24. August 2022 / Allgemein

In der Bayernmetropole

Die Leistungskurse Deutsch und Englisch waren in Bayerns liebenswerter Hauptstadt

Leistungskurse,Englisch,München,Warendorf,Mariengymnasium,Deutsch,

In der Bayernmetropole

Die Leistungskurse Deutsch und Englisch waren in Bayerns liebenswerter Hauptstadt

Sie sind nicht gekentert. Sie sind nicht einmal in die Nähe der Gefahr geraten, zu kentern. Die Fahrt des Deutsch-Leistungskurses des Mariengymnasiums Warendorf war in dieser Beziehung unspektakulär. Von diesem Standpunkt aus gesehen fiel höchstens ein Besuch im Nichtschwimmerbereich des denkmalgeschützten Strandbads Feldafing am Starnberger See ins Gewicht. Hier konnte, wer wollte, sich abkühlen. Doch eine Wildwasserfahrt hatte keinen Platz im Programm des Deutsch-Leistungskurses, der zusammen mit dem Englisch-Leistungskurs nach München gefahren war. Das erlebten die Leistungskurse Biologie und Erdkunde im Tiroler Alpengebiet. Wenn die Schülerinnen und Schüler ihre Fahrt trotzdem als „mega“, „gut“ oder „cool“ beurteilten – je nachdem, wer befragt wurde – muss es an anderen Dingen gelegen haben. Vielleicht an Luigi, dem waschechten Münchener, der die Gruppe mit dialektalem Einschlag durch die Stadt führte. Oder an Dorothea, die nicht nur die Deckengemälde des Nymphenburger Schlosses, sondern auch den geschichtlichen Plan der architektonischen Anlage anekdotenreich zu erläutern verstand. Oder an dem Besuch im wiedereröffneten Deutschen Museum an der Isar, das zu neuer Größe erwacht ist und einen ungeheuren Bestand an Ausstellungsobjekten präsentiert. Oder an den Filmsets in der Bavaria Filmstadt. Oder an der Festivalatmosphäre während eines Konzerts im überfüllten Olympiapark.

„Die beiden Kurse haben sich unwahrscheinlich gut zurechtgefunden in München, obwohl das Gedränge wegen der in der gleichen Woche veranstalteten European Championships groß war, gerade auf dem Olympiagelände. Sie haben uns Lehrerinnen und Lehrer nie aus dem Blick verloren. Und vor allem die Jungen haben in ihrem gemeinsamen Zehnbettzimmer direkt unter dem Dach des Hostels die sommerliche Hitze mit Fassung ertragen!“, lobte Deutschlehrer Gerold Paul die Schülerinnen und Schüler. München als kulturell bedeutsames Zentrum im Süden Deutschlands von vielen Seiten kennen zu lernen, zählte zu den Zielen der Fahrt. Eine gewisse Offenheit gegenüber den Gesichtern der Großstadt war hilfreich. So konnte manche amüsante Begegnung zwischendurch entstehen. Dabei hat sich ein schöneres Gemeinschaftsgefühl in den Kursen herausgebildet, als es in den Monaten der Pandemie möglich und erlaubt war, Stefanie Bellingen, Klaudia Casper, Patrick Droste und Gerold Paul auf Seiten der Lehrer eingerechnet.

Von Gerold Paul

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Doch nicht so kolossal? Zweifel an errechnetem Wal-Gewicht
Aus aller Welt

Wird Perucetus colossus seinem kolossalen Namen gerecht? Forscher melden Zweifel an bisherigen Schätzungen zum Gewicht des ausgestorbenen Wals an.

weiterlesen...
Rasanter Anstieg bei Dengue-Infektionen in Brasilien
Aus aller Welt

Nicht nur Brasilien leidet unter der massiven Ausbreitung des Dengue-Fiebers: Die peruanische Regierung hat für den Großteil des Landes den Notstand erklärt. Auch in Argentinien steigen die Fallzahlen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Warendorfer Weinfest jetzt am ersten Juli-Wochenende
Allgemein

Neuer Termin für "Schlemmen am See" steht fest

weiterlesen...
Zwischenberichts des Mobilitätskonzepts für Warendorf
Allgemein

Planersocietät aus DORTMUND erstellt für Warendorf ein Konzept

weiterlesen...