14. Juli 2022 / Allgemein

Jennifer Frochte hatte abgesagt

Richtigstellung zum Bericht vom 11. Juli 2022

Bürgerfest,Freckenhorst,Jennifer Frochte,Miss Germany,Warendorf,

In unserem Artikel

„Freckenhorst ist die schönste Stadt der Welt

Kein optimales Wetter beim Freckenhorster Bürgerfest“

vom 11.07.2022 schrieben wir als Kommentar zu der Abwesenheit der als Stargast angekündigten Jennifer Frochte:

„Mögen die Besucherzahlen noch wegen der Ferien und des nieseligen Wetters zeitweise sehr gering gewesen sein, sind Ferien und Regen keine Entschuldigung für die Abwesenheit der Teilnehmerin aus dem Miss Germany Wettbewerb, Jennifer Frochte, die ihr Kommen fest zugesagt hatte. Dorothee Feller, nicht Miss Germany Teilnehmerin, sondern bis vor kurzem Regierungspräsidentin in Münster und seit neuestem Ministerin für Schule und Bildung in NRW, nahm trotz fester Zusage nicht am Programm teil und hatte wohl im großen Haus des Regierungspräsidiums keinen Vertreter für sie finden können. Verständlich, dass die Organisatoren über ein derart tadeliges Verhalten, das mit „ungenügend“ noch schmeichelhaft beurteilt wäre, enttäuscht waren.“

Richtigstellung:

Richtig ist dagegen, dass das Management von Jennifer Frochte den Auftritt der Ex-Miss-Germany-Kandidatin und Influencerin aus besonderem Grunde absagen musste und dies dem Veranstalter auch mittgeteilt hat. Dies hat uns der Vater von Jennifer jetzt glaubhaft versichert. Der Veranstalter hingegen hatte versäumt, diese Information auch an das Publikum und an uns als Beobachter und Berichterstatter weiterzugeben. Dies wurde uns jetzt auch auf Nachfrage von dem Mitveranstalter Hermann Flothkötter bestätigt. 

Bild: Rene Frochte

Meistgelesene Artikel

Spannender Zweikampf um die Neuwarendorfer Königswürde
Allgemein

André Petermann ist neuer Schützenkönig von Neuwarendorf

weiterlesen...
Neuer Schwung für den Allerheiligenmarkt Sassenberg
Allgemein

Attraktivität des Allerheiligenmarktes Sassenberg soll gesteigert werden

weiterlesen...

Neueste Artikel

Vater beteuert Unschuld in Prozess um Tod des kleinen Sohnes
Aus aller Welt

Ein Vater soll sein Kind in einen Fluss gestoßen haben. Der Deutsche bestreitet das vehement. Viele Zeugen sollen helfen, die Vorwürfe zu bewerten. Die acht Geschworenen spielen eine Schlüsselrolle.

weiterlesen...
Nordmazedonien kämpft gegen Waldbrände
Aus aller Welt

Extremhitze mit um die 40 Grad im Schatten, Trockenheit und Wind führen auch in Nordmazedonien wieder zu Waldbränden. Internationale Hilfe beim Löschen ist in vollem Gange.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Starke Auftritte der WSU-Triathleten
Allgemein

Thiel und Jakisch sichern sich Spitzenplätze in Verl

weiterlesen...
Hochregellager steht für Bevölkerungsschutz bereit
Allgemein

Kreis nutzt alte Niehoff Lagerhalle in Freckenhorst

weiterlesen...