11. Oktober 2021 / Allgemein

Große Einsatzübung für das Warendorfer THW

Bereitstellungsraum Telgte 08.10.2021

THW Warendorf,Große Einsatzübung,Telgte,Warendorf,Feuerwehr,

Große Einsatzübung für das Warendorfer THW

Bereitstellungsraum Telgte 08.10.2021

Nach zwei Jahren führte der Ortsverband Warendorf der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) wieder eine größere Übung, unter Einbindung weiterer Ortsverbände, durch.

Telgte, 08.10.2021 - Blaulicht, Martinshorn und eine Vielzahl von THW-Einsatzfahrzeugen sowie zwei Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr Gronau, welche Sternförmig Telgte anfuhren, sorgten an diesem Abend für sehr viel Aufmerksamkeit. Ihr Ziel war der Parkplatz am Telgter Waldschwimmbad. Hintergrund war eine Großübung des THW Ortsverbandes Warendorf. Es wurde eine Großschadenslage im Bereich Orkotten angenommen, welche den Aufbau eines Bereitstellungsraumes in Telgte erforderte. Bereitstellungsräume werden planmäßig eingerichtet, wenn eine Vielzahl an Einsatzkräften gesammelt werden müssen. Hier können sich diese verpflegen, ausruhen und auf ihre nächsten Einsatzaufträge warten. Auch die Instandsetzung von Einsatzausstattung ist in größeren Bereitstellungsräumen vorgesehen. Wie wichtig Bereitstellungsräume sind, zeigt sich seit Juli diesen Jahres, als es in Rheinland-Pfalz und NRW im Zusammenhang mit dem Tief Bernd zu einem Starkregenereignis kam, welches eine Vielzahl von Ortschaften überflutete und einige von ihnen sogar völlig zerstörte. Bis heute betreibt das THW einen Bereitstellungsraum im Schadensgebiet. Bei der Übung galt es für die Warendorfer Einsatzkräfte daher Zelte, Beleuchtung und Sanitärbereiche aufzubauen und die Stromversorgung sicherzustellen. Des Weiteren musste ein Meldekopf für anrückende Einheiten errichtet werden. Dort werden diese erfasst und eingewiesen. Die Einsatzkräfte im Meldekopf hatten an diesem Abend allerdings nicht mit der umfänglichen Organisation von Übungsleiter Guido Gawellek gerechnet. So staunten sie nicht schlecht, als die THW Ortsverbände Coesfeld, Gronau, Lengerich und Oelde sowie zwei Gruppen der Feuerwehr Gronau plötzlich völlig überraschend ihre Anfahrt ankündigten. Wie auch die Einheiten aus Warendorf, waren diese mit einer Vielzahl an Fahrzeugen in die Übung eingebunden und fuhren den Bereitstellungsraum mit Blaulicht und Martinshorn an. Hier galt es für die meisten Einheiten im Rahmen der Übung das Fahren mit Sonder- und Wegerechten zu trainieren. Aber auch Kolonnenfahrten wurden im Rahmen der Anfahrt durchgeführt. „Derartige Fahrten können ein großes Gefahrenpotenzial bergen, gerade bei ungeübten Fahrern im Ehrenamt, weshalb in unserem Ortsverband derartige Einsatzfahrten immer wieder trainiert werden. So soll verhindert werden, dass es im Realfall zu folgenschweren Unfällen kommt.“, so der Ortsbeauftragte (Dienststellenleiter) Mario Raab des THW Ortsverbandes Warendorf. Sichtlich zufrieden mit dem Verlauf der Übung zeigte sich neben dem Dienststellenleiter auch Übungsleiter Guido Gawellek: „Unterm Strich hat alles gut geklappt. Ich bin mit dem Verlauf der Übung sehr zufrieden. Natürlich gibt es immer etwas zu verbessern, vor allem vor dem Hintergrund, dass wir in letzter Zeit sehr viele Neuaufnahmen hatten und vielen unserer Einsatzkräften daher noch ein wenig Erfahrung fehlt. Aber dafür machen wir derartige Übungen ja: Eventuell vorhandene Defizite erkennen und im Rahmen der Ausbildung nachschärfen.“ Sichtlich zufrieden waren auch zwei Mitarbeiter der THW Regionalstelle Münster, welche während der Übung als Beobachter anwesend waren. Nachdem die gesamte Ausstattung wieder zurückgebaut war, ging es im Rahmen einer Kolonnenfahrt zur Übungsnachbereitung und Verpflegungsaufnahme zur Liegenschaft des THW Ortsverbandes Warendorf. Aufgrund der Vielzahl der mit Blaulicht fahrenden Einsatzfahrzeuge bot sich vielen Passanten in Telgte und Warendorf sowie den Verkehrsteilnehmern auf der B64 ein äußerst imposantes Bild. Insgesamt waren an der Übung fünf Ortsverbände mit 27 Fahrzeugen und mehr als 100 Einsatzkräften beteiligt. Der THW Ortsverband Warendorf bedankt sich bei der Stadt Telgte für die gute Zusammenarbeit und die Bereitstellung des Parkplatzes am Waldschwimmbad für die Übung. 

Meistgelesene Artikel

Karneval? Kolpinghaus! Die Geschichte geht weiter
Allgemein

Warendorfer Karneval ist für diese Session gesichert

weiterlesen...
Kleiner Hofladen ist in seinen neuen Domizil angekommen
Allgemein

Anja Mertens befreit altes Hofladen-Konzept vom Staub der Zeit

weiterlesen...
WaKaGe feiert rauschenden Auftakt im Hause Allendorf
Allgemein

Prinz Frank I. wird als Hofsänger mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wie rassistisch sind die Royals? Debatte um neuen Vorfall
Aus aller Welt

Es war ein großer Aufreger: In ihrem TV-Interview mit Oprah Winfrey warf Herzogin Meghan der britischen Königsfamilie Rassismus vor. Das Thema geriet in Vergessenheit. Nun ist es mit einem Schlag zurück.

weiterlesen...
Lok geborgen: Bahnstrecke Hannover-Berlin früher wieder frei
Aus aller Welt

Die Bergungsarbeiten nach einem Unfall mit zwei Güterzügen in Niedersachsen sind abgeschlossen. Züge können auf der wichtigen Strecke früher wieder fahren - aber vieles muss noch repariert werden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

„Essbare Stadt – Hinter den drei Brücken“
Allgemein

Die Schwattjacken HddB sind Pflanz- und werden Gießpaten

weiterlesen...
Mit Manfred Kronenberg fing alles an
Allgemein

Weihnachtskunst in der Verwaltung

weiterlesen...