26. Juni 2024 / Allgemein

Jann-Paul Jakisch triumphiert beim Münster Triathlon

Starkes Wochenende für das WSU-Tri-Team

WSU-Tri-Team,Jann-Paul Jakisch,Münster Triathlon,Sven Langer,

Jann-Paul Jakisch triumphiert beim Münster Triathlon

Starkes Wochenende für das WSU-Tri-Team

Am vergangenen Wochenende sorgte der Sparda Münster City Triathlon für sportliche Höchstleistungen in Münster. Unter den 2050 gemeldeten Teilnehmern glänzte besonders Jann-Paul Jakisch vom WSU-Tri-Team, der sich auf der Sprintdistanz (500 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen) souverän den Sieg sicherte.

Jakisch, der erst kurzfristig nachgemeldet wurde, zeigte bei optimalen Bedingungen einen perfekten Wettkampf und führte von Anfang an das rund 500 Teilnehmer starke Feld an. Mit einer Gesamtzeit von 56:58 Minuten distanzierte er sich deutlich von seinem nächsten Verfolger Tim Sievers von TriFinish Münster, der mit einer Zeit von 58:42 Minuten ins Ziel kam. Besonders beeindruckend war Jakischs Leistung auf der Laufstrecke, wo er mit der besten Laufzeit den Grundstein für seinen Erfolg legte.

„Damit habe ich heute Morgen absolut nicht gerechnet!“, äußerte sich Jakisch nach dem Rennen sichtlich überrascht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Saison freute er sich besonders über seine verbesserte Schwimmleistung. Jakisch, der auch in der 2. Triathlon Bundesliga für TriSpeed Marienfeld startet, hofft nun, dass er beim lokalen Sassenberger Triathlon am 4. August antreten kann.

Auch die anderen WSU-Triathleten zeigten starke Leistungen auf der Sprintdistanz. Franz-Josef Strotmeier erreichte in 1:20:59 Stunden den 3. Platz in der Altersklasse 65. Weitere Ergebnisse der Männer: Marvin Gode (1:17:52 Stunden, 151. Platz), Alexander Reinker (1:24:52 Stunden, 275. Platz), Andreas Masuch (1:26:50 Stunden, 306. Platz) und Bodo Durchholz (1:35:37 Stunden, 380. Platz). Bei den Frauen erreichte Catherina Bock in 1:32:44 Stunden den 210. Platz.

Auf der olympischen Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen) startete Sven Langer und beendete den Wettkampf zufrieden in 3:03:48 Stunden als 380. des Feldes.

Bereits eine Woche zuvor waren Thomas Jakisch und Franz-Josef Strotmeier beim Lipperland Triathlon in Lage erfolgreich. Thomas Jakisch triumphierte nach zweijähriger Wettkampfpause überraschend in seiner Altersklasse mit einer Zeit von 1:15:20 Stunden. Franz-Josef Strotmeier sicherte sich in der Altersklasse 65 mit einer Zeit von 1:24:20 Stunden den 3. Platz.

Das WSU-Tri-Team blickt auf ein erfolgreiches Wochenende zurück und freut sich auf die kommenden Herausforderungen in der Triathlonsaison.

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Spannender Zweikampf um die Neuwarendorfer Königswürde
Allgemein

André Petermann ist neuer Schützenkönig von Neuwarendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Unterbrechung des Sommerbadespaßes
Allgemein

CORONA hat das Vitus-Bad erreicht

weiterlesen...
„Catch Buddel“ – die Jagd nach dem Baustellen-Maulwurf beginnt
Allgemein

Wer das Baustellen Maskottchen Buddel Grabowski in den nächsten Wochen als erster findet, kann gewinnen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Unterbrechung des Sommerbadespaßes
Allgemein

CORONA hat das Vitus-Bad erreicht

weiterlesen...
„Catch Buddel“ – die Jagd nach dem Baustellen-Maulwurf beginnt
Allgemein

Wer das Baustellen Maskottchen Buddel Grabowski in den nächsten Wochen als erster findet, kann gewinnen.

weiterlesen...