8. August 2020 / Allgemein

Josephs-Hospital schliesst Qualitätsvertrag zum Gelenkersatz ab

Wohnortnahe Versorgung auf hohen Niveau

Josephs-Hospital,Warendorf,Vertrag,Gelenkersatz,Peter Goerdeler, Tim Schlummer,

Josephs-Hospital schliesst Qualitätsvertrag zum Gelenkersatz ab

Wohnortnahe Versorgung auf hohen Niveau

Höhere Patientensicherheit bei wirtschaftlicheren Bedingungen: Mit einem neuen Rahmen-Qualitätsvertrag verbessern der Clinotel Krankenhausverbund und der Verband der Ersatzkassen (vdek) die Versorgung von Patienten mit Hüft- und Knieprothesen. Kliniken aus dem Krankenhausverbund, die eine überdurchschnittlich hohe Versorgungsqualität nachweisen, können seit Anfang des Jahres Verträge mit dem vdek abschließen. Von der gesteigerten Effizienz profitieren nicht nur die Vertragspartner, denn durch die hohen Qualitätsanforderungen verringern sich auch die Komplikationen und damit die Zahl von vermeidbaren Wechseloperationen. Dadurch sinken auch die Ausgaben für die Behandlungen.

Dem neuen Vertrag beitreten können alle Clinotel-Kliniken, die ausreichend Erfahrungen mit Hüft- und Knieprothesen besitzen (jeweils mindestens 50 Operationen im Jahr) und bei der Qualitätssicherung durch das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) keine Auffälligkeiten aufweisen. Zur Beurteilung, ob die Kliniken die Qualität über die gesetzlichen Anforderungen hinaus steigern konnten, wird u. a. bewertet, ob die operierten Patienten weniger Komplikationen als im Bundesdurchschnitt aufweisen und die Notwendigkeit eines Eingriffes mit den betroffenen Patienten besonders sorgfältig abgewogen wurde. 

Das Warendorfer Josephs-Hospital ist seit dem Jahr 2018 rechtlich selbständiges Mitglied im Clinotel Verbund und konnte alle geforderten Nachweise erbringen, um dem Rahmenvertrag beizutreten. JHW Vorstandsvorsitzender Peter Goerdeler und der Ärztliche Direktor des Hospitals, Dr. Timm Schlummer, der als Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie die entsprechenden Operationen auch selbst durchführt, freuen sich sehr über die neue Kooperation: „Mit dem vdek hat unser Verbund einen Partner gefunden, der bereit ist, für überdurchschnittliche Leistungen und hohe Qualität im Sinne der Patienten auch eine angemessene Vergütung zu zahlen. Der Vertrag sichert eine wohnortnahe Versorgung auf hohem Niveau. Wir sind fest davon überzeugt, dass unsere Patientinnen und Patienten sehr von dieser Vereinbarung profitieren werden“.

Bild: Freuen sich über den Vertragsschluss: Vorstandsvorsitzender Peter Goerdeler und Chefarzt Dr. Timm Schlummer. 

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Fünfjähriger könnte Brand in Asylunterkunft ausgelöst haben
Aus aller Welt

Das Feuer in einer Asylbewerberunterkunft in Nördlingen ist mittlerweile gelöscht. Ein Mensch ist dabei ums Leben gekommen. Hat ein Kind den Brand verursacht?

weiterlesen...
Mutter soll ihr Kind in Hundebox gesperrt haben
Aus aller Welt

Die Schilderung des Leidenswegs eines Zwölfjährigen lässt im Gerichtssaal keinen kalt. Mit folterähnlichen Methoden wollte die Mutter laut Anklage ihren Sohn gefügig machen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Fast 800.000 Euro für Fahrradinfrastruktur
Allgemein

Förderung für Nahmobilität in Warendorf:

weiterlesen...
Firmen machen sich nachhaltig mit Ökoprofit
Allgemein

Dritter Workshop der gfw bei der Firma Dingwerth Logistik in Beelen

weiterlesen...