26. Mai 2022 / Allgemein

Jahresabschluss 2021 positiver als erwartet

Finanzausschuss des Kreises

Finanzausschuß,Kreis Warendorf,Kreishaus,

Jahresabschluss 2021 positiver als erwartet

Finanzausschuss des Kreises

In der Sitzung des Finanzausschusses stellte Kreiskämmerer Dr. Stefan Funke den vorläufigen Jahresabschluss 2021 vor. Das erfreuliche Ergebnis: er fällt besser aus als ursprünglich erwartet. Nachdem der Kreis ursprünglich von einem Fehlbetrag von 11,1 Millionen Euro ausgegangen war, beträgt das Defizit nun voraussichtlich noch 6,2 Millionen Euro.

Grund sind die unerwartet hohen Erstattungen von Land und Bund, die u.a. für verschiedene Förderprogramme und Leistungen des Gesundheitsamtes (z. B. Impf- und Testzentrum) in den Kreis geflossen sind. „Obwohl wir immer noch Eigenkapital abbauen, ist das eine gute Nachricht“, so der Kämmerer.

Aufgrund der besseren Ausgangslage können nun unerwartete Ausgaben abgefedert werden: Durch einen sogenannten „Rechtskreiswechsel" erhalten aus der Ukraine Geflüchtete ab dem 1. Juni Leistungen nach dem SGB II vom Jobcenter des Kreises. Dies führt allein für den Kreis Warendorf zu Mehrkosten von rund 2,5 Millionen Euro. Zudem fallen rund 400.000 Euro an, die nicht eingeplant waren. Dieser Betrag dient dazu, um die Nachholung von Klassenfahrten und Ausflügen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket zu finanzieren. Auch die gestiegenen Energie- und Baukosten belasten den Kreishaushalt zusätzlich. So sind im Jobcenter zusätzlich Mehrausgaben von rund 1,4 Millionen Euro für die Kosten der Unterkunft und Heizung absehbar.

Erfreulich ist die Entwicklung des Schuldenstandes des Kreises Warendorf. Im vergangenen Jahr konnte dieser um knapp 1,5 Mio. Euro abgebaut werden. So weist die Kreisbilanz zum 31. Dezember 2021 einen Bestand an Investitionskrediten in Höhe von rd. 4,6 Mio. Euro aus. Im laufenden Jahr wird sich dieser Betrag um weitere Tilgungen in Höhe von 390.000 Euro reduzieren. Damit wird der Kreishaushalt durch sinkende Zinsaufwendungen entlastet.

Das 9-Euro-Ticket im ÖPNV entlastet den Kreishaushalt um rund 240.000 Euro. Dieser Betrag wird in den nächsten drei Monaten bei der Beförderung von Schülerinnen und Schülern der Berufskollegs und Förderschulen des Kreises eingespart.

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
80-jähriger Rentner auf frischer Tat ertappt
Allgemein

Mitarbeiterinnen eines Seniorenheims klären Sachbeschädigung an Autos

weiterlesen...

Neueste Artikel

Sydney: Fünf Tote bei Angriff in Einkaufszentrum
Aus aller Welt

Ein Nachmittag in einem belebten Einkaufszentrum wird plötzlich zum Alptraum: Ein Mensch sticht auf mehrere Personen ein. Die Polizei ist schnell vor Ort, der mutmaßliche Täter stirbt.

weiterlesen...
Ein Toter bei Seilbahnunglück in der Südtürkei
Aus aller Welt

Das Zuckerfest nutzen viele in Antalya für eine Seilbahnfahrt. Dann stößt eine Kabine gegen einen Mast und stürzt ab. Ein Mensch stirbt, zunächst sitzen mehr als 180 fest. Die Rettungsaktion läuft.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neue Gesichter im Vorstand und Ehren für langjährige Mitglieder
Allgemein

Bürgerschützenverein Warendorf bereitet sich auf das 175. Jubiläumsfest der Hellebardiere vor

weiterlesen...
Gespräche rund ums Pferd in Berlin
Allgemein

Bundestagsabgeordneter Rehbaum beim Parlamentarischen Abend der Reiterlichen Vereinigung (FN)

weiterlesen...