25. August 2018 / Allgemein

Gottes schönster Kinosaal

Landgestüt mal ganz anders

Gottes schönster Kinosaal

Gottes schönster Kinosaal

Kino – früher einmal Inbegriff aller Freizeitvergnügen, heute vielen gar nicht mehr bekannt. Ist für Kids ja auch schlecht vorstellbar, dass es YouTube in riesengroß geben soll, noch zig mal größer als ein Fernseher. Wer aber einmal die besondere Atmosphäre des Kinosaals geschnuppert hat, wird in Zukunft gerne auf Filme im 5 Zoll Format verzichten und die Augen lieber auf jene riesengroße Leinwand richten.

Einen ganz besonderen Kinosaal hat der liebe Gott geschaffen. Kino unter freiem Himmel, oder neudeutsch „Open-Air-Kino“. Das geht theoretisch an vielen Orten. Einen mit spezieller Atmosphäre haben die Macher von „Emsflimmern“, der Open-Air-Kino Reihe des Warendorfer Theater am Wall, im letzten Jahr ausfindig gemacht: das Warendorfer Landgestüt. „Wir waren 2017 zum ersten Mal hier“, berichten André Auer und Raphaela Lagrange vom Orgateam „und haben das sehr genossen“. Mit dem wunderbaren Wetter brach das Emsflimmern hier alle Zuschauerrekorde. „Vom Hochsommer und dem Wetter inspiriert haben wir uns wieder für das Landgestüt entschieden und freuen uns hier zu sein“, ergänzte Auer beim gestrigen Emsflimmern und fügte hinzu „und freuen uns über jeden Gast, der hier ist“.

Das waren deutlich weniger als 2017, denn die Temperaturen waren deutlich geringer. So niedrig, dass zum ersten Mal bei einem Emsflimmern Glühwein angeboten und auch getrunken wurde. Aber es waren wesentlich mehr Gäste, als bei manchem Emsflimmern zuvor – dreistellig auf jeden Fall. Dabei hätte das hochmotivierte Team noch mehr verdient gehabt. Seit 12 Uhr mittags wurde aufgebaut und mit Licht noch zusätzliche Akzente gesetzt. Das Bild stimmte, der Ton war gut, Stühle für 350 Besucher standen fertig aufgebaut bereit, so dass „Das Leben ist ein Fest“ in bester Atmosphäre zu genießen war.

Heute abend soll das Wetter in Warendorf angenehm trocken sein, die Nässe ist dann durch. Die Stühle stehen noch, Glühwein, Grillwürstchen und Popcorn werden wieder ihren Duft verbreiten und auf der Leinwand wird ab 21:00 Uhr „Greatest Showman“ mit Hugh Jackman flimmern (Einlass ab 20:00 Uhr, Karten 8,00 €, ermäßigt 6,00 €). Mit einem warmen Jäckchen kann das ein wundervoller Abend in Gottes schönstem Kinosaal werden.

Und für alle Cineasten und Weinkenner hält das Theater am Wall noch eine Besonderheit bereit: Am 8. September zeigt das TaW den französischen Spielfilm „Der Wein und der Wind“. Mit Weinprobe, Käseteller und Baguette in der Pause. Preis für das cineastisch-kulinarische Happening: 20€ pro Person.

DEIN-WAF wird in wenigen Tagen 5x2 Eintrittkarten hierzu verlosen!

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

«Rust»-Todesschuss: Jury für Prozess ausgewählt
Aus aller Welt

Eine Waffenmeisterin steht in den USA vor Gericht. Nach dem Tod einer Kamerafrau bei einem Filmdreh ist sie wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Zwölf Juroren müssen über den Fall entscheiden.

weiterlesen...
Forschende warnen vor Ende von Camembert-Pilz
Aus aller Welt

Der Camembert mit seiner flaumig-weißen Kruste und seinem weichen Kern ist einer der berühmtesten französischen Käse. Forschende warnen nun: Um den Pilzstamm für die Bearbeitung steht es nicht gut.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Erfolgreiche Übernahme von Möbelproduzenten Sensá durch Poggel Polstermöbel
Allgemein

Poggel expandiert und stärkt seine Position im regionalen Möbelmarkt

weiterlesen...
Netzwerk sein & Heimat geben
Allgemein

Ausbildung von Regionalhelfer*innen in der LEADER-Region 9PlusWAF

weiterlesen...