Nahmobilität in Warendorf:

weiterlesen...
Firmen machen sich nachhaltig mit Ökoprofit
Allgemein

Dritter Workshop der gfw bei der Firma Dingwerth Logistik in Beelen

weiterlesen...