15. Juni 2023 / Allgemein

Inkontinenenz nicht als Schicksal hinnehmen

Patientenseminar im Rahmen der Welt-Kontinenz-Woche am 21.06.2023

Inkontinenz, Joseph Hospital Warendorf, Patienten Seminar,

Auf dem Bild von links: Annabel Frye, Beate Wessel und Dr. Matthias Engelhardt.

Inkontinenenz nicht als Schicksal hinnehmen

Josephs-Hospital veranstaltet am 21.06.2023 von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr ein Patientenseminar im Rahmen der Welt-Kontinenz-Woche

Stuhl- oder Harn-Inkontinenz kann - abhängig vom Schweregrad - die Lebensqualität stark einschränken. Auch heute noch ist dieses Thema häufig schambesetzt, deshalb gehen viele Betroffene nicht oder erst sehr spät zum Arzt. Dabei gibt es sehr erfolgreiche Behandlungsmöglichkeiten. Die Gynäkologen Dr. Matthias Engelhardt und Anabel Frye sowie Urologe Dr. Bernhard Weritz, Allgemeinchirurgin Dr. Minke Barendse-Hofmann und Case-Managerin Beate Wessel informieren über die verschiedenen Formen wie die Drang- und Belastungsinkontinenz, ihre Diagnostik und die Therapie. Im Anschluss bleibt natürlich ausreichend Zeit für die Beantwortung von Fragen zu diesem für viele Betroffenen wichtigen Thema.

Veranstaltungsort: Mitarbeiter-Restaurant in der Eingangshalle des Krankenhauses. 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, weitere Informationen zum Vortrag gibt es unter der Rufnummer 02581/20-1501. 



Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schlag gegen kriminelle Handelsplattform im Netz
Aus aller Welt

«Crimemarket» war die größte deutschsprachige Plattform für Kriminelle im frei verfügbaren Internet. Dort gab es Drogen, Waffen und kriminelle Dienstleistungen. Der Betreiber soll 23 Jahre alt sein.

weiterlesen...
Bundeswehrsoldat soll vier Menschen erschossen haben
Aus aller Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll vier Menschen getötet haben - darunter ein kleines Kind. Der Verteidigungsminister spricht von einer grauenvollen Tat.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Michael Unger übernimmt die Leitung der Schule für Musik
Allgemein

Neuer Musikschulleiter für den Kreis Warendorf

weiterlesen...
PLAYMOBIL-Figuren erzählen Klostergeschichte
Allgemein

Museum Abtei Liesborn zeigt Ausstellung mit Diorama Artist Oliver Schaffer

weiterlesen...